Online-Shops werden keine Daten an spezielle Dienste weitergeben
23.06.2014 2556

Online-Shops werden keine Daten an spezielle Dienste weitergeben

Das Ministerium für Telekommunikation und Massenkommunikation hat den Entwurf eines Regierungsdekrets zur öffentlichen Diskussion veröffentlicht, in dem erläutert wird, welche Internetseitenbesitzer nicht verpflichtet werden, Benutzerinformationen zu speichern, um sie an Geheimdienste weiterzugeben. Außerdem werden solche Websites nicht bei Roskomnadzor registriert, selbst wenn ihr Publikum mehr als 3000 Benutzer pro Tag hat.

Diese Klarstellung war im Zusammenhang mit dem Inkrafttreten des Gesetzes aus dem sogenannten Anti-Terror-Paket am 1. August dieses Jahres erforderlich. Dieses Dokument verpflichtet alle „Beteiligten an der Verbreitung von Informationen im Internet“ (d. h. allen Internetdiensten), alle Informationen über die Aktionen ihrer Nutzer im Netzwerk sechs Monate lang zu speichern und sie auf Anfrage den Strafverfolgungsbehörden zur Verfügung zu stellen – ohne a Gerichtsurteil. Darüber hinaus müssen Blogger mit einem Publikum von mehr als 3000 Personen pro Tag Roskomnadzor über ihre Aktivitäten informieren und diese in ein spezielles Register eintragen.

Laut dem vom Ministerium für Telekommunikation und Massenkommunikation veröffentlichten Dokument sind Websites über Wissenschaft, Bildung und Kinder sowie Online-Shops nicht zur Einhaltung des Gesetzes verpflichtet.

Das Ministerium für Telekommunikation und Massenkommunikation hat einen Entwurf eines Regierungsdekrets zur öffentlichen Diskussion veröffentlicht, in dem erläutert wird, welche Internet-Website-Besitzer nicht verpflichtet sind, Benutzerinformationen für… zu speichern.
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Christian Louboutin strebt einen Umsatz von einer Milliarde Euro an

Die Familie Agnelli, die die Exor Holding kontrolliert, die 2021 für rund 24 Millionen US-Dollar einen 650-prozentigen Anteil an der französischen Schuhmarke Christian Louboutin erwarb, hat sich für die Marke ein ehrgeiziges Ziel gesetzt – einen Umsatz von 1 Milliarde Euro zu erreichen –...
15.04.2024 76

Der italienische Designer Roberto Cavalli ist im Alter von 83 Jahren gestorben

Eine der größten Modefiguren der letzten 50 Jahre und Botschafterin des Made in Italy in der Welt ist verstorben, schreibt die italienische Publikation fashionmagazine.it.
15.04.2024 93

Eine Zusammenarbeit zwischen St.Friday Socks und der Konstantin Khabensky Foundation wurde veröffentlicht

Die St. Petersburger Marke für Designersocken und -accessoires St.Friday Socks hat gemeinsam mit der Konstantin Khabensky Charitable Foundation eine Sockenkollektion zur Unterstützung von Kindern und jungen Erwachsenen mit Tumoren herausgebracht.
14.04.2024 89

Die Pariser Kommune hat eine Kollektion zum Thema Weltraum herausgebracht

Die Schönheit des Nachthimmels und die unzähligen funkelnden Sterne, verführerisch und geheimnisvoll, haben die Menschen schon immer fasziniert und erfreut.
12.04.2024 336

Levi's lässt Schuhe fallen

Am 3. April gab Michelle Gass, CEO von Levi's, während einer Telefonkonferenz mit Analysten zur Erörterung der Finanzergebnisse des Quartals die Schließung des Schuhgeschäfts des Unternehmens bekannt, schreibt ...
12.04.2024 344
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang