Sieben „Sünden“ des Schuhgeschäfts. Wie schaden Eigentümer dem Unternehmen mit ihren eigenen Händen?
03.05.2024 1313

Sieben „Sünden“ des Schuhgeschäfts. Wie schaden Eigentümer dem Unternehmen mit ihren eigenen Händen?

Warum ist Unternehmen X in der Lage, eine starke, profitable Marke aufzubauen, während Unternehmen Y Schwierigkeiten hat, über die Runden zu kommen? Viele Menschen führen Erfolg lieber auf Glück, Glück oder die Unterstützung starker Gönner zurück. Und die wenigsten Menschen stellen sich die Frage: „Was mache ich falsch?“ Darüber hinaus schaden viele Unternehmer ihrem Unternehmen bereits am ersten Tag seiner Eröffnung. In diesem Artikel werden wir gemeinsam mit der SR-Expertin im Bereich Management und Entwicklung von Modegeschäften, Maria Gerasimenko, anhand konkreter Beispiele die 7 wichtigsten „Sünden“ untersuchen, die Unternehmer begehen.

Maria Gerasimenko Maria Gerasimenko -

CEO von Fashion Advisers und der ersten Online-Schule für Modegeschäft Fashion Advisers School, Experte für Unternehmensführung und -entwicklung, Business Coach. Erfahrung in der Modebranche – mehr als 12 Jahre. Erfolgreiche Verteidigung von 2 MBA-Dissertationen (Mirbi International Higher School of Economics, Russland, Moskau, 2013) und London Metropolitan University (Großbritannien, London, 2017)

Haupttätigkeitsbereiche: strategisches und krisensicheres Management des Schuhgeschäfts, Sortimentsmatrixmanagement, Entwicklung von Motivationsprogrammen, Durchführung von Schulungen im Bereich Management, Service und Vertrieb. Zu den Kunden zählen: Unichel, Tamaris, s'Oliver, Kotofey, Rieker, Sinta Gamma, Helly Hansen, Rusocks und andere.


Die Namen der Charaktere und der Stadt wurden vom Autor geändert, etwaige Ähnlichkeiten sind zufällig. #1 Die Hauptsache ist, anzufangen, und dann werden wir es herausfinden

„Ich hatte schon immer ein Interesse an Schuhen. Bereits 1998 eröffnete er das erste italienische Schuhgeschäft der Stadt. Jetzt haben wir 8 Filialen, wir sind seit mehr als 25 Jahren in Betrieb, aber der Umsatz wird immer geringer. Was ist der Grund?"

Stepan. Krasnojarsk

Mai:

  • Eine kleine Ladenkette aus dem Regionalzentrum.
  • Den Geschäften fehlen Verkehrszähler und Leistungsindikatoren.
  • Zu den wirtschaftlichen Indikatoren eines Unternehmens gehören nicht die tatsächlichen Warenkosten.
  • Der Kauf wird durch den Geschmack des Eigentümers und zweier Verkäufer bestimmt.
  • Die Preisgestaltung erfolgt intuitiv. Der Eigentümer multipliziert den Kaufpreis mit 2. Er beurteilt nach Augenmaß, ob der Käufer bereit ist, diesen Preis für ein bestimmtes Paar Schuhe zu zahlen, und gibt die Liste mit den fertigen Preisen an die Verkäufer weiter.
  • Das Geld reicht nicht aus und der Eigentümer kennt den genauen Gewinn nicht.

Eines der Hauptmerkmale eines unternehmerischen Charakters ist Entschlossenheit. Das ist eine hervorragende Qualität, bis es zum Extrem kommt, das heißt: „Hauptsache, wir fangen an, und dann finden wir es schon raus!“ Dieses Extrem vereinfacht in den Augen von Unternehmern das Wesen des Geschäfts, sodass sie auf den ersten Blick langweilige und unnötige Analysen einfach verwerfen und sich Software sparen, die es ihnen ermöglicht, Daten im Laufe der Zeit zu sammeln und zu analysieren. Dies führt zu einem Mangel an Verständnis für Gewinne, zu einem Mangel an Daten zu Verkehr und Konvertierung, zu intuitivem Einkauf und Preisgestaltung, und Talmuds mit Rechnungen von Lieferanten werden direkt in den Aktenvernichter geschickt.

Als Sie dies gelesen haben, hatten Sie sicherlich eine Frage: „Was, Ivan Petrovich hat ein ausgezeichnetes Geschäft!“ 10 Schuhgeschäfte und jede Menge Geld! Und er hat nie einen Ihrer Indikatoren gezählt. Es ist ihm gelungen – und ich kann es schaffen!“

Diese Situation lässt sich mit der Notlandung eines Flugzeugs im Jahr 2010 in der Taiga auf einem verlassenen Flugplatz vergleichen. Dann versagten alle elektronischen Systeme des Flugzeugs, einschließlich Navigation, Autopilot und Kommunikation. Nur dank seiner Erfahrung, einem Glas Wasser und natürlich Glück konnte der Kommandant das Flugzeug landen – ein einzigartiger Zufall: Der Pilot entdeckte mitten in der Taiga eine Landebahn, die trotz allem weiterhin abgesucht wurde danach vom Hausmeister eines verlassenen Flughafens. Bedeutet das, dass Piloten keine Instrumente benötigen? Nein. Hat der Pilot das Vertrauen, dass er eine solche Landung noch einmal erfolgreich wiederholen kann? Nein. Das Gleiche gilt für den Erfolg des Unternehmers Iwan Petrowitsch. Er hatte Glück. Es ist keine Tatsache, dass er auch in Zukunft weiterhin Glück haben wird. Und es ist völlig zweifelhaft, dass Sie seinen Erfolg wiederholen können. Für einen sicheren Flug sind Instrumente und erfahrene Piloten erforderlich. Und für ein erfolgreiches Unternehmen – erfahrene Manager und klare Leistungsindikatoren.

Lösung:

Wenn Sie Ihr Unternehmen gerade erst gründen, ist es wichtig, dass Sie sich die Zeit nehmen, zu planen, ein Geschäftsmodell aufzubauen, Leistungsindikatoren einzugeben und deren Daten kontinuierlich zu überwachen.

Zusätzlich zu Traffic-Zählern und Leistungsindikatoren ist es notwendig, von Anfang an eine Software zu implementieren, die die Erfassung von Daten wie Traffic, Konvertierung, durchschnittliche Scheckkomplexität, NPS (Net Promoter Score – Bewertung der Qualität) automatisiert des Kundenservice) und Mystery Shopper-Bewertung. Mithilfe dieser Daten können Sie schnell und genau den Grund für den Umsatzanstieg/-rückgang ermitteln und rechtzeitig die erforderlichen Maßnahmen ergreifen.

Missverständnis Ihrer Zielgruppe „Wie können wir eine bestimmte Zielgruppe identifizieren, wenn alle unsere Kunden so unterschiedlich sind? Sowohl Frauen als auch Männer kaufen bei uns Schuhe, manchmal kommen auch die Großeltern. Unser Laden ist für jeden geeignet!“

Margarita, Nowosibirsk

Mai:

Zwei Offline-Filialen im Regionalzentrum.
Verkauf von Konten in sozialen Netzwerken mit Lieferung in ganz Russland.
Ein bewusst formeller Geschäftsstil der Kommunikation mit dem Publikum.
Sortimentseinkäufe werden intuitiv organisiert: je nach Geschmack des Besitzers und Kundenwünschen.
Das Sortiment umfasst Artikel in drei Preissegmenten: Economy, Medium und Premium

Die Verkäufe sind rückläufig.

In dieser Situation ist sofort klar: Das Unternehmen kennt seine Zielgruppe (TA) nicht und versucht, alle Hasen auf einmal zu jagen. Diese Jagd hat einfach keinen Sinn. Um einen Kunden zu gewinnen, müssen Sie ihn zunächst kennenlernen.

Ohne die Kenntnis Ihrer Zielgruppe können Sie Fragen wie die folgenden nicht beantworten:

· Wo finde ich Kunden? · Welchen Ort soll man wählen, um einen Offline-Shop zu eröffnen? · Was ist für einen Käufer bei der Produktauswahl wichtig? · Welche „Schmerzen“ des Kunden sollen in der Werbung genutzt werden? · Wie richtet man Werbung richtig ein? · Warum kaufen sie und wie können sie mehr verkaufen?


So treffen Sie Ihre Zielgruppe:

1. Führen Sie ein kurzes Interview oder eine Umfrage durch. Käufer schätzen es, wenn ihre Meinung gefragt wird, das erhöht die Loyalität. Und zu diesem Zeitpunkt erfahren Sie auch nützliche Informationen darüber, „wer Ihr Kunde ist“. 2. Analysieren Sie, welche Beiträge in sozialen Netzwerken die meisten Speicherungen und Kommentare gesammelt haben. Wichtig sind nicht nur die Publikationen, die die größte Reichweite hatten, sondern auch diejenigen, die einen Kunden zu Ihnen gebracht haben. 3. Studieren Sie diejenigen, die bereits gekauft haben. Schauen Sie sich ihre Accounts an, wem sie folgen, worüber sie schreiben, wie sie leben, was sie fragen. 4.Stellen Sie im Laden und in sozialen Netzwerken direkte und leitende Fragen – Geschichten, in Beiträgen, während Live-Übertragungen. Dank der Antworten auf Fragen steigern Sie das Engagement. 5. Jede Marke hat eine Kernzielgruppe, zusätzliche Segmente und Gelegenheitskäufer. Sobald Sie die Informationen haben, segmentieren Sie Ihre Zielgruppe.

Unter Segmentierung versteht man den Prozess der Aufteilung der gesamten Zielgruppe anhand bestimmter Merkmale in separate Untergruppen, um die Wirksamkeit der gewählten Werbestrategie zu erhöhen.

Die Methode ermöglicht es uns, für jede Untergruppe einen individuellen Ansatz zu finden, sodass jeder Käufer darauf vertrauen kann, dass das Unternehmen speziell für ihn ein einzigartiges Angebot macht. Die Segmentierung kann nach folgenden Kriterien erfolgen: Standort, soziodemografische Merkmale, wirtschaftliche Lage, psychografisches Profil, am interessantesten sind meiner Meinung nach jedoch Verhaltensfaktoren.

Die Segmentierung kann nach folgenden Kriterien erfolgen: Standort, soziodemografische Merkmale, wirtschaftliche Lage, psychografisches Profil, am interessantesten sind meiner Meinung nach jedoch Verhaltensfaktoren.


Verhaltensfaktoren

Das Trennungskriterium ist in diesem Fall die Einstellung zur Marke (positiv, negativ), die emotionale Reaktion darauf. Abhängig von diesem Indikator werden folgende Subtypen der Segmentierung unterschieden:

Der Grund, der die Kaufentscheidung beeinflusst hat; • Der Nutzen aus dem Erhalt der Ware ist eine erzwungene Notwendigkeit oder ein Imageelement; • Nutzungsgrad – Personen, die mit dem Produkt nicht vertraut sind und diejenigen, die einen Kauf getätigt haben oder tätigen werden. Im letzteren Fall werden Verbraucher in folgende Kategorien eingeteilt: ehemalige, potenzielle, neue und Stammkunden; • Die Loyalität der Benutzer gegenüber einer bestimmten Marke unterteilt sie in vier Segmente: treu, locker, illoyal (kann zur Konkurrenz wechseln) und Nichtkunden (positiv oder negativ); • Bekanntheitsgrad: mit der Marke vertraut oder nicht vertraut, kaufinteressiert oder nicht kaufwillig.

Nach der Segmentierung können Sie ein Haupt- und 3-4 zusätzliche Segmente der Zielgruppe identifizieren. Dies ermöglicht Ihnen, sich nicht mehr zu verzetteln, den richtigen Standort und das richtige Konzept für die Verkaufsfläche auszuwählen, die geeignete Sprache für die Kommunikation mit Ihrem Publikum zu wählen, präzisere Einkäufe zu tätigen und die Effizienz von Marketing und Werbung zu steigern.

3 Falsche Auswahl und Motivation des Personals

„Also sage ich Verkäufern, wie sie verkaufen und mit dem Käufer kommunizieren sollen – nichts funktioniert! Verkäufer sind ausgebrannt, halten sich nicht an Servicestandards und verstoßen gegen Vorschriften. Es ist beängstigend, neue Mitarbeiter zu entlassen und einzustellen. Was wäre, wenn die neuen noch schlimmer wären als die alten?

Artem, St. Petersburg

  Mai:

  • Große Bundeshandelskette.
  • Die Stellenausschreibung wurde von Mitbewerbern kopiert und stellt eine trockene Auflistung der Funktionalität der Stelle dar.
  • Die meisten Mitarbeiter sind mit ihrer Arbeit unzufrieden und erpressen ihre Vorgesetzten ständig mit deren Entlassung.
  • Das Gehaltsniveau liegt 10 % unter dem durchschnittlichen regionalen Einkommen von Verkäufern.
  • Verkäufer haben einen vollen Terminkalender: In vielen Geschäften gibt es 1 Verkäufer pro Schicht, die Schicht dauert 10 Stunden.
  • Das Gehalt wird auf der Grundlage des Gehalts und des Prozentsatzes des Umsatzes berechnet.

Personal ist eines der zentralen und schwierigsten Themen im Schuhgeschäft. Und ja, das Personal entscheidet über alles: Ihr wunderbares Konzept, Ihr ideales Sortiment, Ihr Treueprogramm, Ihre Werbung und Verkaufsförderung können in der letzten Phase – der Kommunikation mit dem Verkäufer – durchgestrichen werden. Bevor Sie mit der Auswahl beginnen, vergleichen Sie Ihre Konditionen mit denen Ihrer Mitbewerber. Wenn Ihre Konditionen für Kandidaten weniger attraktiv sind als die Ihrer Mitbewerber, überdenken Sie die Arbeitsbedingungen und beginnen Sie erst dann mit der Suche nach zukünftigen Verkäufern. Erstellen Sie als Nächstes eine Stelle. Zur richtigen Stellenausschreibung gehören unbedingt folgende Bausteine: 1. Kurz, einprägsam und anschaulich über sich selbst berichten. Sagen Sie uns in einem Satz, wer Sie sind und was Sie tun. 2. Position und Grund. Geben Sie die Position und den Grund für die Suche nach dem Mitarbeiter an. 3. Vorteile. Geben Sie überzeugende Gründe an, warum Ihre Stelle besser ist als andere. 4. Chancen. Steigern Sie das Interesse an der Stelle, indem Sie zukünftige Möglichkeiten präsentieren. 5 Verantwortlichkeiten. Beschreiben Sie, was die Person während der Arbeit tun muss. 6. Anti-Verpflichtungen. Was sind die unangenehmen Aufgaben, die normalerweise von anderen übernommen werden müssen und nicht von Ihnen übernommen werden sollten? 7. Anforderungen. Äußern Sie Ihre Wünsche für Ihren zukünftigen Mitarbeiter. 8. Bedingungen. Geben Sie so genau wie möglich an, was der Kandidat erhalten wird. 9. Frist. Schaffen Sie Spannung, indem Sie eine Frist für die Übermittlung von Antworten festlegen. 10. Call-to-Action + Kontakte. Geben Sie an, was zum Senden der Antwort getan werden muss.


Welches Gehalt soll ich angeben, wenn es von der Leistung des Verkäufers abhängt?

Optimal ist die Angabe des Durchschnittsgehalts; dadurch werden keine hohen Erwartungen geweckt und Sie werden gleichzeitig nicht durch einen niedrigen Grundlohn abgeschreckt. Verheimlichen Sie diese Zahl nicht; das Fehlen einer Gehaltsvorgabe hat noch nie jemanden dazu motiviert, seinen Lebenslauf so schnell wie möglich einzusenden!

WICHTIG!

Vermeiden Sie beim Verfassen einer Stellenausschreibung trockene und formelle Sprache. Ein guter Verkäufer ist eine aufgeweckte, moderne und kreative Person. Darüber hinaus sind es mittlerweile vor allem die Generationen Y und Z, die Arbeit suchen, und das sind Generationen, die in sozialen Netzwerken und Smartphones aufgewachsen sind und nicht in der Warteschlange im Gebrauchtwarenladen.

Sobald Ihr Traumteam rekrutiert ist, müssen Sie es motivieren. Das Motivationsprogramm haben wir bereits im vorherigen Artikel ausführlich besprochen. Öffnen Sie die vorherige Ausgabe des Magazins – und wenden Sie die Empfehlungen gerne an!

#4 Online-Vertriebskanäle ignorieren

„Wir haben versucht, Verkäufe auf Instagram* zu starten, aber es stellte sich heraus, dass es blockiert wurde. Auf WB passieren solche Schrecken, dass es beängstigend ist, damit anzufangen, und ein eigener Online-Shop erfordert eine ziemlich große Investition. Wir haben den Online-Verkauf aufgegeben und arbeiten weiterhin ausschließlich im Offline-Shop.“ Anna, Irkutsk

Die Pandemiezeit hat spürbare Spuren im veränderten Verbraucherverhalten hinterlassen. Selbst diejenigen Käufer, die den Umstieg auf Online-Shopping schon lange hinausgezögert hatten, waren gezwungen, dieses Tool zu nutzen. Vielen Menschen gefiel der Online-Kauf: Sie müssen nirgendwo hingehen, das gewünschte Produkt ist über eine Suche leicht zu finden, Sie können es mit den Produkten der Konkurrenz vergleichen und leicht den niedrigsten Preis finden. In Großstädten müssen Sie nicht lange auf die Lieferung warten. In den meisten Fällen liefern Kuriere alles innerhalb von 1-2 Tagen kostenlos und geben Ihnen die Möglichkeit, es anzuprobieren.

  Ihr Unternehmen kann nicht anders, als dort zu sein, wo Ihre Kunden sind. Andernfalls werden Sie vielleicht nicht sofort, aber nach und nach aus dem Spiel geraten.
  Lösung:

  • Vergessen Sie nicht, dass es neben Wildberries noch andere Marktplätze gibt: Ozon, Lamoda, Yandex.Market. Wählen Sie das für Ihr Unternehmen am besten geeignete aus, studieren Sie die Bedingungen der Zusammenarbeit im Detail, lassen Sie sich in der Arbeit mit Marktplätzen schulen und machen Sie schließlich den ersten Schritt.
  • Arbeiten Sie weiterhin an verbotenen sozialen Netzwerken und decken Sie inländische VK und Telegram ab.
  • Kaufen Sie Traffic auf Yandex.
  • Arbeiten Sie mit Micro-Influencer-Bloggern und regionalen öffentlichen Seiten zusammen, denen Ihre Zielgruppe folgt.
  • Nutzen Sie eine solche Shareware-Werbeoption wie Geoservices (Yandex.Maps, Google Maps und 2GIS). Untersuchungen zeigen, dass Nutzer zunehmend nach Geschäften „in der Nähe“ suchen.
  • Wenn Ihr Budget nicht ausreicht, um einen vollwertigen Online-Shop zu entwickeln, beginnen Sie zumindest mit einer einfachen Version mit dem Tilda-Builder. Andere Website-Builder bieten bereits Paketlösungen an, die die Analyseerfassung, ein Zahlungssystem und die Zusammenarbeit bei der Lieferung umfassen Dienstleistungen.

Heutzutage muss das Schuhgeschäft am Puls der Zeit bleiben: Online-Vertriebskanäle entwickeln, Omnichannel und nahtlosen Service anstreben. Verkäufer müssen in der Lage sein, die Warenverfügbarkeit in allen Filialen des Netzwerks und im Lager in Echtzeit zu sehen und dem Käufer die Möglichkeit zu geben, die Ware auf die gewünschte Weise zu erhalten (Lieferung an die Filiale, an die Adresse, an die (Postamt) und vor allem: Denken Sie daran, dass die wichtigsten Faktoren für den Käufer die Bequemlichkeit und Schnelligkeit des Erhalts Ihres Kaufs sind.

5 Intuitive Sortimentsverwaltung

„Ich steckte in den Resten fest. Aufgrund der Empfehlung habe ich 1C installiert und versuche zu kaufen, was den Kunden gefällt. Aber es bleiben noch viele Reste übrig. Was soll ich machen? Swetlana, Saratow

Mai:

  • 3 Schuh- und Accessoires-Läden im Oberzentrum.
  • Das 1C-Programm wurde eingeführt: Handel und Lager.
  • Im Feld „Name“ werden die Artikelkriterien eingetragen, wodurch eine Umsatzanalyse nicht möglich ist.
  • Die Datenbank enthält keine Informationen über die Warenkosten; es gibt keine Möglichkeit, die Marginalität jedes Artikels zu berechnen.
  • Die Beschaffung wird vom Eigentümer intuitiv gestaltet.
  • Der Eigentümer führt Sonderaktionen und Rabatte situativ ein: wenn der Umsatz zurückgeht und die Konkurrenz Rabatte anbietet.
  • Rabatte werden sofort auf das gesamte Sortiment gewährt, ohne dass Einkaufsbedingungen gelten.

Heutzutage verwendet die überwiegende Mehrheit der Schuhmacher Lagerbuchhaltungsprogramme, aber bei vielen ist der Klassifikator falsch konfiguriert. Dadurch entfällt die Möglichkeit einer Datenanalyse. Dadurch entfällt die Möglichkeit, das Sortiment während der Saison zu verwalten, Marketingaktivitäten zu planen und die richtigen Einkäufe zu tätigen.

Zu den häufigsten Fehlern gehören:

  • Einsparungen bei der professionellen Implementierung und Anpassung der Software an geschäftliche Besonderheiten;
  • Falsche Klassifikatoreinstellungen: Kombination aller Merkmale im Namen, doppelte Farben (schwarz, schwarz, schwarz; hellgrün, zartgrün, pastellgrün), unzureichende oder zu große Anzahl von Kriterien;
  • Fehlende Informationen über Einkaufspreise in der Sortimentsmatrix (das Fehlen dieser Informationen ermöglicht keine Analyse der Marginalität von Positionen, und ja, diese Informationen können den Mitarbeitern verborgen bleiben);
  • Einsparungen bei der Schulung zur Nutzung der Software für Einkäufer und Manager.

Lösung:

Führen Sie so schnell wie möglich eine korrekte Lagerbuchhaltung ein. Tun Sie dies gleich zu Beginn Ihres Geschäfts, und Sie müssen in Zukunft nicht alle Produktpositionen erneut eingeben. Wenn Sie ein bestehendes Unternehmen haben und Fehler in der Warenbuchhaltung feststellen, korrigieren Sie diese so schnell wie möglich und führen Sie dann eine Analyse und Planung ein.

#6 Werbung deaktivieren

„Wir haben keine Werbung. Jeder in der Stadt kennt uns bereits, wir haben viele Stammkunden, wir brauchen keine zusätzlichen Ausgaben!“

Igor, Woronesch

Mai:

  •  Das Unternehmen ist seit 3 ​​Jahren auf dem Markt tätig.
  • In drei Jahren wurde ein Kundenstamm von 650 Personen aufgebaut.
  • Davon sind etwa 10 % Stammkunden, die regelmäßig im Laden einkaufen.
  • Kunden, die einmal in den Laden kamen, machen etwa 40 % der Kundenbasis aus.
  • Das Unternehmen verzichtet auf Werbung und wirbt keine Neukunden.
  • Neue Kunden kommen nur dank seltener Empfehlungen von Stammkunden oder dank einer bunt dekorierten Vitrine.

Das Erreichen neuer Zielgruppen und die Gewinnung neuer Kunden ist ebenso wichtig wie die Pflege der Beziehungen zu bestehenden Kunden.
Um Ihrem Unternehmen einen stetigen Zustrom von Neukundenzulauf zu ermöglichen, müssen Sie zunächst ermitteln, über welche Werbekanäle Sie Ihre Zielgruppe bestmöglich erreichen. Berechnen Sie anschließend die Prognose für die Wirksamkeit von Werbeinvestitionen und wählen Sie einen Auftragnehmer aus.
Denken Sie daran: Werbung ist dieselbe Investition, die Gewinn bringen sollte. Um die Wirksamkeit Ihrer Werbeinvestitionen zu berechnen, verwenden Sie die ROMI-Formel:

ROMI = Nettowerbeeinnahmen / Werbeausgaben x 100 %

Liegt dieser Wert bei >10 %, haben die Investitionen in die Werbung gute Ergebnisse gebracht. Wenn <10 %, müssen Sie nach Fehlern suchen. Zu den Fehlern können gehören: falsche Wahl des Werbekanals, Fehler bei der Einrichtung der Werbung, ineffektive Werbemittel oder unzureichende Kompetenz des Auftragnehmers.

#7 Mangelnde Servicestandards

„Ich verstehe nicht, warum Servicestandards erforderlich sind? Der Verkäufer ist bereits maximal motiviert zu verkaufen, sein Gehalt hängt davon ab! Außerdem zerstören all diese Skripte die normale Kommunikation und verwandeln Verkäufer in lebende Roboter!“ Alexander, Kasan

Mai:

  • Das Unternehmen besteht aus 3 Geschäften in Einkaufszentren der Stadt.
  • Die durchschnittliche Komplexität eines Ladenbelegs beträgt 1,2 Einheiten/Bon, obwohl das Geschäft über ein ausreichendes Sortiment verwandter Produkte verfügt.
  • Die durchschnittliche Ladenumwandlung beträgt 7 %, was für ein Einkaufszentrum niedrig ist.
  • Die Eigentümer versuchten, Servicestandards im Unternehmen einzuführen, was jedoch zu Sabotage seitens der Mitarbeiter führte.
  • Das Mystery-Shopper-Audit ergab, dass Verkäufer Kunden nicht begrüßen, keine Initiative zeigen, Bedürfnisse nicht erkennen und sich nicht mit den Zweifeln und Einwänden der Kunden auseinandersetzen.

Die Gesundheit und der emotionale Zustand der Patienten hängen von Erfahrung, Fähigkeiten und der Einhaltung der medizinischen Ethik ab. Das Leben Hunderter Passagiere hängt von der Professionalität des Piloten und der Einhaltung der Vorschriften ab. Im Schuhhandel sind Ihre Verkäufer sowohl von der Stimmung und Loyalität des Käufers als auch vom Gesamterfolg Ihres Unternehmens abhängig. Warum lassen so viele Menschen das geschehen? Sie können sich gar nicht vorstellen, wie viel Geld ein Unternehmen verliert, weil Verkäufer nicht in der Lage sind, ein Gespräch richtig zu beginnen, einen Bedarf zu erkennen, auf Einwände zu reagieren und die Komplexität eines Kaufs zu erhöhen.

Lösung:

Entwickeln Sie Servicestandards, schulen Sie das Personal darin und überwachen Sie deren Anwendung. Es ist wichtig zu verstehen, dass sich das Schuhgeschäft nie vollständig online verlagern wird. Käufer kommen wegen der Emotionen in traditionelle Offline-Shops. Daher ist es eine der wichtigen Aufgaben des Einzelhandels, an allen Kontaktpunkten mit dem Verbraucher außergewöhnlichen Service und Emotionen zu bieten. Fashion Advisers bietet der Schuhbranche sowohl Offline- als auch Online-Schulungsmöglichkeiten. Nach unseren Beobachtungen wächst die Nachfrage nach Online-Lernen. Gleichzeitig verlieren Offline-Schulungen nicht an Beliebtheit. Ein mittleres und großes Schuhunternehmen schult seine Mitarbeiter 1-2 Mal pro Jahr im Offline-Format und nutzt seit einem Jahr Online-Schulungen, um das Wissen des Teams aufzufrischen. Für kleine Unternehmen in ganz Russland und den Ländern der ehemaligen GUS sind Online-Schulungen zu einem echten Glücksfall und einer Gelegenheit geworden, die Kompetenz der Mitarbeiter zu steigern und gleichzeitig das Budget zu schonen.

Wer nichts tut, macht keine Fehler. Einen Fehler zu finden bedeutet, den ersten Schritt zu seiner Korrektur zu unternehmen. Ich bin sicher, dass Unternehmer, die sich in diesem Artikel wiedererkennen, schnell die notwendigen Entscheidungen treffen und ein neues Umsatzniveau erreichen können. Und wir, die Redakteure des Magazins Shoes Report und das Team von Fashion Advisers, sind jederzeit für Sie da und hilfsbereit.

Foto: Ekonika SS'23

Warum ist Unternehmen X in der Lage, eine starke, profitable Marke aufzubauen, während Unternehmen Y Schwierigkeiten hat, über die Runden zu kommen? Viele Menschen führen Erfolg lieber auf Glück, Glück oder die Unterstützung starker Gönner zurück.…
3.2
5
1
1
Bitte bewerten Sie den Artikel

Verwandte Materialien

Aktuelle Techniken zur Beleuchtung eines Schuhgeschäfts

Wenn wir heute durch die Galerien von Einkaufszentren gehen, sehen wir Offline-Shops in verschiedenen Formaten. Neue Einzelhandelsflächenkonzepte bestechen durch eine individuelle, einprägsame Gestaltung. Sie sind gewissermaßen ein Element der Show, ein Werkzeug, durch...
07.05.2024 2309

Warum ist es so wichtig, mit Kundenbewertungen zu arbeiten, diese zu analysieren und in Ihrer Arbeit zu nutzen?

Kundenbewertungen sind für den Verkauf eines Produkts von großer und unschätzbarer Bedeutung. Viele Unternehmen verstehen das jedoch nicht immer: Sie sammeln keine Bewertungen, reagieren nur auf positive und arbeiten nicht mit negativen. Das ist ein großer Fehler und Versäumnis der Marke. IN…
26.03.2024 1502

So implementieren Sie Verkaufstrichter im Schuhgeschäft

Kunden zu gewinnen und zu binden ist der wichtigste Treiber für das Umsatzwachstum in jedem Unternehmen. Typischerweise weisen Unternehmen ein Werbebudget als Prozentsatz des Gesamtumsatzes zu. Im Durchschnitt schwankt dieser Prozentsatz zwischen drei und fünf. Und wenn das Unternehmen...
21.11.2023 3879

Effektive Methoden, die dazu beitragen, die Effektivität von Verkäufern zu verbessern

Viele Filialleiter sind mit dem Problem des Burnouts der Mitarbeiter konfrontiert, die auf der Verkaufsfläche arbeiten. Bisherige Motivationssysteme für Verkäufer – „Gehalt + %“ funktionieren heute nicht mehr und daher sind neue Wege erforderlich, um Mitarbeiter zu interessieren...
30.10.2023 4895

Service im Laden: Erfolge und Fehler

Was ist Service in einem Modegeschäft? Welche Erwartungen haben Kunden heute an den Einkauf? Und wie hängen die Qualität der erbrachten Dienstleistungen und damit die Höhe der Umsätze und Filialeinnahmen von der Kompetenz und Motivation der Verkäufer ab? SR-Vertriebsexperte und…
24.10.2023 4254
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang