Rieker
Italien stellte neue Experten vor, um Made in Italy-Produkte im Ausland zu bewerben
14.09.2011 2298

Italien stellte neue Experten vor, um Made in Italy-Produkte im Ausland zu bewerben

Italien stellte neue Experten für die Förderung von Made in Italy-Produkten im Ausland vor. Das neue Team wird am 28. Oktober seine Arbeit aufnehmen. Dazu gehören Gian Luca Rana (Verantwortungsbereich - Landwirtschaft), Luca Poncato (Energie), Roberto Snadeiro (Möbel), Simone Bettini (Tourismus), Maurizio Marinella (Bekleidung und Schuhe), Rudolfo Ortolani (Finanzinstitute).

Wir möchten Sie daran erinnern, dass im Juli dieses Jahres das Gesetz Nr. 111 über die Umstrukturierung des italienischen Außenhandelsinstituts (I.Ch.E.) und die Schließung aller Auslandsmissionen erlassen wurde: „Um die finanzielle Situation zu optimieren, werden insbesondere einige doppelte Funktionen in verschiedenen staatlichen Organisationen beseitigt Die Funktionen zur Förderung italienischer Waren im Ausland werden vom ICE auf das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung übertragen. Die Programme werden vom Außenministerium finanziert.

Laut einem offiziellen Brief auf der ICE-Website gibt es drei Gründe für die Umstrukturierung:
- keine Einsparungen durch die Bündelung von personellen, finanziellen und instrumentellen Ressourcen in einem Institut erzielt werden;
- Die Einheit der Kommunikationsstandards auf verschiedenen ausländischen Märkten wurde nicht erreicht. Viele Funktionen sind in den Ministerien doppelt vorhanden.
- Die Koordination zwischen mehreren Abteilungen wurde nicht erreicht, ICE - Simest - Informest - Finest und Camere Commercio Italiane wurden nicht neu organisiert.

Um italienische Waren zu fördern und das Interesse an ihnen aufrechtzuerhalten, ist daher die Schaffung einer Handelsförderungsorganisation geplant, die in Bezug auf Effizienz und Autonomie ICE ähnelt.
 
Während der Arbeit von ICE haben sich 60 Menschen im "Export Club" auf der Website registriert
www.ice.gov.it.wo kostenlose Konsultationen angeboten wurden. Insgesamt hatte ICE 16 begünstigte Unternehmen. Das Institut bereitete 988 Leitfäden für verschiedene Märkte vor und gab 66 Ankündigungen von Investitionsprojekten.

Im Jahr 2010 nutzten 2 359 Unternehmen ICE-Dienste.

17 898 Unternehmen nahmen an ausländischen Werbeaktionen teil: 2010 wurden 717 Aktien in 74 Ländern gehalten, die 80 Wirtschaftszweige betrafen.

Die staatliche Finanzierung von Werbemaßnahmen belief sich 2010 auf 56 Millionen Euro. Im Jahr 2011 wurde es um 41% auf 33 Millionen Euro reduziert. Gleichzeitig stiegen die Investitionen privater ICE-Mitgliedsorganisationen zur Unterstützung lokaler Initiativen um 29,5% auf 25,8 Millionen Euro.

Italien stellte neue Experten für die Förderung von Made in Italy-Produkten im Ausland vor. Das neue Team wird an 28 ...
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Lamoda eröffnete ein Einkaufsviertel am Strand von Sotschi

Im Rahmen der Sommer-Werbekampagne Lamoda mit dem Slogan "Sommer ist gut für dich" hat ein auf den Verkauf von Modeartikeln spezialisierter Online-Händler in Sotschi am Strand von VinoGrad ein Erholungsgebiet eröffnet und ...
28.07.2021 110

Crocs meldet Rekordumsatzwachstum

Die amerikanische Schuhmarke Crocs verzeichnete im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Rekordumsatz, er belief sich auf 640,8 Mio. $. Zuwächse sind in allen Regionen der globalen Markenpräsenz zu verzeichnen, schreibt ...
28.07.2021 115

Westfalika wird das Online-Showcase von Wildberries nutzen

Im Juli startete die Marke Westfalika für Schuhe, Bekleidung und Accessoires den Verkauf von Wildberries nach dem Marktplatzmodell, dh zu den Bedingungen des Verkaufs von Waren aus den Lagern des Verkäufers. Im ersten Arbeitsmonat hat der Besitzer des Westfalika OR ...
27.07.2021 111

Vetements bot an, Teddybären-Füße für 2000 Dollar anzuziehen

Dem Trend zum entspannten Style folgend diktiert die Modemarke Vetements wieder eigene Regeln. Gegründet von Demna Gvasalia, überrascht die Marke immer noch. Heute macht er flauschige Slipper in Form von populärer Mode ...
27.07.2021 186

Dr. Martens hat eine Zusammenarbeit mit JJJJound . veröffentlicht

In Zusammenarbeit zwischen der britischen Schuhmarke Dr. Martens und dem in Montreal ansässigen Modedesigner Justin Saunders wurden zwei klassische Martens Archie II Derby-Modelle veröffentlicht, die alle ikonischen Details der Dr. Martens-Schuhe aufweisen. ABER…
27.07.2021 184
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang