Warenprüfung: Freund oder Feind des Verkäufers? shutterstock
13.05.2014 22638

Warenprüfung: Freund oder Feind des Verkäufers?

Die Käufer, die versuchen, die Waren zurückzugeben, erschrecken die Verkäufer sehr: „Ich werde mich an die Organisation wenden, um die Rechte der Verbraucher zu schützen! Ich mache eine Untersuchung! "Für einige Verkäufer wirken diese Drohungen wie ein Boa Constrictor für ein Kaninchen, und das Geld für die Waren kehrt schnell zurück, ohne nach Einzelheiten zu fragen. Sie sollten sich jedoch nicht vor Fachwissen fürchten, da es genau darum geht, wer in einem Streit über die Qualität von Schuhen Recht hat - der Käufer oder der Verkäufer. Alles, was Sie über Merchandising-Know-how wissen müssen, sagt Expertin Angelica Novitskaya.

Angelica Novitskaya Angelica Novitskaya - Fachhändler für Non-Food-Produkte in einer unabhängigen Expertenorganisation „Laboratory of Expert Research“.
Labor für Expertenforschung - eine unabhängige Expertenorganisation, die umfassende Dienstleistungen im Bereich der Durchführung unabhängiger Prüfungen und Bewertungstätigkeiten erbringt. Das Unternehmen ist seit 2006 des Jahres auf dem Markt tätig. Derzeit sind zwei Büros in Moskau und Repräsentanzen in St. Petersburg und Omsk geöffnet.

www.expertizalab.ru

Im Allgemeinen

Die Untersuchung erscheint im Sichtfeld des Inhabers eines Schuhgeschäfts, wenn es notwendig wird, eine kontroverse Situation zwischen Verkäufer und Käufer über die Qualität der Ware zu klären. In den meisten Fällen beginnt diese Situation damit, dass der Käufer einen Defekt an den von ihm gekauften Schuhen feststellt und zum Geschäft kommt, um ihn dem Verkäufer zurückzugeben. Manchmal reicht eine mündliche Darstellung, was mit den Schuhen passiert ist. In den meisten Läden werden Käufer jedoch gebeten, eine schriftliche Beschwerde einzureichen, für die der Verkäufer 10-Tage Zeit hat, um diese zu prüfen. Während dieser Zeit muss das Geschäft eine Entscheidung treffen, und wenn die Situation umstritten zu sein scheint, ist es mit Zustimmung des Käufers erforderlich, eine unabhängige Prüfung durchzuführen. Alle Kosten der Prüfung sind vom Verkäufer zu tragen. Der Käufer hat das Recht, bei der Prüfung anwesend zu sein.

Die Rückgabe neuer, unbenutzter Stiefel oder Stiefel ist einfach. Dies kann ohne Angabe des Grundes innerhalb von 14-Tagen ohne Angabe des Kauftages erfolgen, wenn die Aufmachung und die Verbrauchereigenschaften der Waren, Fabriketiketten und der Verpackung (Karton) erhalten bleiben. Für die Rücksendung benötigen Sie einen Reisepass und einen Bankscheck, der die Bezahlung der Ware bestätigt. Im Falle eines Mangels hat der Käufer jedoch das Recht, innerhalb von zwei Jahren ab Kaufdatum oder während der Gewährleistungsfrist, wenn diese zwei Jahre überschreitet, eine Klage beim Verkäufer einzureichen. Es ist zu beachten, dass das Fehlen von Bargeld oder Kaufbelegen keinen Grund dafür darstellt, den Käufer von der Rückgabe oder dem Umtausch der Waren abzuhalten.

Wenn sich der Verbraucher irrt, muss er dem Geschäft die Forschungskosten erstatten. Wenn sich der Verkäufer einfach weigerte, das Geld zurückzugeben, und keine Schritte zur Lösung des Problems anbot, kann der Käufer auf eigene Kosten eine Prüfung durchführen.

Wie ist die Prüfung

Mit der Prüfung soll festgestellt werden, ob das Produkt von guter Qualität ist und ob der Fehler betriebsbereit oder betriebsbereit ist. Zur Durchführung einer Untersuchung ist zunächst der Gegenstand der Forschung selbst, also Schuhe, erforderlich. Zur Untersuchung müssen die Schuhe sauber gebracht werden, vorzugsweise in der Einzelverpackung, in der sie gekauft wurden.

Es gibt zwei Arten von Prüfungen. Die erste ist die organoleptische Prüfung, bei der die Qualität der Waren mit Hilfe der Sinne (Sehvermögen, Geruch usw.) auf Einhaltung der GOST und der behördlichen Vorschriften überprüft wird. Bei der Durchführung einer organoleptischen Untersuchung werden verschiedene Hilfsmittel verwendet, beispielsweise ein Lineal, ein Mikroskop oder eine Lupe. Je nach Art des Mangels kann ein Labortest erforderlich sein, bei dem es sich um die zweite Art der Untersuchung handelt. Im Labor werden Schuhe auf speziellen Maschinen getestet, zum Beispiel werden Obermaterial und Futter auf Bruch, Sohle und Absatz geprüft - auf Knick. Die Dauer der Prüfung hängt von der Komplexität des Studiums ab. Beispielsweise kann in unserem Unternehmen eine organoleptische Untersuchung von 2 Stunden bis zu einer Woche dauern, und wenn Laboruntersuchungen erforderlich sind, wird der Zeitraum auf zwei Wochen verlängert.

Was passiert danach?

Nach der Prüfung erhält der Käufer ein Gutachten und einen Bankscheck, in dem die Zahlungsweise und die Kosten der Studie bestätigt werden. Wenn sich herausstellt, dass es sich um einen Fabrikationsfehler handelt, begibt sich der Käufer mit diesen Papieren in den Laden. Gemäß dem Gesetz „Über den Schutz der Verbraucherrechte“ hat der Käufer das Recht, verschiedene Optionen für die Entwicklung von Ereignissen zu wählen: das Produkt durch ein ähnliches oder ein anderes zu ersetzen, wobei der Preis neu berechnet wird; den Preis im Verhältnis zum Mangel zu reduzieren; zur sofortigen unentgeltlichen Beseitigung von Mängeln der Ware oder zur Deckung der Kosten ihrer Beseitigung; den für die Ware bezahlten Betrag zurückzugeben.

Wenn eine der Parteien mit den Ergebnissen nicht einverstanden ist, kann sie vor Gericht gehen. In der Praxis kommt es selten vor Gericht, aber nicht wegen der Unentschlossenheit der Käufer, sondern wegen der Nichtverfügbarkeit des Ladens selbst, weil der Verkäufer alle Rechtskosten tragen muss.

Wird ein Herstellungsfehler festgestellt, kann der Verkäufer aufgrund eines Gutachtens beim Hersteller einen Anspruch geltend machen. Der Hersteller hat dem Lager alle mit der Prüfung verbundenen Kosten zu erstatten und die Ware in mangelhafter Qualität zurückzunehmen.

Es kommt häufig vor, dass Kunden das Produkt unwissentlich verderben, indem sie beispielsweise im Regen Lederschuhe anziehen, was zu Schwellungen und Verformungen der Sohle führt, oder im Winter Halbschuhe verwenden, die die Betriebsbedingungen verletzen. In solchen Fällen zeigt die Prüfung immer, dass der Käufer Unrecht hat. Behandeln Sie dieses Verfahren daher nicht als einen für den Verkäufer absichtlich unrentablen Fall.

Seitenschnitt neben diesem Block

Nicht nur Ledersohlen unterliegen Verformungen, die bei Socken auftreten. Lesen Sie in dem auf Seite ... dieser Ausgabe veröffentlichten Artikel des Verfahrenstechnikers Igor Okorokov über die Eigenschaften verschiedener Sohlenmaterialien und Empfehlungen zu deren Verwendung.

Einige Geschäfte bieten Kunden an, sich zur Prüfung an ein bestimmtes Fachunternehmen zu wenden. Dies bedeutet in der Regel nicht, dass eine Verschwörung zwischen dem Verkäufer und der Forschungseinrichtung besteht, um alle Probleme zu lösen, die zugunsten des Geschäfts auftreten. Höchstwahrscheinlich besteht zwischen diesen Parteien lediglich eine Vereinbarung über den Preis der Prüfung, abhängig von der Anzahl der durchgeführten Studien. Solche Partnerschaften werden von großen Einzelhändlern mit großem Verkaufsvolumen und entsprechend einer größeren Anzahl fehlerhafter Muster praktiziert. Aber es ist natürlich unmöglich, für alle zu antworten, weil es unehrliche Experten gibt.

Die Käufer, die versuchen, die Waren zurückzugeben, erschrecken die Verkäufer sehr: „Ich werde mich an die Organisation wenden, um die Rechte der Verbraucher zu schützen! Ich mache eine Untersuchung! "Für einige Verkäufer wirken diese Drohungen wie ein Boa Constrictor auf ...
3.3
5
1
1
Bitte bewerten Sie den Artikel

Verwandte Materialien

Mit welchen Dekoartikeln lassen sich Schuhe und Taschen als Verkaufsausstattung wirkungsvoll in Szene setzen?

Wenn wir ein modisches Bekleidungs- oder Schuhgeschäft betreten, sehen wir immer häufiger, dass zur Warenpräsentation Gegenstände verwendet werden, die für einen Verkaufsraum ungewöhnlich sind – Bücher, Gemälde, Vasen, Spiegel ... In früheren Ausgaben mit SR's Resident Experte auf dem Gebiet der visuellen...
04.06.2024 2114

Aktuelle Techniken zur Beleuchtung eines Schuhgeschäfts

Wenn wir heute durch die Galerien von Einkaufszentren gehen, sehen wir Offline-Shops in verschiedenen Formaten. Neue Einzelhandelsflächenkonzepte bestechen durch eine individuelle, einprägsame Gestaltung. Sie sind gewissermaßen ein Element der Show, ein Werkzeug, durch...
07.05.2024 3108

Sieben „Sünden“ des Schuhgeschäfts. Wie schaden Eigentümer dem Unternehmen mit ihren eigenen Händen?

Warum ist Unternehmen X in der Lage, eine starke, profitable Marke aufzubauen, während Unternehmen Y Schwierigkeiten hat, über die Runden zu kommen? Viele Menschen führen Erfolg lieber auf Glück, Glück oder die Unterstützung starker Gönner zurück. Und nur wenige Menschen stellen sich die Frage: „Was mache ich nicht?“
03.05.2024 2038

Warum ist es so wichtig, mit Kundenbewertungen zu arbeiten, diese zu analysieren und in Ihrer Arbeit zu nutzen?

Kundenbewertungen sind für den Verkauf eines Produkts von großer und unschätzbarer Bedeutung. Viele Unternehmen verstehen das jedoch nicht immer: Sie sammeln keine Bewertungen, reagieren nur auf positive und arbeiten nicht mit negativen. Das ist ein großer Fehler und Versäumnis der Marke. IN…
26.03.2024 2086

So implementieren Sie Verkaufstrichter im Schuhgeschäft

Kunden zu gewinnen und zu binden ist der wichtigste Treiber für das Umsatzwachstum in jedem Unternehmen. Typischerweise weisen Unternehmen ein Werbebudget als Prozentsatz des Gesamtumsatzes zu. Im Durchschnitt schwankt dieser Prozentsatz zwischen drei und fünf. Und wenn das Unternehmen...
21.11.2023 4241
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang