Rieker
Fußball Leidenschaft
12.05.2012 1695

Fußball Leidenschaft

Adidas wird bei der Fußball-Europameisterschaft mehr als 1,5 Milliarden Euro verdienen

Die Fußball-Europameisterschaft startet erst am 8. Juni, aber der Umsatz des führenden deutschen Herstellers von Sportgeräten, Bekleidung und Schuhen Adidas aus dem Verkauf von Stiefeln, T-Shirts und Bällen stieg im ersten Quartal 2012 um fast 25%. Prognosen zufolge wird das Unternehmen den Rekord von 2010 brechen können, als nach den Ergebnissen der Fußball-Weltmeisterschaft ein Umsatz von 1,5 Milliarden Euro erzielt wurde.

Im Jahr der vorangegangenen Fußball-Europameisterschaft erzielte Adidas einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro. „In diesem Jahr gibt es alle Voraussetzungen, um diese Erfolge zu übertreffen“, sagte der Leiter des Unternehmens, Herbert Heiner.

Adidas kämpft ständig mit American Nike um die Vormachtstellung im Fußballgeschäft. Beide Unternehmen machen ihre Arbeit perfekt, sagt Andreas Rudolf, Leiter der Sportausrüstungsgewerkschaft Haendlerverbund Sport 2000. Seiner Meinung nach betrachtet sich jeder dieser beiden Wettbewerber aus dem einfachen Grund als der Beste, da es äußerst schwierig ist, auf diesem Markt eine klare Linie zu ziehen. An einem besteht kein Zweifel: Sowohl Nike als auch Adidas verdienen viel Geld mit Fußball. So kosten moderne Fußballschuhe mehr als 200 Euro.

Auf der EURO 2012 kleidet und beliefert Adidas sechs Nationalmannschaften mit 16 Teilnehmern. Dies ist weniger als Nike und seine Tochtergesellschaft Umbro. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass zu den Kunden von Adidas so starke Teams wie Spanien und Deutschland gehören. Und wenn ihre Leistung bei der Europameisterschaft erfolgreich ist, wird die Ausrüstung mit den Symbolen der Nationalmannschaften in diesem Sommer in vielen Ländern ein Hit.

Den dritten Platz im Geschäft mit Fußballausrüstung und -ausrüstung belegt ein anderer Hersteller aus Deutschland - Puma. Der neue Leiter dieses Unternehmens, Franz Koch, hat wiederholt betont, dass er in diesem Segment noch aggressiver agieren will. Seine Absicht wird auch von Handelsvertretern voll unterstützt: "Wir sind sehr daran interessiert, dass diese Marke den Marktführern näher kommt, was einen verstärkten Wettbewerb gewährleisten würde", sagte Rudolph. Dies wird von rbcdaily.ru gemeldet.

Adidas verdient mehr als 1,5 Milliarden Euro bei der Fußball-Europameisterschaft Die Fußball-Europameisterschaft startet erst am 8. Juni, doch der Erlös des führenden deutschen Herstellers von Sportgeräten, ...
5
1
Bewertung
Euro Shoes Ausstellung

Aktuelle News

Zusammenarbeit zwischen Tommy Hilfiger und Timberland gestartet

Zwei amerikanische Marken, deren Popularität auf die schwierigen Zeiten der 90er Jahre fiel. Tommy Hilfiger und Timberland schwelgen in nostalgischen Stimmungen und veröffentlichten eine Kollaboration. Die Kollektion, die am 26. Oktober in den Handel kommt, umfasst Kleidung, Schuhe und ...
26.10.2021 79

Adidas Originals hat eine neue Zusammenarbeit mit dem renommierten Sneaker-Designer Sean Wotherspoon veröffentlicht

Der amerikanische Sneaker- und Sneakerhead-Designer Sean Wotherspoon und Adidas Originals haben ihre zweite Zusammenarbeit mit einer neuen Version des Superstar-Sneakers veröffentlicht. Die Sneaker waren in eine schwarze Basis gekleidet, behielten aber viele Details des ersten ...
26.10.2021 74

Wildberries verschiebt den Verkaufsstart am ersten Tag der Schließung des Einzelhandels in Russland

Nach der Entscheidung, neue restriktive Maßnahmen im Zusammenhang mit der Zunahme der Covid-19-Inzidenz in Russland einzuführen, wandten sich Vertreter des Unternehmens an Wildberries mit der Bitte, den für den Singles Day (11.11.) geplanten Verkauf auf einen Tag zu verschieben ...
25.10.2021 100

Neue Bikkembergs-Boutique in St. Petersburg eröffnet

Die Marke Bikkembergs entwickelt in Zusammenarbeit mit Vogue Dialogue weiterhin eine Ladenkette in Russland. Monobrand-Boutique Bikkembergs mit einer Fläche von 120 qm. m. wurde in St. Petersburg im Einkaufs- und Unterhaltungskomplex Europolis eröffnet. Der Store präsentiert Männer, Frauen und ...
25.10.2021 132

CCC meldet Rekordumsatz

Der Umsatz des polnischen Konzerns CCC im zweiten Quartal 2021 war ein Rekord, er betrug 436 Millionen Euro (2 Milliarden polnische Zloty). Fast die Hälfte dieser Summe wurde durch den E-Commerce eingebracht, schreibt ...
25.10.2021 214
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang