Rieker
Adidas verteidigte seine Marke vor Gericht
19.05.2011 2194

Adidas verteidigte seine Marke vor Gericht

Das Moskauer Schiedsgericht untersagte der Alba Corporation, einem Hersteller und Verkäufer von Schuhen (sie verkauft Produkte über das Alba-Netzwerk), die Verwendung der Marke Adidas AG - „drei Streifen“. RIA Novosti berichtet.

Somit hat das Gericht die Adidas-Klage teilweise erfüllt, in der darauf bestanden wurde, dass die Alba Corporation LLC nicht berechtigt war, die von der deutschen Muttergesellschaft eingetragene Marke in Bezug auf Schuhe für Sport- und Outdoor-Aktivitäten zu verwenden. Vertreter von Adidas stellten außerdem fest, dass das Zeichen in Russland seit 1978 bekannt ist.

 Adidas forderte die Zahlung einer Geldstrafe von 2,5 Millionen Rubel, aber das Gericht entschied, dass Alba Corporation LLC nur 250 Tausend Rubel Entschädigung zahlen sollte. Vor Gericht stellten Vertreter der Alba Corporation LLC fest, dass sie nicht gegen die Rechte von Adidas verstießen, da sie das Drei-Streifen-Zeichen für klassische Freizeitschuhe, insbesondere für Ballettschuhe, verwendeten und Teil der Verzierung waren.

 Adidas versuchte im April letzten Jahres, die Nutzung der „drei Fahrspuren“ durch ein russisches Unternehmen zu verbieten, doch dann wurde die Klage abgewiesen. Das Gericht vertrat die Auffassung, dass es keine Ähnlichkeit mit dem Grad der Verwechslung zwischen der Marke Adidas und der Bezeichnung LLC Alba Corporation gibt. Die gerichtliche Entscheidung wurde vom Berufungsgericht bestätigt. Im September 2010 hat das Bundesschiedsgericht des Moskauer Bezirks Adidas jedoch zu einer neuen Anhörung verklagt.

Adidas wurde in 1924 gegründet und patentierte die „drei Streifen“ in 1949. Drei Streifen werden auch in Adidas-Logos verwendet.
Das Moskauer Schiedsgericht untersagte der Alba Corporation, einem Hersteller und Verkäufer von Schuhen (sie verkauft Produkte über das Alba-Netzwerk), die Verwendung der Marke Adidas AG - ...
5
1
Bewertung
Euro Shoes Ausstellung

Aktuelle News

Einzigartige Zusammenarbeit zwischen Marsèll und Suicoke, präsentiert auf der Leform in Moskau

Die italienischen und japanischen Schuhmarken Marsèll und Suicoke haben sich zusammengetan, um in diesem Frühjahr eine farbenfrohe Sonderkollektion von Unisex-Sandalen im Avantgarde-Stil auf den Markt zu bringen. Die Veröffentlichung der Zusammenarbeit zweier heller Marken wurde am 14. April veröffentlicht. Derzeit…
20.05.2022 166

In den nächsten sechs Monaten könnten die Schuhpreise um 8,4 % steigen

Die World Footwear Business Conditions Survey erwartet, dass die Schuhpreise in den nächsten sechs Monaten steigen werden, laut Worldfootwear.com wird Europa voraussichtlich am stärksten steigen (9,8 %). In Nordamerika wird die Inflation etwa ...
20.05.2022 146

Indien steigerte die Exporte von Leder und Lederprodukten um 33 %

In Indien stiegen die Einnahmen aus dem Export von Leder und Lederprodukten für die elf Monate des Geschäftsjahres (April 2021 bis Februar 2022) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 33,07 %. Der überwiegende Anteil am Volumen…
19.05.2022 156

Nike x Jacquemus Collaboration veröffentlicht

Nike feiert sein XNUMX-jähriges Bestehen mit einer Zusammenarbeit mit der französischen Modemarke Jacquemus. Neben Sportbekleidung für Damen, die Teil der Kollektion sein wird, wird es auch eine Neuinterpretation des französischen Designers Simon Porte Jacquemus geben…
19.05.2022 293

Clarks ging auch zum Metaverse

Nach Fly London und einer Reihe anderer Modemarken hat die britische Schuhmarke Clarks den Cicaverse-Spielbereich auf der globalen Spieleplattform Roblox zu Ehren der Veröffentlichung eines Kinder-Sneaker-Modells ins Leben gerufen…
19.05.2022 202
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang