Rieker
Ru-Net interessiert sich für Indien
18.06.2012 2286

Ru-Net interessiert sich für Indien

Ru-Net von Leonid Boguslavsky setzt seine Auslandsexpansion fort. Nach Investitionen in vietnamesische Internetprojekte investierte das Unternehmen 17 Millionen US-Dollar in die Entwicklung von Freecultr und BeStylish - indischen Unternehmen, die im E-Commerce-Sektor tätig sind. Der indische E-Commerce-Markt hat bereits 10 Milliarden US-Dollar überschritten.

Ru-Net (besitzt Anteile an Yandex, MJ Group, IConText, Ozon.ru, Aymobilko, Biglion usw.) investierte 17 Millionen US-Dollar in zwei Unternehmen, die Teil der Smile Group sind und auf dem indischen Online-Einzelhandelsmarkt Freecultr tätig sind und BeStylish, sagte eine Quelle in der Nähe des Deals. Vertreter von ru-Net lehnten eine Stellungnahme ab.

Laut Kommersant erhielt Freecultr im Verlauf der nächsten Investitionsrunde 9 Millionen US-Dollar: ru-Net investierte 7 Millionen US-Dollar, weitere 2 Millionen US-Dollar vom amerikanischen Risikokapitalfonds Sequoia Capital. Das gesamte Unternehmen, dessen monatlicher Umsatz sich in den letzten drei Monaten mehr als verdreifacht hat (und dessen Geschäftsrentabilität über 60% liegt), wurde mit 18 Millionen US-Dollar bewertet. „Freecultr benötigte kein Geld (die erste Investitionsrunde von Sequoia wurde kürzlich abgeschlossen.) Die Erfahrung von ru-Net im E-Commerce in Russland wurde jedoch sowohl von den Gründern als auch von Sequoia geschätzt “, heißt es in der Quelle.

Freecultr arbeitet online und kreiert Kleidung und Accessoires, die auf dem indischen Markt nicht erhältlich waren. Die nächsten Analoga sind Uniqlo oder Marks & Spencer. Die Produktion erfolgt in denselben Fabriken, in denen Puma, Reebok und Esprit ihre Produkte nähen.

Das Volumen der ru-Net-Investitionen in BeStylish belief sich auf 10 Mio. USD (das gesamte Unternehmen wird auf 30 Mio. USD geschätzt). Laut einer mit dem Geschäft vertrauten Quelle erhalten sie jetzt mehr als 1 Bestellungen pro Tag und es ist einer der größten Akteure im Online-Schuheinzelhandel in Indien. Ein Merkmal des Geschäfts von BeStylish ist die Einführung von Online-Kiosken, die das Unternehmen in ganz Indien in kleinen Schuhgeschäften installiert. Der Käufer kann ein Paar Schuhe auswählen und kaufen, die er mag und die im Offline-Einzelhandel in dieser Region meistens nicht erhältlich sind (in einem regulären Geschäft umfasst das Sortiment 100 bis 200 Modelle auf der Website - 6 Tausend). Die Lieferung erfolgt innerhalb von drei Tagen an das Geschäft, von dem aus die Bestellung aufgegeben wurde. Die Zeitung "Kommersant" schreibt darüber.

Ru-Net von Leonid Boguslavsky setzt Auslandsexpansion fort. Nach der Investition in vietnamesische Internetprojekte investierte das Unternehmen 17 Mio. USD in die Entwicklung von Freecultr und BeStylish - indischen Unternehmen, ...
5
1
Bewertung
Euro Shoes Ausstellung

Aktuelle News

Einzigartige Zusammenarbeit zwischen Marsèll und Suicoke, präsentiert auf der Leform in Moskau

Die italienischen und japanischen Schuhmarken Marsèll und Suicoke haben sich zusammengetan, um in diesem Frühjahr eine farbenfrohe Sonderkollektion von Unisex-Sandalen im Avantgarde-Stil auf den Markt zu bringen. Die Veröffentlichung der Zusammenarbeit zweier heller Marken wurde am 14. April veröffentlicht. Derzeit…
20.05.2022 165

In den nächsten sechs Monaten könnten die Schuhpreise um 8,4 % steigen

Die World Footwear Business Conditions Survey erwartet, dass die Schuhpreise in den nächsten sechs Monaten steigen werden, laut Worldfootwear.com wird Europa voraussichtlich am stärksten steigen (9,8 %). In Nordamerika wird die Inflation etwa ...
20.05.2022 146

Indien steigerte die Exporte von Leder und Lederprodukten um 33 %

In Indien stiegen die Einnahmen aus dem Export von Leder und Lederprodukten für die elf Monate des Geschäftsjahres (April 2021 bis Februar 2022) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 33,07 %. Der überwiegende Anteil am Volumen…
19.05.2022 154

Nike x Jacquemus Collaboration veröffentlicht

Nike feiert sein XNUMX-jähriges Bestehen mit einer Zusammenarbeit mit der französischen Modemarke Jacquemus. Neben Sportbekleidung für Damen, die Teil der Kollektion sein wird, wird es auch eine Neuinterpretation des französischen Designers Simon Porte Jacquemus geben…
19.05.2022 290

Clarks ging auch zum Metaverse

Nach Fly London und einer Reihe anderer Modemarken hat die britische Schuhmarke Clarks den Cicaverse-Spielbereich auf der globalen Spieleplattform Roblox zu Ehren der Veröffentlichung eines Kinder-Sneaker-Modells ins Leben gerufen…
19.05.2022 199
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang