Soho
In diesem Jahr wird möglicherweise ein interaktives Einkaufssystem in den Läden erscheinen
04.03.2011 2721

In diesem Jahr wird möglicherweise ein interaktives Einkaufssystem in den Läden erscheinen

Deutsche Ingenieure haben eine virtuelle Storefront entwickelt, die auf Kundengesten reagiert und Ihnen bei der Produktauswahl hilft. Die Schaffung von HHI-Spezialisten (Heinrich-Hertz-Institut, Fraunhofer-Institut für Telekommunikation) richtet sich in erster Linie an Geschäfte für Bekleidung, Schuhe und Accessoires. Anstatt Regale und Regale mit Kleiderbügeln zu durchsuchen, kann der Kunde das gesamte Sortiment auf einem Plasma- oder LCD-Display anzeigen.

Die Vertreter des HHI beabsichtigen, in diesem Jahr die ersten interaktiven Einkaufsgeräte zu installieren. Der Prototyp ist auf der CeBIT 2011 in Hannover zu sehen.

Produkte werden in 3D angezeigt und können in jede Richtung gedreht werden. Daneben werden Informationen zu den verfügbaren Größen, Materialien, dem Hersteller und natürlich dem Preis angezeigt. Benutzer führen alle Aktionen von einem Meter vom Präsentationsbildschirm entfernt aus - mithilfe von Gesten und Gesichtsausdrücken, die von vier Infrarotkameras aufgezeichnet und vom Programm interpretiert werden. Das System kann gleichzeitig mit mehreren Käufern zusammenarbeiten und sogar Empfehlungen geben und Optionen zur Auswahl anbieten. Es ist geplant, interaktive Vitrinen vor dem Ladeneingang zu platzieren, damit der Käufer zu jeder Tageszeit einen Artikel auswählen und bestellen kann.

Geplant ist auch die Einführung eines Mechanismus zum Bezahlen von Waren mit einem Smartphone. Anscheinend wird es auf der NFC-Technologie (Near Field Communication) basieren, die aktiv den Markt erobert und es mobilen Geräten in der Nähe ermöglicht, eine Verbindung mit dem integrierten Zahlungsterminal herzustellen. Danach wird der Kaufbetrag vom Konto des Abonnenten abgebucht. Dies wird von der Website http://science.compulenta.ru gemeldet

Deutsche Ingenieure haben eine virtuelle Storefront entwickelt, die auf die Gesten der Kunden reagiert und ihnen bei der Auswahl der Produkte hilft. Schaffung von Spezialisten HHI (Heinrich-Hertz-Institut, ...
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Istanbul ist Gastgeber der 67. Aymod International Footwear Fair

Die weltweit zweitgrößte internationale Ausstellung für Schuhe und Accessoires Aymod findet vom 28. September bis 1. Oktober 2022 in Istanbul statt. 67 Unternehmen nehmen an der 428. Sitzung der Aymod teil. Rund 7000 haben sich bereits zur Messe angemeldet…
30.09.2022 169

Wildberries zahlt Unternehmern einen Bonus für das Auftragswachstum

Der russische Online-Händler Wildberries führt ein Preisdämpfungsprogramm durch, bei dem Unternehmer, die ihre Produkte auf der Online-Plattform anbieten und Rabatte auf ihre Produkte gewähren, finanzielle Unterstützung erhalten…
29.09.2022 261

Bis Ende des Jahres werden mehr als 300 m² m von Lagern

Laut Nikoliers wurde in St. Petersburg seit Anfang des Jahres eine Bauleistung von 146 qm fertiggestellt. m Lager. Entgegen den Erwartungen setzen Entwickler weiterhin Projekte um und starten den Bau von zuvor angekündigten Komplexen. Durch…
29.09.2022 251

Mexiko steigert Schuhexporte inmitten des Handelskriegs zwischen den USA und China

Nach den Ergebnissen des Jahres kann das Wachstum der Schuhexporte in Mexiko mehr als 50 % betragen und bis Ende 2002 das Volumen von 32 Millionen auf 35 Millionen Paar erreichen. Diese Prognose wurde vom Präsidenten der Kammer der Schuhindustrie von Guanajuato (CICEG) Alfredo abgegeben ...
29.09.2022 850

Dior präsentierte auf der Paris Fashion Week "hohe" Riemchensandalen

Blumendruck und eine endlose Anzahl von Schienbeinriemen sind der neue Stil von Dior-Schuhen, der in der Frühjahr-Sommer-Kollektion 2023 der Marke auf der Paris Fashion Week präsentiert wird. Riemchensandalen kommen mit feinmaschigen Kniestrümpfen in Schwarz und…
28.09.2022 402
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang