Rieker
Russen gehen lieber ins Ausland
16.07.2011 2702

Russen gehen lieber ins Ausland

Russisches Kapital fließt ins Ausland. Unsere Touristen bringen zweieinhalb Prozent des BIP in europäische und amerikanische Geschäfte. In Europa „einkaufen“ zu gehen, ist für unsere Mitbürger zu einer schönen Tradition geworden, die für das Land zu entgangenen Gewinnen und entgangenen Vorteilen führt.

Bis Ende des Jahres werden russische Verbraucher 42 Milliarden Dollar in ausländische Geschäfte bringen - das ist das Ergebnis einer Studie von City-Bank-Experten. Ihre Kunden, Einwohner von mehr als einer Million Städten, Männer und Frauen im Alter von 22 Jahren, haben bereits in der ersten Jahreshälfte mehr ausgegeben als in der Zeit vor der Krise. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Anteil der Einkäufe in Übersee von ungeraden zwanzig auf 2007%. Die erste Kategorie, 28% aller Ausgaben, sind Hotels. Und die zweite Kategorie sind Kleidung und Schuhe. "Es gibt genau zwei Gründe, warum Russen es vorziehen, in ein Geschäft im Ausland zu gehen", sagte Tatyana Pozdnyakova, Präsidentin der BSG Luxury Group, zu Preis und Qualität. Die Moskauer Preise, und das sind astronomische Beträge, sind nicht nur überteuert, sondern korrelieren absolut nicht mit den europäischen und insbesondere den amerikanischen. Darüber hinaus sind die dem russischen Markt zugeteilten Quoten recht gering, und der Geschmack der Käufer in Russland, insbesondere in Moskau, lässt zu wünschen übrig. “

„Die von den Läden für den Kauf von Kollektionen zugewiesenen Budgets sind bescheiden, es muss jedoch eine Auswahl getroffen werden. Wenn Sie nicht über das Budget hinausgehen, sodass es sowohl eine Sammlung als auch eine Menge gibt, sinkt die Qualität sofort “, sagt Vesti FM-Korrespondentin Lyudmila Shaulina.

Lev Khasis, Vorsitzender des Präsidiums des Einzelhandelsverbandes, macht ausländische Marken für gemobbte Preise verantwortlich: „Aufgrund des geringen Wettbewerbs auf dem russischen Markt ziehen es die meisten westlichen Marken vor, in Russland so viel wie möglich zu verdienen. Ich kann ein einfaches Beispiel nennen: Es gibt eine so weltberühmte Firma, LEGO, ein führendes Unternehmen in der Herstellung von Spielzeug, das sich übrigens in Europa befindet. Von Europa nach Russland ist es viel näher zu bringen als in die USA. Aber ein LEGO-Spielzeug ist in Russland ungefähr dreimal so teuer wie in den USA. “

Steuern und Abgaben sind ein weiterer Spargegenstand. „Gott sei Dank hat der Staat die Zölle gesenkt, dennoch bleiben sie von großer Bedeutung. Außerdem zahlen Käufer Mehrwertsteuer. Wenn wir in Europa einkaufen, erstatten wir die Mehrwertsteuer an der Grenze. 12% Wir geben die Mehrwertsteuer zurück, zuzüglich eines weiteren Zolls, mindestens 20. Nehmen Sie den Massenmarkt, das mittlere Segment, dann kann der Unterschied 5 Prozent betragen, und nehmen Sie Luxusartikel, dann kann der Unterschied zweifach sein. Wenn Sie in die Boutique Chanel oder Dolce Gabbana gehen, werden Sie dort nur russische Sprache hören “, fügt Ksenia Ryasova, Präsidentin von Finn Flare and Applemoon, hinzu.

Positiv für ausländische Käufer sind die US-amerikanischen Megamall-Beträge. Auf dieses Land entfallen 16% aller Zahlungen im Ausland. Anteil Italien 11%, Frankreich 9%. Die fünf führenden Unternehmen des 2011-Jahres werden von Spanien und den Vereinigten Arabischen Emiraten mit 4-Einkäufen in% in Übersee geschlossen. Basierend auf Materialien von Vesti FM.

Russisches Kapital fließt ins Ausland. Zweieinhalb Prozent des BIP werden von unseren ...
5
1
Bewertung
Euro Shoes Ausstellung

Aktuelle News

Einzigartige Zusammenarbeit zwischen Marsèll und Suicoke, präsentiert auf der Leform in Moskau

Die italienischen und japanischen Schuhmarken Marsèll und Suicoke haben sich zusammengetan, um in diesem Frühjahr eine farbenfrohe Sonderkollektion von Unisex-Sandalen im Avantgarde-Stil auf den Markt zu bringen. Die Veröffentlichung der Zusammenarbeit zweier heller Marken wurde am 14. April veröffentlicht. Derzeit…
20.05.2022 202

In den nächsten sechs Monaten könnten die Schuhpreise um 8,4 % steigen

Die World Footwear Business Conditions Survey erwartet, dass die Schuhpreise in den nächsten sechs Monaten steigen werden, laut Worldfootwear.com wird Europa voraussichtlich am stärksten steigen (9,8 %). In Nordamerika wird die Inflation etwa ...
20.05.2022 165

Indien steigerte die Exporte von Leder und Lederprodukten um 33 %

In Indien stiegen die Einnahmen aus dem Export von Leder und Lederprodukten für die elf Monate des Geschäftsjahres (April 2021 bis Februar 2022) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 33,07 %. Der überwiegende Anteil am Volumen…
19.05.2022 175

Nike x Jacquemus Collaboration veröffentlicht

Nike feiert sein XNUMX-jähriges Bestehen mit einer Zusammenarbeit mit der französischen Modemarke Jacquemus. Neben Sportbekleidung für Damen, die Teil der Kollektion sein wird, wird es auch eine Neuinterpretation des französischen Designers Simon Porte Jacquemus geben…
19.05.2022 338

Clarks ging auch zum Metaverse

Nach Fly London und einer Reihe anderer Modemarken hat die britische Schuhmarke Clarks den Cicaverse-Spielbereich auf der globalen Spieleplattform Roblox zu Ehren der Veröffentlichung eines Kinder-Sneaker-Modells ins Leben gerufen…
19.05.2022 235
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang