Rieker
Das Kartellrecht rät von Wortmanns Beteiligung an Salamander ab
27.05.2011 1683

Das Kartellrecht rät von Wortmanns Beteiligung an Salamander ab

Nach Angaben der Pressedienste führender Schuhhersteller in Europa, Unternehmen ara aus Langenfeld (Deutschland) und Wortmann aus Detmold (Deutschland), geplante Gründung eines Joint Ventures mit dem Unternehmen Salamander wird aufgrund wesentlicher rechtlicher Unterschiede im Kartellrecht nicht gehalten. Beide Unternehmen kamen zu dem Schluss, dass die Bedingungen, unter denen Joint Ventures dieser Stufe den Anforderungen des Wettbewerbsrechts genügen müssen, ein zu großes Hindernis für ein zukünftiges erfolgreiches Geschäft darstellen.

Die Verhandlungen dauern seit mehr als einem Jahr an, in denen Vereinbarungen über alle anderen Punkte getroffen wurden. In letzter Zeit haben sich die kartellrechtlichen Bestimmungen weiter verschärft, was das Unternehmen gezwungen hat, über die Aussetzung des gemeinsamen Projekts zu entscheiden. Unternehmen mit Partnern, die in bestimmten Tätigkeitsbereichen Konkurrenten sind, müssen heute extrem hohe Anforderungen erfüllen. Die kürzlich vom Bundesamt für Kartellstaatsaufsicht getroffenen Entscheidungen haben die geplante Zusammenarbeit vor unlösbare Aufgaben gestellt. Darüber hinaus ist die Bundesanstalt für Kartellaufsicht trotz Vorlage aller Verträge nicht verpflichtet, eine Bewilligung mit Vertrauensschutz zu erteilen. Und da es keinerlei rechtliche Garantien gibt, sind beide Unternehmen der Ansicht, dass sich potenzielle Risiken in diesem Fall kaum einschätzen lassen. Dies führte letztendlich zur Annahme dieser Entscheidung.

Laut den Pressediensten der führenden Schuhhersteller in Europa, ara-Unternehmen aus Langenfeld (Deutschland) und Wortmann aus Detmold (Deutschland), ist die geplante Schaffung eines gemeinsamen ...
5
1
Bewertung
Midinblu

Aktuelle News

Vans hat in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Zhao Zhao eine Sammlung zu Ehren des Jahres der Ratte geschaffen

Der chinesische Konzeptkünstler Zhao Zhao war an der Erstellung einer speziellen Kollektion von Vans-Sneakers beteiligt, um den Beginn des Jahres der Ratte auf dem Mondkalender zu feiern.
23.01.2020 123

Adidas plant, im Jahr 15 etwa 20 bis 2020 Millionen Paar Schuhe aus Kunststoffabfällen freizugeben

Mehr als die Hälfte des verwendeten Adidas-Polyesters wird in diesem Jahr aus recycelten Kunststoffabfällen hergestellt. Ab 2024 will das Unternehmen ausschließlich recyceltes Polyester verwenden, schreibt Footwearnews.com.
22.01.2020 139

Der Umsatz der Geox-Gruppe ging 2019 zurück, der Umsatz in Russland wuchs

Geox erzielte 805,9 einen Umsatz von 2019 Mio. €, was einem Rückgang von 2,9% entspricht. Der Umsatz im Segment Schuhe, auf den 89,4% des Gesamtumsatzes entfielen, lag mit 720,8 Mio. EUR um 3,1% unter dem Vorjahreswert.
22.01.2020 346

Die Damenkollektion Vagabond spring-summer'20 definiert Streetstyle und originelle Geometrie neu

Die schwedische Schuhmarke Vagabond Shoemakers ist nicht untreu. In der neuen Frühjahr-Sommer'20-Kollektion - wie immer bei Vagabond - grenzt die Bequemlichkeit an die Mode, und die Absätze unterscheiden sich in ihrer ursprünglichen Geometrie.
21.01.2020 404

Das amerikanische Topmodel Lily Aldridge wurde zum Gesicht von Pinkos Werbekampagne

Eine Herrenjacke mit Fransen, helle Pailletten, dunkles Leder, Cowboystiefel, ein Gürtel und ein Hut sind die Elemente des Images, das das Kreativteam der italienischen Modemarke Pinko kreiert hat, um ...
21.01.2020 322
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang