Rieker
Alles im Wachstum
03.05.2012 1772

Alles im Wachstum

Adidas-Gewinn steigt um 38%

Die Adidas AG, deutscher Hersteller von Sportbekleidung und Sportgeräten, hob ihre Prognose für das Jahr an, nachdem das Ergebnis im 1-Quartal die Konsensprognose der Analysten übertroffen hatte.

Das Unternehmen warnte jedoch davor, dass Verstöße bei der Reebok India Company einen leichten Druck auf die Gewinne ausüben könnten.

In einem vorläufigen Bericht meldete Adidas einen Anstieg des Nettogewinns um 38% auf 289 Millionen Euro im 1-Quartal, der hauptsächlich auf ein stärker als erwartetes Wachstum in China und Japan sowie höhere Umsätze im Geschäftsbereich TaylorMade-adidas Golf zurückzuführen ist. Darüber hinaus habe das Unternehmen von niedrigeren Kosten und Steuersätzen profitiert. Die Gewinnmarge lag mit 237 Millionen Euro weit über der durchschnittlichen Prognose der von Dow Jones befragten Analysten.

Das operative Ergebnis des Konzerns stieg im 1-Quartal um 30% auf 409 Millionen Euro, während der Umsatz zu konstanten Wechselkursen um 14% auf 3,8 Milliarden Euro stieg, was höher ist als erwartet in Höhe von 3,64 Milliarden Euro.

Adidas, nach Nike Inc. der zweitgrößte Sportartikelhersteller der Welt, hob seine Prognose mit der Begründung an, dass der Reingewinn im 12-Jahr voraussichtlich um 17-2012% gegenüber der vorherigen Wachstumsprognose von 10-15% steigen wird. Das Umsatzwachstum der Gruppe wird mit ungefähr 10% bei konstanten Wechselkursen gegenüber dem Wachstum in der 5-9% -Reihe prognostiziert.

Die Bruttomarge von Adidas ging jedoch im dritten Quartal in Folge zurück - von 47,7% im 48,4-Quartal von 1% auf 2011%.

Die steigenden Produktionskostenfaktoren - Baumwolle, Gummi und Lohnkosten in China - drückten auch auf die Margen der Wettbewerber von Adidas. In der vergangenen Woche meldete die Puma SE (PUM.XE) einen Rückgang der Bruttomarge von 51,2% auf 52,4% im 1-Quartal aufgrund des produktionsbedingten Preisdrucks.

In Bezug auf die Verkaufsförderung setzt Adidas im 2012-Jahr auf wichtige Sportereignisse wie die Olympischen Spiele in London und die Fußball-Europameisterschaft. Das Unternehmen erwartet auch, vom starken Einfluss boomender Märkte zu profitieren, in denen das Umsatzwachstum die Nachfrage nach Markenartikeln und Bekleidung antreibt.

Das Unternehmen sagte auch, dass Verstöße bei der Reebok India Company voraussichtlich zu einem zusätzlichen Vorsteueraufwand von bis zu 125 Millionen Euro führen und möglicherweise eine Überprüfung des Jahresabschlusses des letzten Jahres erforderlich machen.

"Das Management versichert den Stakeholdern, dass es den Advocacy-Kurs der Gruppe, der bereits Ende März zur Ernennung eines neuen lokalen Managementteams in Indien geführt hat, aktiv verfolgt hat und weiterhin verfolgen wird", sagte Adidas.

Das Unternehmen kündigte außerdem an, seine Geschäftstätigkeit in Indien durch geänderte Geschäftspraktiken weiter umzustrukturieren, was zu zusätzlichen einmaligen Kosten in Höhe von 70 Millionen Euro führen könnte.

Im vergangenen Jahr legte die Adidas-Aktie um etwa 18% zu und zeigte eine bessere Dynamik als der Stoxx-Konsumgüterindex, der laut Berichten von asiareport.ru 0,1% erreichte.

Adidas-Gewinn steigt um 38% Der deutsche Sport- und Ausrüstungshersteller Adidas AG hat seinen Ausblick für das Gesamtjahr angehoben, nachdem der Gewinn im ersten Quartal den Konsens übertroffen hatte ...
5
1
Bewertung
Euro Shoes Ausstellung

Aktuelle News

Der französische Konzern LVMH hat 23 Start-up-Projekte im Bereich Innovation für die Luxusindustrie ausgewählt

Der französische Luxuskonzern LVMH hat 23 neue Start-ups ausgewählt, um am La Maison des Startups-Programm von LVMH teilzunehmen, das innovative Lösungen für die Luxusbranche fördert. Insgesamt geht es beim Startup-Wettbewerb, der bereits der siebte ist, um…
25.01.2022 102

PUMA stellt Deviate Nitro Elite Racer Spectra superleichten Laufschuh vor

Eines der großen Verkaufsargumente des neuen Laufschuhs Puma Deviate Nitro Elite Racer Spectra, der für Langstreckenläufe konzipiert wurde, ist sein geringes Gewicht. Der Standard-Laufschuh für Herren wiegt nur 191…
25.01.2022 92

Bikkembergs wird Schuhe in Zusammenarbeit mit Rodolfo Zengarini Italia produzieren

Bikkembergs hat eine Lizenzvereinbarung mit dem italienischen Schuhunternehmen Rodolfo Zengarini unterzeichnet. Die neue Lizenzvereinbarung, die bereits teilweise ab der Herbst-Winter-Saison 2022 in Kraft ist, wird die Entwicklung des Schuhgeschäfts von Bikkembergs als…
24.01.2022 109

Die Verkäufe von Prada zeigten im Jahr 2021 ein starkes Wachstum

In ihrem vorläufigen Jahresbericht gab die Prada Group bekannt, dass die Verkäufe im Jahr 2021 über dem Niveau vor der Pandemie lagen. Der Umsatz des italienischen Luxuskonzerns im Geschäftsjahr 2021 erreicht 3,36 Milliarden Euro, schreibt Worldfootwear.com…
24.01.2022 159

Dior präsentiert Kollaboration mit Birkenstock in Paris

Die Dior x Birkenstock-Kollaboration wurde während der Herrenmode-Show Dior Herbst/Winter 2022/23 auf der Paris Fashion Week präsentiert. Die deutsche Bequemschuhmarke dominiert weiterhin die…
23.01.2022 218
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang