Rieker
Einzelhandelsimmobilien in Europa
01.10.2012 2020

Einzelhandelsimmobilien in Europa

Bis Ende des Jahres werden 6,9 Millionen Quadratmeter gebaut. Meter neue Verkaufsfläche

Cushman & Wakefield hat einen neuen Bericht "Shopping Centers in Europe" veröffentlicht. Trotz der Erwartung, dass das Volumen der 2012 in Betrieb genommenen neuen Einzelhandelsflächen 6,9 Millionen Quadratmeter erreichen wird. m, und dies wird die Zahl von 2011 übertreffen, ist die Stimmung der Mieter und Entwickler vorsichtig. Gleichzeitig wurde in einer Reihe von Ländern - Italien, Frankreich, Portugal, der Tschechoslowakei und Rumänien - die Verschiebung der Eröffnung von Einkaufszentren angekündigt, was sich auf die Ergebnisse des Jahres auswirken kann: Das tatsächliche Volumen der in Auftrag gegebenen Flächen zum Jahresende könnte geringer sein als geplant.

Im ersten Halbjahr 2012 wurden 71 Einkaufszentren eröffnet, davon 53 in Mittel- und Osteuropa und 18 in Westeuropa. Das größte im ersten Quartal 2012 eröffnete Einkaufszentrum war das OZ MALL in Krasnodar (169 m²). Die größten Zentren Westeuropas sind der Boulevard Berlin in Berlin (000 m²), der Gran Plaza 64 in Madrid (000 m²), die Conca d'Oro in Palermo (Italien) (2 m²) und Confluence in Leone (Frankreich) (60 m²).

Russland führt weiterhin das europäische Rating in Bezug auf offene und geplante Einzelhandelsflächen an. In der ersten Jahreshälfte wurden in Russland rund 725 Quadratmeter in Betrieb genommen. m, und jetzt beträgt das Gesamtangebot an Einzelhandelsimmobilien 000 Millionen Quadratmeter. meter. Auf Russland entfallen 15,4% der Verkaufsflächen, die in der zweiten Jahreshälfte 21 und 2012 eröffnet werden sollen. Es wird erwartet, dass in dieser Zeit 2013 Millionen Quadratmeter gebaut werden. m, was einer Angebotssteigerung von 2,1% entspricht, und Russland werden nach Frankreich vor Großbritannien der zweitgrößte Absatzmarkt für europäische Einkaufszentren sein.

Lada Belaychuk, stellvertretende Forschungsleiterin bei Cushman & Wakefield, kommentiert: „Russland ist nicht nur das größte Land in Europa in Bezug auf Territorium und Bevölkerung, sondern auch der größte Verbrauchermarkt: Russland ist das viertgrößte Einzelhandelsumsatz in Europa (nach Frankreich, Deutschland, Großbritannien) und eines der wenigen Länder mit wachsendem Konsum. Daher ist seine Führungsposition im Bereich Einzelhandelsimmobilien vorhersehbar. Uns fehlen immer noch sowohl traditionelle Einkaufszentren als auch neue Formate, die weltweit erfolgreich sind. "

In der Türkei wurden im ersten Halbjahr mehr als 250 Quadratmeter eröffnet. m neue Verkaufsfläche. 000 Millionen Quadratmeter befinden sich im Bau. Meter - 1,6% des gesamten europäischen Volumens. Wenn alle im Bau befindlichen Projekte rechtzeitig abgeschlossen sind, wird das Angebot an Einkaufszentren in der Türkei zwischen dem 16. Juli 25 und dem 1. Dezember 2012 um 31% steigen. Allein in Istanbul ist geplant, bis Ende 2013 mehr als 2013 m² in Betrieb zu nehmen. m.

In Polen wurden 9 neue Einkaufszentren eröffnet und 5 Einkaufszentren erweitert, was zu einer Erhöhung des Angebots um 235 Quadratmeter führte. m im ersten Halbjahr 000. Und obwohl in der Hauptstadt kein einziges Einkaufszentrum eröffnet wurde, dürfte das Angebot an neuen Flächen in Warschau und Umgebung 2012/2012 zunehmen.

Frankreich und Italien sind weiterhin führend bei den im Bau befindlichen Einzelhandelsflächen. In Italien wurde die Eröffnung mehrerer Projekte jedoch auf das nächste Jahr verschoben, was sich in einem Rückgang der Prognose für das neue Angebotsvolumen im Jahr 2012 von 400 m² niederschlug. m bis zu 000 Quadratmetern m) In Spanien ist Puerto Venecia in Saragossa die größte Einrichtung, auf die fast 284% des Neubauvolumens entfallen. Und in Großbritannien wird die Inbetriebnahme des Weltraums in diesem Jahr ein historisch niedriges Niveau erreichen, ein leichter Anstieg wird erst 000 erwartet.

Die Investitionstätigkeit ging im ersten Halbjahr 2012 zurück - nur 12 Milliarden Euro (zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2011 erreichten die Investitionen in Einzelhandelsimmobilien 21 Milliarden Euro, im zweiten Halbjahr 19 Milliarden Euro). Einzelhandelsimmobilien machen 21% aller Investitionen aus, was unter den Vorjahreswerten liegt. Im Jahr 2011, im ersten Halbjahr, machten die Investitionen in Einzelhandelsimmobilien 36% des Gesamtvolumens aus, im zweiten Halbjahr 28%. Die meisten Geschäfte werden in Großbritannien und Deutschland getätigt, aber auch hier ist ein Rückgang der Aktivität zu verzeichnen.

Mike Rodda, Partner und Leiter der Einzelhandelsimmobilieninvestition in EMEA, sagt: „Normalerweise machen Einzelhandelsimmobilien 30% des gesamten Kuchens aus, aber in der frühen Erholungsphase konnten wir einen Anstieg der Einzelhandelsimmobilien auf 40% verzeichnen. Vor kurzem stellten wir jedoch erneut einen Rückgang des Anlegerinteresses an diesem Vermögenswert fest. Der Kapitalmangel hat die großen Deals besonders hart getroffen, aber es besteht immer noch Nachfrage nach guten Projekten, und wir gehen davon aus, dass bis Ende des Jahres mehrere große Deals abgeschlossen werden. “

Bis Ende des Jahres werden 6,9 Millionen Quadratmeter gebaut. Meter neue Verkaufsfläche Die Cushman & Wakefield Agency veröffentlichte einen neuen Bericht mit dem Titel "Einkaufszentren in Europa". Trotz der Erwartungen, dass das Volumen der neuen ...
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Paco Rabann stirbt im Alter von 88 Jahren in Frankreich

Paco Raban, ein in Spanien geborener Designer, dessen Stil zum Synonym für die Ästhetik des Weltraumzeitalters geworden ist, ist im Alter von 88 Jahren…
04.02.2023 456

Einer der Gründer der National Shoe Union Sergey Prytkov ist verstorben

Sergei Prytkov, einer der Gründer der National Shoe Union (NOBS), einer Branchenorganisation, die Hersteller, Lieferanten und Verkäufer von Schuhen vereint, ist im Alter von 66 Jahren verstorben ...
03.02.2023 212

Tiffany und Nike stellen gemeinsame Air Force Capsule vor

Das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Tiffany und Nike wurde mit dem Nike Air Force 1 in schwarzem Wildleder mit Nikes charakteristischem Komma in Tiffany Blue kurz unter Verschluss gehalten. Von der Schmuckmarke wurden Schuhe auch auf den Absatz von Turnschuhen gesetzt ...
03.02.2023 584

Die architektonische Schuhmarke Nicholas Kirkwood schließt

Der britische Designer Nicholas Kirkwood hat die Entscheidung getroffen, seine gleichnamige Schuhmarke nach 18 Jahren Entwicklung zu schließen. Nicholas Kirkwood wurde 2005 gegründet und ist eine Luxusmarke, die für ihre innovativen und architektonischen…
02.02.2023 367

Ferragamo meldet Umsatzwachstum im Jahr 2022

Der italienische Luxuskonzern Salvatore Ferragamo meldet ein Umsatzwachstum im Jahr 2022 in allen Regionen außer im asiatisch-pazifischen Raum, wo sich das Wachstum aufgrund von Quarantänemaßnahmen im Zusammenhang mit der Ausbreitung von…
01.02.2023 335
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang