Rieker
Die Adidas AG verklagt CenterObuv wegen Dreispurigkeit
26.01.2011 3547

Die Adidas AG verklagt CenterObuv wegen Dreispurigkeit

Die Firma "Adidas AG" (die Muttergesellschaft des deutschen Adidas Konzerns) reichte beim Moskauer Schiedsgericht einen Antrag auf Rückforderung von 300 Rubel aus dem ZAO "TsentrObuv Trade House" (500 Economy Class Stores) ein. Entschädigung, sagte ein Gerichtsbeamter der russischen Agentur für rechtliche und gerichtliche Informationen (RAPSI). Das Gericht hat in diesem Fall eine vorläufige Anhörung für den 10. März angesetzt. Darüber hinaus wird das Neunte Schiedsgericht am 18. Januar die Beschwerde des TsentrObuv Trading House gegen die Entscheidung des Gerichts prüfen, sich zugunsten der Adidas AG und der Adidas International Marketing B.V. Jeweils 500 Tausend Rubel Entschädigung für die Verletzung von Rechten an der Marke „Three Stripes“.

Nach Angaben der Klägerin hat die Beklagte Schuhe in ihren Geschäften verkauft und gelagert, deren Muster das eingetragene Warenzeichen in Form von drei Bändern verwendet, die sich von der Hauptfarbe der Schuhe abheben.

Am 26 Oktober hat das Moskauer Schiedsgericht die Forderungen von Adidas teilweise erfüllt. Das Unternehmen bat, von der Beklagten 2,5 Millionen Rubel zu erholen. Entschädigung für die Verletzung der exklusiven Rechte an einer Marke, die drei Streifen auf Schuhen ist.

Während der Sitzung vor dem erstinstanzlichen Gericht erklärte der Vertreter des CenterObuv TD, das Unternehmen Adidas habe die Höhe der Verluste nicht bewiesen, und die Forderungen seien deutlich überbewertet. Dem Anwalt zufolge handelte es sich um einen mittelbaren, unerheblichen Verstoß.

Der Vertreter des Klägers wies darauf hin, dass die Zuwiderhandlung erheblich war, da sie den Verbraucher in Bezug auf die Waren des Unternehmens Adidas in die Irre führte. Nach Angaben des Anwalts entspricht die Höhe der materiellen Entschädigung in Millionen 2,5 der begangenen Zuwiderhandlung.

Die Medien berichteten, dass 2009, die Investmentgesellschaft Sun Investments Partners, die von Ex-Miteigentümern der Kopeika-Lebensmittelkette Sergey Lomakin und Artem Khachatryan gegründet wurde, im März 33% von CenterObuv für etwa 40 Mio. USD erworben hat.

Die Firma "Adidas AG" (die Muttergesellschaft des deutschen Adidas Konzerns) hat beim Moskauer Schiedsgericht einen Antrag auf Rückforderung von ZAO "Trading House" CenterObuv "(300 Filialen ...
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Am Black Friday verkaufte Wildberries Waren für 106 Milliarden Rubel.

Vom 18. bis 28. November 2022 fand auf Wildberries die Black-Friday-Aktion statt. Der Sale stieß bei den Käufern auf großes Interesse und übertraf die Vorjahreszahlen. Insgesamt bestellten die Teilnehmer der Aktion Waren im Gesamtwert von etwa 106,4 Milliarden Rubel, was fast…
01.12.2022 152

Ralf Ringer wehrt sich vor Gericht gegen die Forderung des Föderalen Steuerdienstes nach zusätzlichen Steuern und Strafen in Höhe von 1,5 Milliarden Rubel.

Wie wir bereits geschrieben haben, wollen die föderalen Steuerbehörden rund 1,5 Milliarden Rubel an Steuergebühren, Bußgeldern und Strafen von der russischen Schuhfirma Ralf Ringer zurückfordern. Schuhhersteller und Einzelhändler versucht, das Vorgehen der Steuerbehörden durch…
30.11.2022 174

Die Sportindustrie von Ausrüstung und Materialien bis hin zu Kollektionen von Konfektionskleidung und Schuhen - auf der Messe Sport Casual Moscow

Vom 16. bis 18. Januar 2023 in Moskau, im Hotel Izmailovo, die XVI Ausstellungspräsentation SPORT CASUAL MOSCOW von Sport-, Freizeit- und Touristenbekleidung, Schuhen, Accessoires sowie Technologien, Materialien und Ausrüstung für ihre…
30.11.2022 290

Pharrell Williams interpretiert die klassische Samba-Silhouette von Adidas Originals neu

Der amerikanische Rapper, Sänger, Songwriter und Modedesigner Pharrell Williams und Adidas Originals entwickeln ihre gemeinsame Humanrace-Kollektion weiter, diesmal mit einem Update des Looks der Adidas Originals-Sneaker …
30.11.2022 290

Dior kauft Art Lab, ein Druck- und Lederveredelungsunternehmen

Laut der Mailänder Wirtschaftszeitung Il Sole 24 Ore hat das Pariser Haus Dior das toskanische Unternehmen Art Lab übernommen, das auf die Herstellung von Digitaldruck auf Leder und Handveredelung spezialisiert ist…
30.11.2022 280
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang