Alles im Wachstum
25.06.2012 3087

Alles im Wachstum

Der globale Schuhmarkt wird bis 2016 wachsen

Im Juni 2012 hat die Forschungsgruppe DISCOVERY eine Studie zum globalen und russischen Schuhmarkt abgeschlossen.

2011 setzt sich der globale Wachstumstrend fort. Nach Expertenprognosen wird der Markt bis 2016 wachsen.

Das Volumen des globalen Schuhmarktes belief sich 2011 auf rund 241,3 Mrd. USD, mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate für den Zeitraum 2007-2011. betrug 3,6%. Zum Vergleich: Auf dem europäischen und dem asiatischen Markt betrug die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate im selben Zeitraum 3,1% bzw. 3,0%, während das Marktvolumen im Jahr 2011 bei 96,1 Mrd. USD bzw. 41,2 Mrd. USD lag.

Auf Europa und Amerika entfallen rund 80% des Gesamtmarktes, auf asiatische Länder 17%, auf den Nahen Osten und Afrika rund 4%.

Unter den Vertriebskanälen für Schuhe auf dem Weltmarkt sollte man Fachgeschäfte mit einem Anteil von 67,2% (162,3 Mrd. USD) und Kaufhäuser mit einem Anteil von 16,3% (39,3 Mrd. USD) herausgreifen. Segment der Verbrauchermärkte, Supermärkte und Discounter machen 8,4% aus. Andere machen 8,1% aus.

Nach der Prognose der DISCOVERY Research Group die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate des globalen Schuhmarktes für 2011-2016. erwartet bei rund 5%. So wird das Marktvolumen bis 2016 bei rund 310 Milliarden US-Dollar liegen und gleichzeitig wird die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate auf dem europäischen und asiatischen Markt voraussichtlich 5% betragen, während das erwartete Marktvolumen für 2016 120 Milliarden US-Dollar bzw. 55 Milliarden US-Dollar beträgt.

Nach den Ergebnissen des Jahres 2011 betrug das Wachstum des russischen Schuhmarktes im Vergleich zum Vorjahr rund 12%.

Auf dem russischen Markt für Schuhe, Bekleidung und Accessoires wird das Segment Schuhe von den Einzelhändlern als das profitabelste angesehen und macht nach ihren Schätzungen rund 69,6% des Umsatzes aus.

Unter den Vertriebskanälen für Schuhe auf dem Weltmarkt sollte man Fachgeschäfte herausgreifen, auf die 69,6% entfallen. Auf Kaufhäuser entfallen 14,5%. Das Segment der Verbrauchermärkte, Supermärkte und Discounter macht 9,6% aus. Andere machen 6,3% aus.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes der Russischen Föderation belief sich der Preisindex für Schuhe im April 2012 auf 100,1%. Im Allgemeinen erhebliche Preisänderungen für Januar 2011 bis April 2012 nicht aufgetreten, aber im Oktober 2011 gab es einen starken Rückgang der Schuhprodukte, was wahrscheinlich auf das Vorhandensein von Saison- und Herbstrabatten zurückzuführen ist.

Der russische Markt ist stark importabhängig und macht rund 80% des Umsatzes aus. Ende 2011 stieg das Einfuhrvolumen real um 10% und wertmäßig um 16%.

Unter den Warengruppen sind Schuhe mit Lederobermaterial, die 55% der Gesamtimporte ausmachen, und Schuhe mit Sohlen mit Obermaterial aus Gummi oder Kunststoff - 30% - führend bei der Lieferung von Schuhen nach Russland.

Der globale Schuhmarkt wird bis 2016 wachsen. Im Juni 2012 hat die DISCOVERY Research Group eine Studie zum globalen und russischen Schuhmarkt abgeschlossen. Der weltweite Markttrend in Richtung ...
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Lamoda und die Fashion Factory School untersuchten das Verhalten russischer Verbraucher

Lamoda, ein führender Einzelhändler im Bereich Mode, Schönheit und Lifestyle, und die Modebetriebsschule Fashion Factory School (Teil von Ultimate Education) untersuchten den Prozess der Auswahl von Schuhen, Kleidung und Accessoires aus russischen...
16.04.2024 46

Golden Goose verzeichnet ein zweistelliges Wachstum

Vor ihrem Börsengang (IPO) an der Mailänder Börse meldete die italienische Luxusmarke Golden Goose, bekannt für ihre Superstar-Sneaker und den Distressed-Look, einen Anstieg des Nettoumsatzes...
16.04.2024 134

Puma startet zum ersten Mal seit 10 Jahren eine globale Werbekampagne

Puma stellt in einer neuen Werbekampagne die Geschwindigkeit als seine Superkraft in den Mittelpunkt und stellt sich als „schnellste Sportmarke der Welt“ vor. Der Slogan der Kampagne lautet: „See The Game Like We Do: FOREVER.“ SCHNELLER." (übersetzt aus dem Englischen: „Schau dir an...“
15.04.2024 142

Christian Louboutin strebt einen Umsatz von einer Milliarde Euro an

Die Familie Agnelli, die die Exor Holding kontrolliert, die 2021 für rund 24 Millionen US-Dollar einen 650-prozentigen Anteil an der französischen Schuhmarke Christian Louboutin erwarb, hat sich für die Marke ein ehrgeiziges Ziel gesetzt – einen Umsatz von 1 Milliarde Euro zu erreichen –...
15.04.2024 240

Der italienische Designer Roberto Cavalli ist im Alter von 83 Jahren gestorben

Eine der größten Modefiguren der letzten 50 Jahre und Botschafterin des Made in Italy in der Welt ist verstorben, schreibt die italienische Publikation fashionmagazine.it.
15.04.2024 217
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang