Die Analysten von Cushman & Wakefield stellen einen Mangel an hochwertigen Einzelhandelsflächen fest
13.07.2011 3562

Die Analysten von Cushman & Wakefield stellen einen Mangel an hochwertigen Einzelhandelsflächen fest

Cushman & Wakefield fasste die Ergebnisse des Einzelhandelsimmobilienmarktes für das 2. Quartal 2011 zusammen. Den Analysten des Unternehmens zufolge herrscht erstmals seit der Krise 2008/2009 ein Mangel an hochwertigen Einzelhandelsflächen. Ein weiterer Markttrend besteht darin, dass die Mietpreise in den besten Einkaufszentren und den prestigeträchtigsten Einkaufsstraßen weiter steigen (bis zu 10 % im zweiten Quartal). In den meisten Einkaufszentren bleiben die Preise jedoch auf dem gleichen Niveau, insbesondere in den russischen Regionen.

Eine weitere Schlussfolgerung des Unternehmens ist, dass die Aktivität der Einzelhändler auf einem hohen Niveau ist. Im zweiten Quartal kündigten viele Unternehmen umfangreiche strategische Entwicklungspläne an, darunter auch eine regionale Expansion. Einzelhändler begannen, sich aktiv für russische Regionen zu interessieren, sowohl für Städte mit über einer Million Einwohnern als auch für Städte mit mehr als 500 Einwohnern.  

Traditionell fand zu Beginn des Jahres in vielen Einkaufszentren und Einkaufskorridoren ein Mieterwechsel statt. Dies macht sich insbesondere in den Einkaufskorridoren bemerkbar, zum Beispiel wurden in Petrovka und Stoleshnikov im zweiten Quartal 25 % der Mieter ersetzt, in Twerskaja 12 % und in Pokrovka 16 %.

Es stehen immer weniger freie, hochwertige Räumlichkeiten zur Verfügung. Infolgedessen lag der Anteil leerstehender Flächen in hochwertigen Einkaufszentren in Moskau mit einer gut etablierten Abdeckungsfläche im vierten Quartal bei 1 %. Zu Beginn des Jahres 2011 stieg der Leerstand in den Einkaufskorridoren leicht an (aufgrund der anhaltenden Veränderung der Mieterzusammensetzung) und liegt im Jahr 2011 weiterhin bei 4-5 %. 

Cushman & Wakefield fasste die Ergebnisse des Einzelhandelsimmobilienmarktes für das 2. Quartal 2011 zusammen.
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Brunello Cucinelli meldete im ersten Halbjahr 14,1 ein Umsatzwachstum von 2024 %

Die italienische Luxusmarke Brunello Cucinelli meldete vorläufige Ergebnisse für das erste Halbjahr 2024 mit einem Umsatz von 620,7 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um 14,1 % zu aktuellen Wechselkursen und um 14,7 % ohne...
12.07.2024 523

In der angesagtesten Straße von St. Petersburg stieg die Miete im Straßeneinzelhandel um das 1,5-fache

Die Bolschoi-Allee auf der Petrograder Seite ist seit vielen Jahren die wichtigste Modestraße der nördlichen Hauptstadt. In den letzten anderthalb Jahren ist in dieser Straße nach Angaben des Beratungsunternehmens NF Group der Anteil der leerstehenden Flächen um 5 Prozentpunkte zurückgegangen und...
12.07.2024 647

Jacquemus und Nike stellten für die Olympischen Spiele in Paris eine neue Zusammenarbeit vor

Ein aktualisierter Nike Air Max 1-Sneaker, eine neue Version des Swoosh und eine Kapselkollektion mit Sportbekleidung sind das Ergebnis der neuesten Zusammenarbeit zwischen der französischen Marke Jacquemus und dem amerikanischen Sportgiganten Nike. Sammlung…
11.07.2024 594

Schuhe der Saison – Luxus-Flip-Flops

Flip-Flops sind zurück. Oder besser gesagt, sie sind diesen Sommer bereits wieder in Mode gekommen, obwohl es sich mittlerweile nicht mehr nur um Gummischuhe handelt. Der Trend zu Chic und Komfort diktiert seine eigenen Regeln. Jetzt müssen Flip-Flops und andere Arten von Flip-Flops aus natürlichem Material bestehen ...
10.07.2024 654

Marken eröffnen Pop-up-Spaces an Stränden

Modemarken lassen Sie in der Strandsaison nicht vergessen, sich selbst zu vergessen. Direkt an den Stränden entstehen Pop-up-Spaces.
10.07.2024 695
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang