TSUM zeigt zeitgenössische Kunst
26.09.2011 3918

TSUM zeigt zeitgenössische Kunst

Vom 23. September bis 30. Oktober 2011 findet in der TSUM Art Foundation (TsUM, 5. Etage) einer der beiden Teile des Hauptprojekts der 4. Moskauer Biennale für zeitgenössische Kunst mit dem Titel „Rewriting Worlds“ statt. Kuratiert wird das Projekt von Peter Weibel, Künstler, Theoretiker der neuen Medien, Leiter des ZKM (Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe). Am Hauptprojekt der Moskauer Biennale werden 64 Künstler und 16 Kunstgruppen aus 33 Ländern teilnehmen, von Chile bis China, von der Ukraine bis in die USA, von Österreich bis Indonesien. Dies ergibt ein wirklich vollständiges Bild der zeitgenössischen Kunst, das nationale und andere Grenzen außer Acht lässt. Unter den Teilnehmern sind sowohl bekannte und versierte Künstler als auch international weniger bekannte Autoren, deren Werke jedoch einen ebenso bedeutenden Beitrag zur Entwicklung der zeitgenössischen Kunst leisten. Das Hauptprojekt der 4. Moskauer Biennale präsentiert 12 Werke russischer Künstler: Marina Alekseeva, Nadezhda Anfalova, Alina Gutkina, Olga Kiseleva, Taisiya Korotkova, Elena Elagina und Igor Makarevich, Taus Makhacheva, Valery Chtak sowie die Gruppen „Blue Soup“. ", "Elektrobutik" und andere. Peter Weibel weist auf den allgemeinen Wunsch der Teilnehmer hin, sich zu „dekomprimieren“, also jeglichen Druck loszuwerden, und mentale, konzeptionelle und materielle Grenzen aufzulösen, was der Grundidee der Biennale – dem Neuschreiben der Welten – entspricht.

TSUM hat sich wiederholt als moderner Ausstellungsraum bezeichnet. Beispiele hierfür sind die Ausstellung „American Video Art“ (März 2007) und Yoko Onos Ausstellung „The Odyssey of a Cockroach“ (Juni 2007, besonderer Gast der 2. Moskauer Biennale für zeitgenössische Kunst), die im Central Department Store stattfand und wurden zu bedeutenden Ereignissen im kulturellen Leben Russlands.

Vom 23. September bis 30. Oktober 2011 fand einer der beiden Teile des Hauptprojekts der 5. Moskauer Biennale für zeitgenössische Kunst mit dem Titel… statt.
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Brunello Cucinelli meldete im ersten Halbjahr 14,1 ein Umsatzwachstum von 2024 %

Die italienische Luxusmarke Brunello Cucinelli meldete vorläufige Ergebnisse für das erste Halbjahr 2024 mit einem Umsatz von 620,7 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um 14,1 % zu aktuellen Wechselkursen und um 14,7 % ohne...
12.07.2024 435

In der angesagtesten Straße von St. Petersburg stieg die Miete im Straßeneinzelhandel um das 1,5-fache

Die Bolschoi-Allee auf der Petrograder Seite ist seit vielen Jahren die wichtigste Modestraße der nördlichen Hauptstadt. In den letzten anderthalb Jahren ist in dieser Straße nach Angaben des Beratungsunternehmens NF Group der Anteil der leerstehenden Flächen um 5 Prozentpunkte zurückgegangen und...
12.07.2024 519

Jacquemus und Nike stellten für die Olympischen Spiele in Paris eine neue Zusammenarbeit vor

Ein aktualisierter Nike Air Max 1-Sneaker, eine neue Version des Swoosh und eine Kapselkollektion mit Sportbekleidung sind das Ergebnis der neuesten Zusammenarbeit zwischen der französischen Marke Jacquemus und dem amerikanischen Sportgiganten Nike. Sammlung…
11.07.2024 531

Schuhe der Saison – Luxus-Flip-Flops

Flip-Flops sind zurück. Oder besser gesagt, sie sind diesen Sommer bereits wieder in Mode gekommen, obwohl es sich mittlerweile nicht mehr nur um Gummischuhe handelt. Der Trend zu Chic und Komfort diktiert seine eigenen Regeln. Jetzt müssen Flip-Flops und andere Arten von Flip-Flops aus natürlichem Material bestehen ...
10.07.2024 628

Marken eröffnen Pop-up-Spaces an Stränden

Modemarken lassen Sie in der Strandsaison nicht vergessen, sich selbst zu vergessen. Direkt an den Stränden entstehen Pop-up-Spaces.
10.07.2024 640
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang