Rieker
Mehr als 100 Menschen kauften Schuhe in Raten in Westfalika- und Fußgängernetzen
06.10.2011 6500

Mehr als 100 Menschen kauften Schuhe in Raten in Westfalika- und Fußgängernetzen

Ende September wurde im Westfalika-Netzwerk der 100ste Ratenzahlungsvertrag unterzeichnet. Insgesamt wurden Schuhe während der gesamten Projektdauer in Raten für 450 Millionen Rubel verkauft. In der Herbst-Winter-Saison 2011 machen Ratenverkäufe 30% des Einzelhandelsumsatzes des Unternehmens aus.

Der Service „Ratenschuhe“ erschien im August 2009 auf dem Schuhmarkt, als das Projekt im Testmodus in Westfalika-Filialen von Obuv Rossii in Nowosibirsk und Omsk begann. Seit dem Frühjahr 2010 wird der Service „Ratenschuhe“ in allen Filialen von Obuv Rossii angeboten.
 
Ratenzahlung ist ein nicht standardmäßiges Projekt für den gesamten russischen Schuh- und Einzelhandelsmarkt. Obuv Rossii hat ein Analogon des Bankensystems von Grund auf neu erstellt. Die Begleitung von Käufern, die Schuhe in Raten kaufen, erfolgt vollautomatisch nach dem 1C 8-Programm. Das Unternehmen hat ein eigenes Bewertungssystem entwickelt, mit dem der Verkäufer die Kreditwürdigkeit des Kunden sofort vor Ort im Geschäft beurteilen kann.

Raten werden für einen Zeitraum von bis zu 5 Monaten ausgegeben, die Anzahl der Raten darf 10 Tausend Rubel nicht überschreiten. Käufer leisten Zahlungen an die Kasse des Geschäfts oder über die Sberbank. Das Unternehmen verfügt über ein passives Inkassosystem - einen Autoinformer und SMS-informierende Kunden über den Zeitpunkt der nächsten Zahlungen.

In den neun Monaten des Jahres 9 belief sich der Ratenumsatz auf 2011 Millionen Rubel. Omsk, Kuzbass, Abakan gehören zu den drei führenden Regionen in Bezug auf die Anzahl der ausgeführten Ratenzahlungsvereinbarungen und Omsk, Kuzbass und Irkutsk in Bezug auf den Umsatz in Geldbeträgen. Omsk macht mehr als 247% des gesamten Ratenumsatzes aus. Der durchschnittliche Kaufkauf-Ratenzahlungsplan für ein Jahr beträgt 15 Rubel. In der Herbst-Winter-Saison wächst die durchschnittliche Rechnung im Vergleich zum Sommer um 4300-60%.

Ende September wurde im Westfalika-Netzwerk der 100ste Ratenzahlungsvertrag unterzeichnet. Insgesamt wurden Schuhe während des gesamten Projektzeitraums in Raten für 450 Millionen ...
5
1
Bewertung
Euro Shoes Ausstellung

Aktuelle News

Einzigartige Zusammenarbeit zwischen Marsèll und Suicoke, präsentiert auf der Leform in Moskau

Die italienischen und japanischen Schuhmarken Marsèll und Suicoke haben sich zusammengetan, um in diesem Frühjahr eine farbenfrohe Sonderkollektion von Unisex-Sandalen im Avantgarde-Stil auf den Markt zu bringen. Die Veröffentlichung der Zusammenarbeit zweier heller Marken wurde am 14. April veröffentlicht. Derzeit…
20.05.2022 202

In den nächsten sechs Monaten könnten die Schuhpreise um 8,4 % steigen

Die World Footwear Business Conditions Survey erwartet, dass die Schuhpreise in den nächsten sechs Monaten steigen werden, laut Worldfootwear.com wird Europa voraussichtlich am stärksten steigen (9,8 %). In Nordamerika wird die Inflation etwa ...
20.05.2022 166

Indien steigerte die Exporte von Leder und Lederprodukten um 33 %

In Indien stiegen die Einnahmen aus dem Export von Leder und Lederprodukten für die elf Monate des Geschäftsjahres (April 2021 bis Februar 2022) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 33,07 %. Der überwiegende Anteil am Volumen…
19.05.2022 175

Nike x Jacquemus Collaboration veröffentlicht

Nike feiert sein XNUMX-jähriges Bestehen mit einer Zusammenarbeit mit der französischen Modemarke Jacquemus. Neben Sportbekleidung für Damen, die Teil der Kollektion sein wird, wird es auch eine Neuinterpretation des französischen Designers Simon Porte Jacquemus geben…
19.05.2022 338

Clarks ging auch zum Metaverse

Nach Fly London und einer Reihe anderer Modemarken hat die britische Schuhmarke Clarks den Cicaverse-Spielbereich auf der globalen Spieleplattform Roblox zu Ehren der Veröffentlichung eines Kinder-Sneaker-Modells ins Leben gerufen…
19.05.2022 235
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang