Die Schuhfabrik Neman in Grodno steigerte den Export um 28,4%
09.09.2011 4045

Die Schuhfabrik Neman in Grodno steigerte den Export um 28,4%

Die Schuhfabrik "Neman" in Grodno erhöhte die Exporte von Januar bis Juli dieses Jahres um 28,4% auf 523 Tsd. USD im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Agentur BELTA schreibt darüber unter Bezugnahme auf die Worte von Alla Zharina, stellvertretende Direktorin für Marketing und Vertrieb des Unternehmens.

Der stellvertretende Direktor stellte fest, dass das Interesse an den Produkten des Unternehmens auf den Märkten von Nicht-GUS-Ländern in diesem Jahr wieder gestiegen ist, während die Lieferungen nach Russland leicht zurückgegangen sind. Ein kleiner Rückgang der Exporte in die Russische Föderation erklärt Alla Zharina zufolge das Vorhandensein bedeutender Lagerbestände russischer Schuhhersteller seit dem letzten Jahr. Dennoch macht der größte Anteil Russlands 65% des gesamten Exports des Unternehmens aus. Der Rest entfällt auf die Mongolei (16%), Lettland (14%), Litauen und Estland. Nach den Ergebnissen des Jahres soll das Unternehmen die Exporte um 17% steigern.

Das Unternehmen begann in diesem Jahr mit der Lieferung von Produkten in die Mongolei. Schuhe im Wert von 83,4 Tausend US-Dollar wurden bereits in dieses Land verkauft. Ende des Jahres wird die Fabrik dort (hauptsächlich Damenschuhe) weitere 100 US-Dollar liefern. Während die Lieferungen in die Mongolei uneinheitlich sind, hat das Land Schuhe des Herstellers Grodno im Auge.

Von Januar bis Juli dieses Jahres produzierte das Unternehmen Waren zu vergleichbaren Preisen von 23,3 Milliarden belarussischen Rubel (96% gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Sieben Monate lang wurden 385 Paar Schuhe hergestellt. Die Hälfte der Produkte sind Kinderschuhe, etwa 30% Männer, 20% Frauen. Die Lagerbestände an Fertigprodukten des Unternehmens beliefen sich zum 1. August auf 133% bei einer Norm von 160%.

Der Umsatz mit Produkten stieg von Januar bis Juli gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 57,3% auf 38,1 Milliarden belarussische Rubel. Der Nettogewinn stieg um 35,5% auf 2,2 Milliarden belarussische Rubel. Die Rentabilität des Umsatzes stieg um 3,7 Prozentpunkte auf 15,2%. Die Umsatzrendite stieg um 2,4 Prozentpunkte auf 11,2%. Nach siebenmonatigen Ergebnissen beliefen sich die Investitionen in Sachanlagen auf 205 Millionen belarussische Rubel.
Die 1947 gegründete Schuhfabrik "Neman" in Grodno stellt Herren-, Damen- und Kinderschuhe aus Naturleder und Textilmaterialien her. Die Marken des Unternehmens sind "Neman", "Elefas", "Lady-N", "Assol" und "Jumbo". Die Fabrik ist Teil des Bellegprom-Konzerns.

Die Schuhfabrik "Neman" in Grodno steigerte im Januar und Juli dieses Jahres die Exporte um 28,4% auf 523 USD im Vergleich zum Vorjahr ...
5
1
Bewertung

Aktuelle News

Brunello Cucinelli steigerte den Umsatz im ersten Quartal um 16,5 %

Während LVMH kürzlich einen Umsatzrückgang von 2024 % für das erste Quartal 2 aufgrund der allgemeinen Stagnation auf dem Luxusmarkt meldete, hat sich das italienische Modehaus Brunello Cucinelli diesem Trend widersetzt. IN…
18.04.2024 257

Lamoda bringt seine eigene Bekleidungs- und Schuhmarke auf den Markt

Der russische Online-Händler Lamoda präsentierte die erste Kollektion seiner eigenen Damenbekleidungsmarke NUME. Exklusiv auf der Online-Plattform Lamoda werden unter der Marke NUME rund 90 Artikel für die Damengarderobe angeboten –…
18.04.2024 300

Schuh- und Bekleidungsmarken haben zum 20-jährigen Jubiläum der ST-JAMES-Boutique Sonderkollektionen herausgebracht

Die Multimarken-Boutique ST-JAMES, die von einem großen Player auf dem russischen Modemarkt, der Firma Jamilco, geführt wird, feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Mehrere in der Boutique vertretene Schuh- und Bekleidungsmarken haben spezielle…
18.04.2024 305

Balenciaga hat eine neue Version übergroßer 10XL-Sneaker herausgebracht

Das Modehaus Balenciaga stellte den 10XL-Sneaker bereits im Dezember während seiner Modenschau im Herbst 2024 in Los Angeles vor. Zum Zeitpunkt der Show waren die ersten beiden Farbschemata des neuen Modells vorbestellbar, was bewusst überraschte...
17.04.2024 391

Bape und Adidas enthüllen neue Skateschuh-Silhouette

Bape und Adidas arbeiten seit über 20 Jahren zusammen und stellen zum ersten Mal eine völlig neue gemeinsame Sneaker-Silhouette vor. Adidas N Bape wurde im Geiste der Skate-Kultur der frühen 00er Jahre geschaffen und weist einige Ähnlichkeiten mit dem Adidas Campus XNUMXer-Modell auf,…
17.04.2024 1571
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang