Rieker
Marken bilden eine vertikale Kraft
28.09.2011 3754

Marken bilden eine vertikale Kraft

Hersteller können das offizielle Recht erhalten, eine Preispolitik für Monobrand-Händler zu diktieren und ihnen den Verkauf von Wettbewerbsprodukten zu untersagen. Dies legitimiere nur bestehende Praktiken, sagen die Verkäufer.

Eine der vom Federal Antimonopoly Service (FAS) für die zweite Lesung in der Staatsduma ausgearbeiteten Änderungen der Änderungen des Gesetzes "Zum Schutz des Wettbewerbs" sieht vor, die sogenannten vertikalen Vereinbarungen zwischen dem Hersteller und dem Verkäufer zuzulassen, die unter der Marke des Herstellers tätig sind. „Solche Vereinbarungen können vorsehen, dass der Verkäufer die Waren konkurrierender Hersteller nicht verkaufen kann, wie aus dem Text der Änderung hervorgeht. Wenn die FAS-Änderungen übernommen werden, wird die Festlegung der Preispolitik von Händlern und Distributoren durch den Hersteller, die unter seiner Marke tätig sind, der Bedeutung der Antimonopolregulierung nicht widersprechen “, sagt Grigory Chernyshov, Partner von Egorov Puginsky Afanasiev & Partners.

"Es gibt keine Revolution bei den Angeboten des Dienstes: Wir sprechen von klareren Regeln für das Zusammenspiel von Herstellern und Verkäufern von Waren", sagte Sergei Puzyrevsky, Leiter der Abteilung FAS.

Die Annahme der Änderung dürfte sich auf die Beziehung der russischen Hersteller von Bekleidung und Schuhen und ihrer Lieferanten zu den Händlern auswirken, sagte der Generaldirektor von Jamilko Kira Balashova. „Wir erwarten nicht, dass dies unsere Beziehung zu unseren europäischen Lieferanten beeinträchtigt“, fährt sie fort. Nach EU-Recht haben diese Unternehmen nicht das Recht, dem Händler den Preis vorzuschreiben, zu dem er die Waren verkaufen muss, erklärt Balashova. Basierend auf Materialien aus der Zeitung Vedomosti.

Hersteller können das offizielle Recht erhalten, Monomarkenhändlern die Preispolitik zu diktieren und ihnen den Verkauf von Produkten von Wettbewerbern zu verbieten. Dies wird nur die bestehende Praxis legitimieren, stellen sie fest ...
5
1
Bewertung
Euro Shoes Ausstellung

Aktuelle News

Einzigartige Zusammenarbeit zwischen Marsèll und Suicoke, präsentiert auf der Leform in Moskau

Die italienischen und japanischen Schuhmarken Marsèll und Suicoke haben sich zusammengetan, um in diesem Frühjahr eine farbenfrohe Sonderkollektion von Unisex-Sandalen im Avantgarde-Stil auf den Markt zu bringen. Die Veröffentlichung der Zusammenarbeit zweier heller Marken wurde am 14. April veröffentlicht. Derzeit…
20.05.2022 200

In den nächsten sechs Monaten könnten die Schuhpreise um 8,4 % steigen

Die World Footwear Business Conditions Survey erwartet, dass die Schuhpreise in den nächsten sechs Monaten steigen werden, laut Worldfootwear.com wird Europa voraussichtlich am stärksten steigen (9,8 %). In Nordamerika wird die Inflation etwa ...
20.05.2022 164

Indien steigerte die Exporte von Leder und Lederprodukten um 33 %

In Indien stiegen die Einnahmen aus dem Export von Leder und Lederprodukten für die elf Monate des Geschäftsjahres (April 2021 bis Februar 2022) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 33,07 %. Der überwiegende Anteil am Volumen…
19.05.2022 174

Nike x Jacquemus Collaboration veröffentlicht

Nike feiert sein XNUMX-jähriges Bestehen mit einer Zusammenarbeit mit der französischen Modemarke Jacquemus. Neben Sportbekleidung für Damen, die Teil der Kollektion sein wird, wird es auch eine Neuinterpretation des französischen Designers Simon Porte Jacquemus geben…
19.05.2022 336

Clarks ging auch zum Metaverse

Nach Fly London und einer Reihe anderer Modemarken hat die britische Schuhmarke Clarks den Cicaverse-Spielbereich auf der globalen Spieleplattform Roblox zu Ehren der Veröffentlichung eines Kinder-Sneaker-Modells ins Leben gerufen…
19.05.2022 234
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang