Soho
Skechers bestraft
17.05.2012 1916

Skechers bestraft

Unternehmen berechneten 40 Millionen US-Dollar für Werbeschuhe ohne Prinzip

Der amerikanische Schuhhersteller Skechers wird für unfaire Werbung eine Geldstrafe in Höhe von 40 Millionen US-Dollar zahlen. Er behauptet, dass Shape-ups-Turnschuhe beim Abnehmen helfen, ohne ins Fitnessstudio zu gehen, schreibt die Washington Post.

Die US-amerikanische Federal Trade Commission (FCS) wurde von einer Anzeige abgelehnt, in der Skechers behauptete, das Tragen von speziell entwickelten Sportschuhen führe zu Gewichtsverlust, verbesserter Körperhaltung und erhöhtem Muskeltonus des Unterkörpers ohne zusätzliche körperliche Anstrengung. Laut FCS sind die Ergebnisse klinischer Studien, auf die Skechers in Werbespots Bezug nimmt, unzuverlässig.

Darüber hinaus wurde der FCS bewusst, dass der Chiropraktiker, der die Vorzüge von Shape-ups in der Werbung des Unternehmens malte, der Ehegatte eines der Manager der Marketingabteilung von Skechers ist.

Das Unternehmen begann 2009 mit der Produktion von "Tonic" -Sneakers. Seit diesem Moment haben die Gerichte verschiedener Instanzen wiederholt Einzel- und Sammelklagen von unzufriedenen Käufern erhalten, mit der Forderung, die Kosten für Sportschuhe zu kompensieren, die sich als unwirksam herausstellten.

Trotz der Tatsache, dass Skechers einer Geldstrafe zugestimmt hat, halten Unternehmensvertreter die Anschuldigungen für unbegründet.

„Wir lehnen alle Anklagen entschieden ab und werden unseren Fall vor Gericht verteidigen. Wir können jedoch die laufenden Rechtskosten und die Lösung von Beschwerden im ganzen Land, die seit mehreren Jahren eingehen, nicht ignorieren “, sagte CFO David Weinberg in einer Erklärung.

Dies ist nicht das erste Mal, dass der FCS einen Sportschuhhersteller wegen unfairer Werbung bestraft. Im September 2011 musste Reebok enttäuschten Käufern der muskelpumpenden Easy Tone-Turnschuhe 25 Millionen US-Dollar zahlen, berichtete ria.ru.

Unternehmen berechneten 40 Millionen US-Dollar für grundlose Werbung für Turnschuhe, der amerikanische Schuhhersteller Skechers zahlt 40 Millionen US-Dollar als Geldstrafe für unfaire Werbung.
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Am Black Friday verkaufte Wildberries Waren für 106 Milliarden Rubel.

Vom 18. bis 28. November 2022 fand auf Wildberries die Black-Friday-Aktion statt. Der Sale stieß bei den Käufern auf großes Interesse und übertraf die Vorjahreszahlen. Insgesamt bestellten die Teilnehmer der Aktion Waren im Gesamtwert von etwa 106,4 Milliarden Rubel, was fast…
01.12.2022 160

Ralf Ringer wehrt sich vor Gericht gegen die Forderung des Föderalen Steuerdienstes nach zusätzlichen Steuern und Strafen in Höhe von 1,5 Milliarden Rubel.

Wie wir bereits geschrieben haben, wollen die föderalen Steuerbehörden rund 1,5 Milliarden Rubel an Steuergebühren, Bußgeldern und Strafen von der russischen Schuhfirma Ralf Ringer zurückfordern. Schuhhersteller und Einzelhändler versucht, das Vorgehen der Steuerbehörden durch…
30.11.2022 185

Die Sportindustrie von Ausrüstung und Materialien bis hin zu Kollektionen von Konfektionskleidung und Schuhen - auf der Messe Sport Casual Moscow

Vom 16. bis 18. Januar 2023 in Moskau, im Hotel Izmailovo, die XVI Ausstellungspräsentation SPORT CASUAL MOSCOW von Sport-, Freizeit- und Touristenbekleidung, Schuhen, Accessoires sowie Technologien, Materialien und Ausrüstung für ihre…
30.11.2022 292

Pharrell Williams interpretiert die klassische Samba-Silhouette von Adidas Originals neu

Der amerikanische Rapper, Sänger, Songwriter und Modedesigner Pharrell Williams und Adidas Originals entwickeln ihre gemeinsame Humanrace-Kollektion weiter, diesmal mit einem Update des Looks der Adidas Originals-Sneaker …
30.11.2022 293

Dior kauft Art Lab, ein Druck- und Lederveredelungsunternehmen

Laut der Mailänder Wirtschaftszeitung Il Sole 24 Ore hat das Pariser Haus Dior das toskanische Unternehmen Art Lab übernommen, das auf die Herstellung von Digitaldruck auf Leder und Handveredelung spezialisiert ist…
30.11.2022 283
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang