Afimall wird gebeten, zu schließen
13.08.2014 4318

Afimall wird gebeten, zu schließen

Die Moskauer Staatsanwaltschaft forderte die Schließung des Einkaufs- und Unterhaltungszentrums Afimall City. Die Anforderung wird damit erklärt, dass Vertreter des Einkaufszentrums Brandschutzanforderungen ignorieren.

Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft des Zentralverwaltungsbezirks Moskau eine Inspektion durchgeführt und festgestellt, dass sowohl in den im Bau befindlichen als auch in den in Betrieb befindlichen Anlagen der Stadt Moskau mehrmals Brände ausgebrochen waren. Im Jahr 2012 brach im Wostok-Turm des Föderationskomplexes ein Großbrand aus. Im Jahr 2013 fing der Nordturm des Wolkenkratzers der Capital Group Feuer. Im Februar 2014 brach auf einer Baustelle in der Nähe des Einkaufszentrums Afimall City ein Feuer aus. Die Brandfläche betrug 40 Quadratmeter. Zweitausend Menschen mussten evakuiert werden. Vor etwas mehr als einem Monat geriet im im Bau befindlichen Evolution-Turm ein Kabel in Brand.

Bereits im Mai 2013 erklärte die Staatsanwaltschaft des Zentralverwaltungsbezirks Moskau, dass im Geschäftszentrum der Stadt Moskau Verstöße festgestellt wurden, die eine unmittelbare Gefahr für das Leben und die Gesundheit von Menschen darstellen.

Die Moskauer Staatsanwaltschaft forderte die Schließung des Einkaufs- und Unterhaltungszentrums Afimall City.

5
1
Bewertung

Aktuelle News

Christian Louboutin strebt einen Umsatz von einer Milliarde Euro an

Die Familie Agnelli, die die Exor Holding kontrolliert, die 2021 für rund 24 Millionen US-Dollar einen 650-prozentigen Anteil an der französischen Schuhmarke Christian Louboutin erwarb, hat sich für die Marke ein ehrgeiziges Ziel gesetzt – einen Umsatz von 1 Milliarde Euro zu erreichen –...
15.04.2024 73

Der italienische Designer Roberto Cavalli ist im Alter von 83 Jahren gestorben

Eine der größten Modefiguren der letzten 50 Jahre und Botschafterin des Made in Italy in der Welt ist verstorben, schreibt die italienische Publikation fashionmagazine.it.
15.04.2024 90

Eine Zusammenarbeit zwischen St.Friday Socks und der Konstantin Khabensky Foundation wurde veröffentlicht

Die St. Petersburger Marke für Designersocken und -accessoires St.Friday Socks hat gemeinsam mit der Konstantin Khabensky Charitable Foundation eine Sockenkollektion zur Unterstützung von Kindern und jungen Erwachsenen mit Tumoren herausgebracht.
14.04.2024 87

Die Pariser Kommune hat eine Kollektion zum Thema Weltraum herausgebracht

Die Schönheit des Nachthimmels und die unzähligen funkelnden Sterne, verführerisch und geheimnisvoll, haben die Menschen schon immer fasziniert und erfreut.
12.04.2024 335

Levi's lässt Schuhe fallen

Am 3. April gab Michelle Gass, CEO von Levi's, während einer Telefonkonferenz mit Analysten zur Erörterung der Finanzergebnisse des Quartals die Schließung des Schuhgeschäfts des Unternehmens bekannt, schreibt ...
12.04.2024 344
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang