Paul Smith wird drei seiner Filialen im rezessionsgebeutelten Deutschland schließen Paul Smith-Store in Berlin
25.01.2024 1962

Paul Smith wird drei seiner Filialen im rezessionsgebeutelten Deutschland schließen

Die Geschäfte der britischen Marke Paul Smith in Hamburg, Berlin und München werden aufgrund der zu beobachtenden Rezession in der Wirtschaft des Landes geschlossen, schreibt WWD. 

Der deutsche Markt unterscheidet sich heute stark von dem, den der britische Designer Paul Smith vor einem Jahrzehnt betrat, als er sein erstes Geschäft in Hamburg eröffnete, ein zweistöckiges, 5000 Quadratmeter großes Einkaufszentrum in einem historischen Biedermeier-Gebäude mit Garten.

Nach Angaben des Münchner Instituts für Wirtschaftsforschung ist die deutsche Wirtschaft im Jahr 2023 um 0,3 % geschrumpft und wird im Jahr 2024 um 0,7 % wachsen. Deutschland war im vergangenen Jahr das einzige Land der Europäischen Union, das in eine Rezession geriet.

Das Land ist nicht in Kauflaune und ein Sprecher von Paul Smith bestätigte, dass sich die Ausgabegewohnheiten geändert haben. „Alle unsere Filialmietverträge in Deutschland wurden vor Corona abgeschlossen, als die Einkaufsgewohnheiten ganz anders waren als heute. Die Entscheidung, Geschäfte zu schließen, fällt uns nie leicht, insbesondere angesichts des Engagements und der Bemühungen aller unserer Mitarbeiter vor Ort. Wir sind sehr stolz auf unseren Großhandelsvertrieb in Deutschland und arbeiten weiterhin mit unseren geschätzten Partnern auf dem Markt zusammen“, fügte der Sprecher hinzu.

Die Marke verfügt über drei separate Stores, jeder mit seiner eigenen Atmosphäre. Der 1000 Quadratmeter große Paul Smith Store in Berlin in der Potsdamer Straße verfügt über 45 schwarze Metallgarderobenhaken. Zum Zeitpunkt seiner Eröffnung war dieses Viertel das Epizentrum von Kunst- und Designgalerien und modischen Concept Stores. Das Berliner Gebäude wurde im 1800. Jahrhundert erbaut und Smith behielt so viele Details des alten Ladens wie möglich bei, von den Dielen bis zu den Türen. Der Münchner Store der Marke wurde als jüngster eröffnet und verfügt über ein moderneres Erscheinungsbild mit einer Glasfassade, minimalistischem Interieur und modernen Möbeln aus der Mitte des Jahrhunderts.

Paul Smith wies darauf hin, dass die schwierige makroökonomische Situation seine Finanzergebnisse für 2023 beeinflusst habe. Das Unternehmen gab an, dass seine Geschäftskosten im Geschäftsjahr, das am 30. Juni endete, aufgrund der Auswirkungen der steigenden Inflation gestiegen seien. Außerdem wurden „geringes Verbrauchervertrauen“ und Schwierigkeiten in der Lieferkette festgestellt. Im 12-Monats-Zeitraum stieg der Umsatz des Unternehmens um 4 % auf 152,6 Mio. £, während die Betriebsverluste von 7,5 Mio. £ auf 11,6 Mio. £ anstiegen. Das Unternehmen gab an, dass der Anstieg der Verluste auf steigende Inflationskosten und erhöhte Investitionen in Werbeaktivitäten zurückzuführen sei.

 

Die Geschäfte der britischen Marke Paul Smith in Hamburg, Berlin und München werden aufgrund der zu beobachtenden Rezession in der Wirtschaft des Landes geschlossen, schreibt...
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Brunello Cucinelli meldete im ersten Halbjahr 14,1 ein Umsatzwachstum von 2024 %

Die italienische Luxusmarke Brunello Cucinelli meldete vorläufige Ergebnisse für das erste Halbjahr 2024 mit einem Umsatz von 620,7 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um 14,1 % zu aktuellen Wechselkursen und um 14,7 % ohne...
12.07.2024 469

In der angesagtesten Straße von St. Petersburg stieg die Miete im Straßeneinzelhandel um das 1,5-fache

Die Bolschoi-Allee auf der Petrograder Seite ist seit vielen Jahren die wichtigste Modestraße der nördlichen Hauptstadt. In den letzten anderthalb Jahren ist in dieser Straße nach Angaben des Beratungsunternehmens NF Group der Anteil der leerstehenden Flächen um 5 Prozentpunkte zurückgegangen und...
12.07.2024 567

Jacquemus und Nike stellten für die Olympischen Spiele in Paris eine neue Zusammenarbeit vor

Ein aktualisierter Nike Air Max 1-Sneaker, eine neue Version des Swoosh und eine Kapselkollektion mit Sportbekleidung sind das Ergebnis der neuesten Zusammenarbeit zwischen der französischen Marke Jacquemus und dem amerikanischen Sportgiganten Nike. Sammlung…
11.07.2024 566

Schuhe der Saison – Luxus-Flip-Flops

Flip-Flops sind zurück. Oder besser gesagt, sie sind diesen Sommer bereits wieder in Mode gekommen, obwohl es sich mittlerweile nicht mehr nur um Gummischuhe handelt. Der Trend zu Chic und Komfort diktiert seine eigenen Regeln. Jetzt müssen Flip-Flops und andere Arten von Flip-Flops aus natürlichem Material bestehen ...
10.07.2024 639

Marken eröffnen Pop-up-Spaces an Stränden

Modemarken lassen Sie in der Strandsaison nicht vergessen, sich selbst zu vergessen. Direkt an den Stränden entstehen Pop-up-Spaces.
10.07.2024 667
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang