Nach der Umbenennung wird Econika zu Novard
19.05.2011 3956

Nach der Umbenennung wird Econika zu Novard

Corporation "Econika", die fünf Tochtergesellschaften vereint: ein Netzwerk von Schuhkassetten "Econika", Investment- und Entwicklungsunternehmen "City XXI Century" sowie "Econika-Techno" (Industrie- und Baumaschinen), "Econika-Finance" (Projektfinanzierung) und Econicu-Estate (gewerbliches Immobilienmanagement) kündigten ein Rebranding an.

Von Mai 17 bis 2011 ist der neue Name der bekannten russischen diversifizierten Holding die Novard-Unternehmensgruppe. Von diesem Moment an bleibt Econika die Marke nur des Schuhgeschäfts der Gruppe, das auf dem Markt und bei den Kunden unter diesem Namen an Bekanntheit gewonnen hat.

Der Präsident der Novard-Unternehmensgruppe, Andrei Iliopulo, erklärte im Zusammenhang mit dem angekündigten Rebranding: „Der größte Teil der Geschichte der Holding und viele ihrer erfolgreichen Projekte sind mit dem Namen Econika verbunden. Trotzdem entwickeln wir uns weiter und gehen einen Schritt in die Zukunft. Die neue Marke und der neue Ansatz werden der Unternehmensgruppe zusätzliche Synergieeffekte verleihen, die zu einer aktiveren Entwicklung führen. “

Bei Novarda wird das Rebranding als eine neue Phase in der Entwicklung des Konzerns und seiner Schlüsselgeschäfte angesehen, da es mit der Klärung strategischer Pläne und Prioritäten und der Verbesserung des gewählten Geschäftsmodells einer diversifizierten Beteiligung verbunden ist. Der Name "Novard" gab der Marke das alte Wort "Navarh", was "der Anführer der Flottille, das Flaggschiff" bedeutet. Der Name der Firma "Rutektor" entstand durch die Fusion zweier Basen - ru (russische Domain Name Zone) und tector (Schöpfer), die wörtlich als "russischer Schöpfer" oder "russische Basis" interpretiert werden können.

Partner der Novard-Unternehmensgruppe bei der Vorbereitung des Rebranding-Projekts war das Team der renommierten internationalen Agentur Brandflight. Die Arbeit an der Schaffung einer Marke und der Formulierung ihrer Philosophie begann im 2007-Jahr. Ein Team von 50-Mitarbeitern arbeitete an der neuen Marke und Strategie - Top-Managern und Mitarbeitern der damaligen Econika Corporation.

Durch die jahrelange harte Arbeit von 2 wurde die Marke schließlich übernommen, und in 2010 wurde die erste Phase der Änderungen durchgeführt - Aktualisierung der Ideologie und Einführung neuer Markenplattformen in allen Tochtergesellschaften. Wie der bekannte Brandflight-Spezialist Thomas Gad feststellte, wurde „Novard“ zu einer der ersten Marken in Russland, was eine langfristige Beziehung zwischen Menschen, die Beteiligung von Mitarbeitern und Kunden an der Schaffung und Weiterentwicklung der Marke mit Leben impliziert. Die tatsächliche Bestätigung dieser Philosophie ist, dass mehr als 30% der Mitarbeiter seit mehr als fünf Jahren im Unternehmen tätig sind.

Eine weitere Idee, die im Zuge des Rebrandings geboren und bereits im Frühjahr dieses Jahres umgesetzt wurde, ist die Entscheidung, das Econika-Schuhkettennetz nur für Frauen zu spezialisieren.

In 2010 belief sich der konsolidierte Ertrag der Holding aus dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen der Holding auf 335 Mio. USD. Gleichzeitig erreichte der Konzerngewinn rund 21 Mio. USD

Corporation "Econika", die fünf Tochtergesellschaften vereint: eine Kette von Schuhkassetten "Econika", Investment- und Entwicklungsunternehmen "City XXI Century" sowie "Econiku-techno" (Industrie ...
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Balenciaga wirbt für Rodeo Bag mit der Hilfe von drei Starschauspielerinnen

Die Werbekampagne für die Luxusmarke Balenciaga Rodeo Bag startete am 18. Juli. Seine Hauptfiguren waren drei Schauspielerinnen – Isabelle Huppert, Kim Kardashian und Naomi …
22.07.2024 32

Adidas zieht sich aus der Sneaker-Kampagne mit Bella Hadid zurück

Eine kürzlich gestartete Werbekampagne für Adidas Originals-Sneaker, deren Gesicht das amerikanische Supermodel Bella Hadid ausgewählt hatte, geriet unerwartet in den Mittelpunkt eines öffentlichen Skandals. Die Anzeige erregte die Aufmerksamkeit der amerikanischen jüdischen ...
22.07.2024 238

Sneakers mit Donald Trumps Siegesbild werden zu Bestsellern

„Fight Fight Fight“ heißt ein Paar High-Top-Sneaker mit einem siegreichen Bild von Donald Trump nach dem Anschlag. Die Schuhe, die der Politiker in Erinnerung an den Terroranschlag in Pennsylvania herausbrachte, wurden in einer Auflage von 4700 Paaren produziert und waren ein kommerzieller Erfolg. Paar…
20.07.2024 506

Birkenstock eröffnet erste Filiale in Paris

Der erste Pariser Store von Birkenstock wird diesen Samstag eröffnet. Zweistöckiges Geschäft mit einer Fläche von 130 qm. Meters befindet sich im Herzen des angesagten Pariser Marais-Viertels, wo sich Innenausstellungsräume, Kunstgalerien, Boutiquen usw. befinden.
19.07.2024 565

OrthoLite erweitert sein Produktionszentrum in Europa

Der amerikanische Einlagenhersteller hat die Erweiterung seines europäischen Werks OrthoLite Europa (OEU) in Almansa, Spanien, angekündigt. Das Unternehmen ist bestrebt, näher an europäische Partner heranzurücken und…
18.07.2024 710
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang