Twerskaja in den zwanzig teuersten Straßen der Welt
05.09.2011 3713

Twerskaja in den zwanzig teuersten Straßen der Welt

Trotz des turbulenten wirtschaftlichen Umfelds und der gedrückten Verbraucherstimmung in den meisten Ländern haben die Einzelhandelsimmobilienmärkte weltweit laut einem von Cushman & Wakefield erstellten Bericht im Laufe des Jahres ein starkes Wachstum verzeichnet. In dem Bericht "Wichtige Einkaufsstraßen der Welt" in den meisten untersuchten Ländern (81%) sind die Mietpreise auf den Haupteinkaufsstraßen im Laufe des Jahres (seit Juni 2010) gestiegen oder unverändert geblieben. Nur 20% der Länder verzeichneten einen Vergleich, im Vergleich zum Vorjahr fielen die Raten in 34% der Länder. 

Der Bericht zeigt die Dynamik der Mietpreise für Räumlichkeiten in 278 Einkaufsstraßen in 63 Ländern und enthält eine Bewertung der teuersten Straßen der Welt. 

Die Fifth Avenue in New York, wo die Mietpreise um 21,6% gestiegen sind, bleibt 10 Jahre in Folge die teuerste Einkaufsstraße der Welt (16,704 Euro pro Quadratmeter pro Jahr). Causeway Bay in Hongkong (14,426 Euro pro Quadratmeter) m pro Jahr) und Ginza in Tokio (7,750 Euro pro m² pro Jahr) behielten ihre Positionen auf den Plätzen zwei und drei bei.
Die Pitt Street Mall in Sydney, Australien, stieg vom 9. auf den 4. Platz auf (7,384 € pro m² und Jahr). Eine derart starke Änderung des Ratings ist auf eine umfassende Sanierung der Straße zurückzuführen, die zu einer Erhöhung der Raten um 33,3% führte. Trotz der Tatsache, dass die Mietpreise in der London Bond Street um 4,3% stiegen, konnte sie ihren vierten Platz in der Rangliste nicht halten und fiel auf den sechsten Platz (6 Euro pro Quadratmeter pro Jahr). Die teuerste Straße in Europa war die Champs Elysees in Paris, wo die Preise um 6,901% stiegen (5,3 Euro pro Quadratmeter pro Jahr). Zum Vergleich: Die Mietpreise in dieser Straße sind im vergangenen Jahr um 7,364% gesunken. 

Der größte Anstieg der Raten war wie im Vorjahr in Asien, im pazifischen Raum und in Lateinamerika zu verzeichnen. In Peking stiegen die Mietpreise in der Wangfujing Street um einen Rekordwert von 109,5%. In Lateinamerika war Garcia D'avilla in Rio de Janeiro mit einem Wachstum von 52,2% die am schnellsten wachsende Straße.  

Im Vergleich zu dieser Dynamik erscheint das europäische Wachstum von 1,9% mehr als bescheiden, niedrigere Indikatoren nur im Nahen Osten und in Afrika. Im Vergleich zum Vorjahr, als die Durchschnittsrate in Europa um 4,2% fiel, sieht die Situation jedoch nicht so schlecht aus. Das höchste Ratenwachstum in Europa wurde im Zentrum von Helsinki verzeichnet und betrug 33,3%.

Die teuerste Straße in Russland bleibt Twerskaja. In diesem Jahr stieg sie vom 15. auf den 14. Platz mit einem durchschnittlichen Mietpreis von 3104 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr. Gleichzeitig gelangte Twerskaja trotz der Tatsache, dass die Preise auf der teuersten Straße Russlands um 28,6% stiegen (zweiter nach Helsinki in Europa und zehnter in der Welt), nicht in die zehn teuersten Straßen Europas, wo alle Orte von Straßen besetzt sind Paris, London, Mailand (6,800 Euro pro Quadratmeter pro Jahr), Rom und Zürich (6,553 Euro pro Quadratmeter pro Jahr).

Trotz der instabilen wirtschaftlichen Situation und der schlechten Stimmung der Verbraucher in den meisten Ländern zeigten die Einzelhandelsimmobilienmärkte weltweit ein starkes Wachstum für das Jahr, heißt es in dem Bericht ...
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Brunello Cucinelli steigerte den Umsatz im ersten Quartal um 16,5 %

Während LVMH kürzlich einen Umsatzrückgang von 2024 % für das erste Quartal 2 aufgrund der allgemeinen Stagnation auf dem Luxusmarkt meldete, hat sich das italienische Modehaus Brunello Cucinelli diesem Trend widersetzt. IN…
18.04.2024 265

Lamoda bringt seine eigene Bekleidungs- und Schuhmarke auf den Markt

Der russische Online-Händler Lamoda präsentierte die erste Kollektion seiner eigenen Damenbekleidungsmarke NUME. Exklusiv auf der Online-Plattform Lamoda werden unter der Marke NUME rund 90 Artikel für die Damengarderobe angeboten –…
18.04.2024 313

Schuh- und Bekleidungsmarken haben zum 20-jährigen Jubiläum der ST-JAMES-Boutique Sonderkollektionen herausgebracht

Die Multimarken-Boutique ST-JAMES, die von einem großen Player auf dem russischen Modemarkt, der Firma Jamilco, geführt wird, feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Mehrere in der Boutique vertretene Schuh- und Bekleidungsmarken haben spezielle…
18.04.2024 318

Balenciaga hat eine neue Version übergroßer 10XL-Sneaker herausgebracht

Das Modehaus Balenciaga stellte den 10XL-Sneaker bereits im Dezember während seiner Modenschau im Herbst 2024 in Los Angeles vor. Zum Zeitpunkt der Show waren die ersten beiden Farbschemata des neuen Modells vorbestellbar, was bewusst überraschte...
17.04.2024 402

Bape und Adidas enthüllen neue Skateschuh-Silhouette

Bape und Adidas arbeiten seit über 20 Jahren zusammen und stellen zum ersten Mal eine völlig neue gemeinsame Sneaker-Silhouette vor. Adidas N Bape wurde im Geiste der Skate-Kultur der frühen 00er Jahre geschaffen und weist einige Ähnlichkeiten mit dem Adidas Campus XNUMXer-Modell auf,…
17.04.2024 1580
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang