Rieker
Analpa.inc - 20 Jahre in Russland
10.08.2012 2364

Analpa.inc - 20 Jahre in Russland

2012 feiert die russische Repräsentanz des amerikanischen Konzerns Analpa.inc ihr 20-jähriges Bestehen. Für den russischen Schuhhandel war das zwanzigjährige Bestehen eine Zeit des revolutionären Wandels. In diesen 20 Jahren entstanden und entwickelten sich Einzelhandelsketten, die Erweiterung der Bundesnetzwerke in Regionen und die Herausbildung starker regionaler Akteure, der Boom von Einkaufszentren und deren Entwicklung von „Märkten unter dem Dach“ zu „Boutiqueparks“. Einkäufe wurden nicht mehr zu einem intuitiven Einsichtsobjekt, und Schuhgeschäftsinhaber erkannten, wie wertvoll der Service sein konnte, und begannen, nach den Bestsellern zu suchen.

In den letzten 20 Jahren hat der Schuhmarkt erfahren, was Franchising und Merchandising sind, hat den Internethandel entdeckt und große europäische und amerikanische Unternehmen sind nach Russland gekommen.

Das amerikanische Unternehmen Analpa.inc trat 1992 mit der Marke der klassischen Damenschuhe J & Elisabeth in den russischen Markt ein. Anfang 1993 wurde die Marke zu einer der beliebtesten im postsowjetischen Raum. Das Unternehmen arbeitet nach wie vor mit vielen Handelspartnern zusammen, mit denen es seine Geschäftstätigkeit in Russland aufgenommen hat. Unter dem Gesichtspunkt der Partnerfindung, des Verständnisses der Verbraucherpräferenzen und der Auswahl der Vertriebskanäle hat dies daher weitaus mehr Vorteile als andere große ausländische Unternehmen.

Der Wettbewerb in Russland ist jedoch viel stärker und schwieriger als in anderen Märkten. Amerikaner und Europäer spielen "nach den Regeln" aus den Lehrbüchern. Dies bedeutet, dass der Eigentümer von 5 Geschäften zu einem kleinen Großhandelslieferanten geht, einer zu einem großen Großhändler, der nächste zu einem Importeur, ein Importeur zu einem Handelsunternehmen, ein Handelsunternehmen zu einer Fabrik. In Russland kauft ein Unternehmer mit 5 Geschäften ein Flugticket und fliegt direkt zu einer Handelsfirma oder Fabrik, zum Beispiel nach China oder Brasilien. Es ist kein Zufall, dass das Team des russischen Büros jetzt viel stärker ist als die Teams anderer Büros und stärker als konkurrierende Unternehmen außerhalb Russlands.

Das russische Büro von Analpa feiert in guter Stimmung sein 20-jähriges Bestehen. Die Nachfrage nach Schuhen aller Marken wächst stetig. Das Unternehmen entwickelt aktiv den Vertrieb in der Ukraine und in Weißrussland. Viele Schuhe werden in Litauen und Lettland verkauft. Die Pläne umfassen Kasachstan, Estland, Moldawien und Armenien. Der russische Markt ist einer der wichtigsten für das Unternehmen. Sehr unterschiedliche Geschmäcker in verschiedenen Regionen des Landes ermöglichen den Verkauf einer breiten Produktpalette. Die Leute folgen der Mode und wollen die neuesten Modelle "Saison für Saison" mit teuren Marken kaufen, und das Angebot ist sehr begrenzt.

In dieser Nische sind die Marken BETSY und KEDDO angesiedelt, die vom Unternehmen geführt werden.

BETSY ist eine hochmoderne britische Marke für Damenschuhe für junge Leute und die Generation, die in Europa als „zwanzig etwas“ - „zwanzig +“ bezeichnet wird. Diese Schuhe werden von einem modischen Wildfang mit raffinierter Sexualität getragen, übermütig, ironisch und exzentrisch.

KEDDO - Progressive britische Streetfashion-Marke. Das einzigartige Design, organisch in die urbane Kultur integriert, verkörpert sich in stilvollen Kollektionen, in denen der Rhythmus der Großstadt pulsiert.

Briefmarken wurden speziell für junge Leute im Alter von 13 bis 25 Jahren erstellt, werden jedoch von Menschen jeden Alters getragen. In diesen Schuhen fühlen sich Menschen jeden Alters jung.

Junge Designer aus verschiedenen Regionen der Welt arbeiten an der Kollektion. Russische Designer erhielten zunächst das Recht, ihre Empfehlungen in neuen Kollektionen unter Berücksichtigung der Verbrauchergewohnheiten der Russen abzugeben, und entwickeln nun ihre eigene Copyright-Kollektion für den lokalen Markt.

Die Einzigartigkeit wird durch den Prozentsatz von Verkäufen und wachsenden Aufträgen bestätigt.

2012 feiert die russische Repräsentanz des amerikanischen Konzerns Analpa.inc ihr 20-jähriges Bestehen. Für den russischen Schuhhandel war das zwanzigjährige Bestehen eine Zeit des revolutionären Wandels. Auf diesen 20 ...
5
1
Bewertung
Midinblu

Aktuelle News

Birkenstock zu verkaufen

Die deutsche Marke Birkenstock, im Besitz der Gründerfamilie, sucht neue Eigentümer. Derzeit sind die Private-Equity-Fonds CVC Capital Partners und Permira bereits am Kauf der Marke interessiert. Das deutsche Unternehmen hat einen Wert von über 4 Milliarden Euro.
25.01.2021 125

Nicholas Kirkwood veröffentlicht die originale Schuhkollektion zu Beginn des Jahres des Ochsen

Der britische Schuhdesigner Nicholas Kirkwood feiert den Beginn des Jahres des Ochsen mit einer Kapselschuhkollektion mit Andy Warhols berühmter Kuhserie.
25.01.2021 95

Der weltweit größte Sneaker-Reseller Goat erhält eine Investition von der Artémis Holding

Artémis (eine Beteiligung unter der Leitung von François-Henri Pinault, CEO der Kering Group) ist zu einem strategischen Investor der Goat Group geworden, die die weltweit größte Online-Sneaker-Plattform besitzt.
25.01.2021 89

Crocs hat eine Zusammenarbeit mit dem französischen Musiker Vladimir Koshmar veröffentlicht

Bilder eines Maskenschädels, eines Herzens und einer Inschrift mit dem Namen des Künstlers sind zu unverwechselbaren Gestaltungselementen der neuen Clogs geworden, die in Zusammenarbeit zwischen Crocs und dem französischen Musiker Vladimir Koshmar veröffentlicht wurden.
21.01.2021 254

Nike verklagt fast 600 US-Sneaker-Sites

Der amerikanische Sportriese Nike hat 589 Websites verklagt, weil sie angeblich gefälschte Versionen von Nike- und Converse-Schuhen online verkauft haben.
21.01.2021 314
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang