Rieker
So eröffnen Sie ein Schuhgeschäft und kalkulieren alles. Sieben Fehler bei der Eröffnung eines Ladens.
26.08.2013 70369

So eröffnen Sie ein Schuhgeschäft und kalkulieren alles. Sieben Fehler bei der Eröffnung eines Ladens.

Manchmal scheint es nicht so schwierig zu sein, ein Schuhgeschäft zu eröffnen: Man muss nur ein passendes Zimmer auswählen, ein Sortiment kaufen und Verkäufer einstellen. Dieses scheinbar einfache Schema weist jedoch viele Nuancen auf, deren Unkenntnis Ihr Geschäftsschiff auf der ersten Reise untergehen lässt. Julia Veshnyakova, Generaldirektorin der Academy of Retail Technologies, berichtet über die wichtigsten Fehler, die unerfahrene Unternehmer häufig machen, bevor sie ein Geschäft eröffnen.

Fehler-Nr. 1: Ein Ort für ein Geschäft wird ohne bestimmte Kriterien bewertet. Jeder versteht, dass für den Erfolg des Geschäfts der Ort „gut“ sein muss. Manchmal wird diese Qualität jedoch intuitiv ohne bestimmte Indikatoren und Kriterien bestimmt. Dieser Ansatz birgt ein großes Risiko, einen Fehler zu machen, wodurch das Geschäft nicht ausreichend besucht wird. Denken Sie daran, dass zur Bewertung eines Ortes bestimmte Qualitätskriterien verwendet werden sollten. Diese Kriterien und ihre Rangfolge sind für jedes einzelne Geschäftskonzept unterschiedlich. Lassen Sie sich bei der Erstellung eines solchen Kriterienkatalogs von den Merkmalen Ihrer Zielgruppe, der Verbrauchssituation des Sortiments Ihres Geschäfts und anderen wichtigen Elementen des Konzepts eines zukünftigen Outlets leiten. Vergessen Sie nicht, auch andere Indikatoren zu berücksichtigen (siehe „Liste der Parameter, die vor der Eröffnung eines neuen Geschäfts berücksichtigt werden müssen“).

Fehler # 2: Kundenflussmerkmale stimmen nicht mit dem Konzept Ihres Geschäfts überein. Wenn Sie eine Filiale einfach deshalb als gut bewerten, weil sie sich in einem sehr begehbaren Einkaufszentrum oder an einer belebten Straße befindet, ist es wahrscheinlich, dass die Qualität der Kunden nicht zu Ihrem Konzept passt. Sie verkaufen beispielsweise modische Jugendschuhe in einer Geschäftsstraße mit Bürozentren oder bieten teure Designerschuhe in der Gegend an, in der nicht sehr wohlhabende Menschen leben und arbeiten. Angenommen, an diesen Orten ist die Anzahl der Personen, die an Ihrem Geschäft vorbeikommen, groß, aber der Anteil Ihrer potenziellen Käufer kann sehr gering sein. Es stellt sich heraus, dass Sie eine hohe Miete für die Anzahl der potenziellen Käufer zahlen, die nicht wirklich diese sind. Um die Qualität des Kundenstroms zu bewerten, analysieren Sie Ihren Bereich und Ihre Umgebung mithilfe der in diesem Artikel angegebenen „Liste der Parameter“.

Fehler # 3: Es ist schwierig, in den Laden zu gelangen oder nicht leicht zu erkennen. Es kommt vor, dass sich das Geschäft am „richtigen Ort“ befindet, aber der Verkauf in diesem Geschäft wird dem Eigentümer nicht gefallen. Einer der Gründe dafür ist die Unzugänglichkeit oder Unsichtbarkeit der Steckdose. Im Falle eines separaten Gebäudes ist die Barriere beispielsweise der Eingang von der Seite des Gebäudes und im Falle eines Einkaufszentrums das dritte oder Erdgeschoss. Wenn Ihre potenziellen Käufer mit dem Auto anreisen, lohnt es sich, einen Parkplatz bereitzustellen und zu prüfen, wie bequem es ist, das Geschäft von der nächsten Autobahn aus zu erreichen: Vierzig Minuten durch Staus vor einer Kurve und zwanzig Minuten - der Wunsch, von jedem Autofahrer in Ihr Geschäft zu gelangen, wird abgewiesen. Auch sollte der Käufer nicht durch das Erscheinungsbild des Geschäfts verwirrt werden, das eher an ein Bürogebäude oder eine Bank erinnert als an ein Mekka modischer Schuhe. Alle diese Hindernisse müssen im Voraus objektiv bewertet werden, um kein Geld für die Verkaufsförderung zu verschwenden.

Fehler Nr. 4: Die Qualität der Verkaufsfläche erlaubt es nicht, den Kunden einen ausreichenden Komfort zu bieten. Zum Beispiel gibt es nicht genügend Licht im Raum, es gibt keine Belüftung oder Klimaanlage im Keller oder im Keller, der nach Süden ausgerichtet ist. Aufgrund des Mangels an guter Belüftung im Raum riecht es nach Lebensmitteln aus benachbarten Einrichtungen oder aus den Wirtschaftsräumen, in denen das Personal das Mittagessen aufwärmt. Bei der Entscheidung für einen Mietvertrag achten Unternehmer häufig nicht auf diese Faktoren, da sie der Ansicht sind, dass die Anwesenheit einer großen Anzahl von Menschen all diese "unbedeutenden" Nachteile aufwiegen wird. Dies ist jedoch nicht immer der Fall: Damit ein Unternehmen erfolgreich ist, müssen Kunden nicht nur in das Geschäft gehen, sondern auch Zeit darin verbringen - nur so können sie einen Einkauf tätigen. Es ist zu bemerken, dass in einem stickigen, dunklen und unbequemen Handelsraum, in dem nicht genügend Sauerstoff in der Luft ist, die Umwandlungsrate ernsthaft sinkt. Und es ist schwierig für Verkäufer, unter solchen Bedingungen zu arbeiten. Daher hilft Motivation in solchen Fällen nicht viel.

Fehler Nr. 5: In den Geschäftsräumen gibt es kein Schaufenster. Fachleute des Einzelhandels schätzen seit langem die enormen Auswirkungen eines gut gestalteten Geschäfts auf die Quantität und Qualität des Kundenflusses. Aus diesem Grund haben bekannte Marken, die ein Franchise anbieten, eine Storefront in einem potenziellen Geschäft als eine der Voraussetzungen aufgestellt. Ein Schaufenster ist das Hauptinstrument zur Bewerbung eines Geschäfts und vor allem eine kostenlose Plattform für Ihre Werbung. Nehmen Sie sich diese zusätzliche Gelegenheit nicht vor.

Fehler # 6: Die Rentabilität des zukünftigen Geschäfts wurde nicht oder falsch berechnet. Der richtige Standort ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Es lohnt sich, die Auswahl der Räumlichkeiten mit aller Verantwortung vorzunehmen, denn nichts ist schlimmer als die Notwendigkeit, den Ort zu wechseln: Wenn das Geschäft schließt, ist der finanzielle Verlust größer als bei der Eröffnung. Wenn der Ort erfolgreich ausgewählt wurde, müssen Sie verstehen, wie viel Geld dieses Objekt für Sie bringen kann. Berechnen Sie dazu die Wirtschaftlichkeit der neuen Anlage anhand der folgenden Indikatoren:

· Anzahl der Outletbesucher: Da Sie noch keine Möglichkeit haben, ein Kundenzählsystem einzurichten, sollten Sie sich auf einen ungefähren Indikator konzentrieren. Es ist bekannt, dass die Besucher Ihres Shops nicht mehr als 3% des Gesamtflusses ausmachen können. Das Zählen der Passanten muss auf eigene Faust erfolgen, aber gleichzeitig bestimmen Sie, wie beliebt der von Ihnen gewählte Ort ist. Es sollte beachtet werden, dass es keine genauen Kriterien für die Bestimmung der „Beliebtheit“ eines bestimmten Ortes gibt. Einige Einzelhandelsketten verlassen sich jedoch auf den 100-Indikator für Personen in 15-Minuten. Um die Durchgängigkeit des ausgewählten Ortes zu bestimmen, zählen Sie jeden Tag mindestens eine oder vorzugsweise zwei Wochen lang alle Personen, die auf beiden Seiten des Geschäfts vorbeikommen. Befolgen Sie den Zeitplan und zählen Sie die Passanten alle drei Stunden in 15 Minuten, zum Beispiel von 9.00 nach 9.15, von 12.00 nach 12.15, von 15.00 nach 15.15, von 18.00 nach 18.15 und von 21.00 nach 21.15.

· Prozentsatz der Konversion von Ladenbesuchern zu Kunden, Dies wird nach der Formel "Anzahl der Schecks / Anzahl der Besucher x 100%" berechnet. In einem noch ungeöffneten Geschäft ist es natürlich nicht möglich, die Conversion-Rate genau zu berechnen, aber Sie können einen akzeptablen Wert akzeptieren, der als Norm für diese Verkaufsstelle gilt. Die akzeptable Conversion-Rate für ein Geschäft in einem Einkaufszentrum beträgt 10%. Für ein eigenständiges Geschäft sollte dieser Indikator mindestens 20% betragen. (Weitere Informationen darüber, wie die Kenntnis der Conversion-Rate Ihrem Unternehmen hilft, finden Sie im Artikel „Buyers Love Account“ im Shoes Report Nr. 106).

· Durchschnittliche Prüfkomplexität das heißt, die Anzahl der in einem Scheck enthaltenen Wareneinheiten. Es ist klar, dass es unmöglich ist, diese Zahl für ein Geschäft, das noch nicht eröffnet hat, genau vorherzusagen, aber wir können uns auf den Branchendurchschnitt verlassen. Im Schuhhandel beträgt die durchschnittliche Komplexität eines Schecks 1,8 - 2-Einheiten.

· Die Kosten für die im Laden präsentierte Ware.

Versuchen wir also, die notwendigen Berechnungen durchzuführen: Nehmen wir an, dass der Besuch des Outlets im Einkaufszentrum Ihrer Wahl auf der Ebene der 300-Mitarbeiter pro Tag geplant ist. Angesichts der unterschiedlichen Verkehrsintensität an Wochenenden und Wochentagen - ungefähr 10 000 Personen pro Monat. Es ist bekannt, dass der durchschnittliche Conversion-Prozentsatz für ein Geschäft in einem Einkaufszentrum 10% beträgt. Nehmen wir also an, dass von 10 000-Besuchern nur 1 000-Kunden Ihr Geschäft einen Monat lang mit einem Kauf verlassen. Unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Komplexität des Schecks im Schuhfachhandel erhalten wir 2 000-Wareneinheiten, die pro Monat verkauft werden. Wenn ein Paar Schuhe in Ihrem Geschäft zu einem Durchschnittspreis von 3 000 Rubel verkauft wird, berechnen wir den Umsatz eines potenziellen Geschäfts: 2 000-Einheiten multipliziert mit 3 000 Rubel = 6 000 000 Rubel. Unter Berücksichtigung aller Kosten, die dem Unternehmen im Berichtszeitraum (Monat oder Jahr) entstehen, können Sie die Rentabilität von Umsatz und Rückerstattung vorab berechnen. (Eine Musterliste der monatlichen Ausgaben der Filiale ist diesem Artikel beigefügt).

Fehler Nr. 7: Falsch gewählte Öffnungszeit. Die ideale Öffnungszeit für ein Schuhgeschäft ist der Beginn der Saison - dann entsteht die maximale Nachfrage des Käufers. Wenn Sie ein Geschäft in der Mitte der Saison oder während der Verkaufsperiode eröffnen, werden Sie mit der Tatsache konfrontiert sein, dass es sehr schwierig sein wird, das Produkt zu vollen Kosten zu verkaufen. In einem Geschäft, das gerade eröffnet wurde und sich noch nicht etabliert hat, ist dies fast unmöglich. Als idealer Zeitpunkt für die Eröffnung gelten Ende Juli und Anfang August für die Kollektionen der Herbst-Winter-Saison sowie Mitte Februar und Anfang März - für die Kollektionen der Frühjahr-Sommer-Saison.

Liste der Parameter, die vor dem Starten eines neuen Geschäfts berücksichtigt werden müssen:

  1. Die Gesamtbevölkerung der Siedlung;
  2. Der Lebensstil der Zielgruppe des zukünftigen Geschäfts;
  3. Das durchschnittliche monatliche Einkommen der Einwohner des Dorfes / Bezirks, in dem sich das für Sie geeignete Einkaufszentrum / freistehende Geschäft befindet.
  4. Das Vorhandensein und die Lage von Einkaufs- und Unterhaltungszentren mit einem Pool konkurrierender Mieter innerhalb von 5 km von Ihrem Einkaufszentrum oder Geschäft und der Anzahl anderer Einkaufszentren im selben Umkreis.
  5. Die Anzahl der direkten Wettbewerbergeschäfte mit freistehenden Geschäften innerhalb des 5-Radius Ihres Geschäfts.
  6. Die Präsenz und Lage in einem Umkreis von 5 km von Einkaufs- und Unterhaltungszentren mit einem Pool von Mietern, die nicht Ihre direkten Konkurrenten sind.
  7. Sortimentspolitik der anwesenden Wettbewerber;
  8. Merkmale des ausgewählten Bereichs: Schlafbereich, Stadtzentrum, Arbeitsbereich, kultureller und touristischer Teil der Stadt usw .;
  9. Präsenz und Standort von Büros, Geschäftsinstitutionen und Universitäten in dem Bereich, in dem das Geschäft voraussichtlich eröffnet wird;
  10. Vorhandensein vorhandener Einkaufsstraßen der Stadt an Verkehrsknotenpunkten (die meistbesuchten „Einkaufsstraßen“);
  11. Das Vorhandensein von Verkehrsknotenpunkten in der Nähe des vorgeschlagenen Einkaufszentrums / Geschäfts;
  12. Das Vorhandensein von Haltestellen (Bus, U-Bahn, Züge);
  13. Das Vorhandensein einer Bushaltestelle, Bahnhof zu Fuß erreichbar;
  14. Verkehr (die Anzahl der Passanten) auf der Straße, auf der sich das Einkaufszentrum / Geschäft befinden wird.

Die Hauptkostenelemente eines Einzelhandelsgeschäfts:

Erforderlich:

  • Mieten
  • Sortimentskaufkosten
  • Lohnfonds (darf 7% des Gesamtumsatzes nicht überschreiten)
  • Betriebs- und Haushaltskosten
  • Logistik
  • Steuern
  • Bankdienstleistungen (Kredite und Dienstleistungen)
  • Werbebudget
  • Budget der Merchandising-Abteilung
  • HR-Budget
  • Sicherheitsbudget
  • Betriebsgemeinkosten

Zusätzliche:

  • Das Budget der IT-Abteilung (wenn die Site erstellt werden soll)
  • Das Budget der Kontroll- und Revisionsabteilung (wenn die Kontrolle und Kontrolle der Werterhaltung von einzelnen Mitarbeitern durchgeführt wird)
Manchmal scheint es nicht so schwierig zu sein, ein Schuhgeschäft zu eröffnen: Man muss nur ein passendes Zimmer auswählen, ein Sortiment kaufen und Verkäufer einstellen. Dieses scheinbar einfache Schema hat jedoch ...
3.72
5
1
7
Bitte bewerten Sie den Artikel

Verwandte Materialien

Schuhgeschäftsführung im Jahr 2021: worauf zu achten ist

Das vergangene Jahr war für die meisten ein Schock, ein neuer Ausgangspunkt, der Anfang vom Ende oder eine vollständige Umgestaltung des Einzelhandelsgeschäfts. Eines der Hauptergebnisse ist, dass 2020 den Online-Handel, die intensive Digitalisierung der Vertriebskanäle, ...
27.04.2021 2121

Marketing für ein Schuhgeschäft. Wie man Kunden dazu anregt, mit Geschenken zu kaufen

In diesem Artikel spricht der SR-Experte, Business Coach Evgeny Danchev, darüber, wie eine Marketingkampagne durchgeführt werden kann, die sowohl für das Unternehmen als auch für ...
19.01.2021 4651

Wie hilft Mystery Shopping dabei, die Lücken im Service Ihres Geschäfts aufzudecken?

Der Mangel an qualitativ hochwertigem Service und eine kundenorientierte Atmosphäre im Geschäft sind heute schlechte Manieren. Unternehmen, die sich nicht um ihre Kunden kümmerten, dachten vor, während und nach dem Einkauf nicht an ihre Gefühle und Emotionen - ...
19.01.2021 3447

Top-Trends in der Schaufensterdekoration von Schuhgeschäften in diesem Herbst und Winter

Die Herbst-Winter-Saison 2020/21 für den Modehandel ist etwas Besonderes, an das wir uns noch lange erinnern werden. Fast alle Unternehmen waren gezwungen, ihre Budgets zu überarbeiten - sie haben die laufenden Ausgaben gesenkt und die Kosten so weit wie möglich gesenkt. UND,…
30.11.2020 7887

Welche Änderungen sind erforderlich, um die Arbeit von Vertriebsmitarbeitern und Vorgesetzten effektiver zu gestalten?

Die Ergebnisse des Schuhverkaufs werden nun vom Faktor der verzögerten Nachfrage beeinflusst: Zweieinhalb Monate Selbstisolation sind für Käufer ein sehr langer Zeitraum. Jedes Markt- oder Konsummodell von Personen, die sich darauf befinden, ist ein System, und nach allen Eigenschaften von Systemen ...
13.10.2020 8164
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang