Geschäftsidee: Knopf drücken, Ballerinas kaufen Foto: Shutterstock
09.04.2014 16112

Geschäftsidee: Knopf drücken, Ballerinas kaufen

Nach einer Nacht voller feuriger Tänze in schwindelerregend hohen Stilettos wird die Rückkehr nach Hause für jedes Mädchen zu einer echten Qual. Doch jetzt haben High-Heel-Liebhaber aus Europa und den USA eine Lösung: Clubautomaten, an denen früher Pralinen und Zigaretten verkauft wurden, verkaufen seit einiger Zeit kompakte Ballerinas.

Eines Tages hatte der junge Brite Matt Horan es satt, dass seine Freundin ständig barfuß und ihre Schuhe in den Händen von der Diskothek nach Hause kam. Matt dachte intensiv über dieses Problem nach, das vielen Frauen bekannt ist, und kam auf eine interessante Geschäftsidee. Im Jahr 2008 tauchte in einem der Nachtclubs seiner Heimatstadt Bristol ein Verkaufsautomat auf, an dem man ungewöhnliche Ballerinas kaufen konnte. In einem kleinen Karton mit den Maßen ca. 5x7 cm befanden sich ein Paar gerollte Schuhe und eine kleine Stofftasche. All dies wurde unter dem Markennamen Rollasole verkauft, was in der wörtlichen Übersetzung aus dem Englischen „die Sohle falten“ bedeutet. Horan selbst hat die Herstellungstechnologie dieses Schuhs entwickelt und patentiert, dessen Obermaterial aus Kunstleder und die Sohle aus strapazierfähigem thermoplastischem Gummi besteht. Partygirls gefielen die Idee: Eine Schachtel Ballerinas passt problemlos in die kleinste Clutch und gelangweilte Absätze lassen sich bequem in einer Tasche nach Hause tragen. 8 Pfund (ca. 400 Rubel) erwiesen sich als durchaus akzeptabler Preis für die Möglichkeit, nach Hause zurückzukehren, ohne die schrecklichen Schmerzen schmerzender und müder Beine zu spüren. Ein Jahr später waren Rollasole-Maschinen in Nachtclubs im ganzen Vereinigten Königreich zu sehen, und im Internet erschienen Hunderte von begeisterten Kritiken über unglaublich bequeme Ballerinas, die mehr als eine Party retteten.

Es ist nicht verwunderlich, dass Matt Horan bald Konkurrenz bekam: Sein Landsmann Michael Stead entwickelte die Afterheels-Ballerinas ähnlich wie Rollasole (übersetzt aus dem Englischen „After the Heels“), die sich auf die Größe einer Zigarettenschachtel zusammenrollen lassen. Durch die Verwendung von recycelten, nachhaltigen Materialien konnte Michael Stead im Preis gewinnen: Afterheels kosten nur 5 Pfund (ca. 250 Rubel). Aber genau das wurde zu ihrem Nachteil: Afterheels-Ballerinas haben Angst vor Pfützen und Regen und reichen selten für mehr als einen Spaziergang aus, und Rollasole kann laut Kundenrezensionen mindestens ein Dutzend Mal verwendet werden.

Die Idee kompakter Wohnungen verbreitete sich schnell. Nicht nur in England, sondern auch in Australien, Neuseeland und den USA tauchten Verkaufsautomaten verschiedener Marken auf. Doch trotz der Vielfalt des Angebots bleibt Rollasole führend auf diesem Markt. Das liegt vor allem an der Sortimentsvielfalt: Rot, Gold, Zebra, Polka Dot, mit Spikes oder Schleifen – im Rollasole-Automaten finden Sie Ballerinas für jedes Outfit. Das Unternehmen bietet auch die Möglichkeit, für eine Hochzeit oder eine große Party eine ganze Schachtel Ballettschuhe (12 oder 24 Paar) zu bestellen, damit die Gäste bis zum Morgen Spaß haben können.

Bisher hat die Idee kompakter Ballerinas Russland nur in Form einer im Moskauer Club Gipsy installierten Maschine erreicht. Und dafür gibt es eine Erklärung, denn der Automatenverkauf steckt in unserem Land noch in den Kinderschuhen. Während in Europa vollautomatische Supermärkte eröffnet werden und der Gesamtumsatz dieses Marktsegments 11 Milliarden Euro beträgt, haben wir in ganz Russland knapp über 50 Verkaufsautomaten installiert. Dennoch lieben russische Mädchen High Heels und tanzen bis zum Umfallen, und das bedeutet, dass Ballettschuhe ein „blauer Ozean“ mit großem Entwicklungspotenzial sind.

Nach einer Nacht voller feuriger Tänze in schwindelerregend hohen Stilettos wird die Rückkehr nach Hause für jedes Mädchen zu einer echten Qual. Aber jetzt haben High-Heel-Liebhaber aus Europa und den USA ...
3.3
5
1
1
Bitte bewerten Sie den Artikel

Verwandte Materialien

Wie können Sie sich von der Konkurrenz abheben und mehr verdienen?

Online-Schuhverkäufe konkurrieren von Jahr zu Jahr zunehmend mit Offline-Läden, können jedoch immer noch nicht einmal mit einem Umsatzanteil von 20 bis 30 % auf dem russischen Markt rechnen. Mit seltenen Ausnahmen sind die Kosten für Schuhe auf Marktplätzen niedriger...
18.06.2024 1408

Mit welchen Dekoartikeln lassen sich Schuhe und Taschen als Verkaufsausstattung wirkungsvoll in Szene setzen?

Wenn wir ein modisches Bekleidungs- oder Schuhgeschäft betreten, sehen wir immer häufiger, dass zur Warenpräsentation Gegenstände verwendet werden, die für einen Verkaufsraum ungewöhnlich sind – Bücher, Gemälde, Vasen, Spiegel ... In früheren Ausgaben mit SR's Resident Experte auf dem Gebiet der visuellen...
04.06.2024 2236

Aktuelle Techniken zur Beleuchtung eines Schuhgeschäfts

Wenn wir heute durch die Galerien von Einkaufszentren gehen, sehen wir Offline-Shops in verschiedenen Formaten. Neue Einzelhandelsflächenkonzepte bestechen durch eine individuelle, einprägsame Gestaltung. Sie sind gewissermaßen ein Element der Show, ein Werkzeug, durch...
07.05.2024 3203

Sieben „Sünden“ des Schuhgeschäfts. Wie schaden Eigentümer dem Unternehmen mit ihren eigenen Händen?

Warum ist Unternehmen X in der Lage, eine starke, profitable Marke aufzubauen, während Unternehmen Y Schwierigkeiten hat, über die Runden zu kommen? Viele Menschen führen Erfolg lieber auf Glück, Glück oder die Unterstützung starker Gönner zurück. Und nur wenige Menschen stellen sich die Frage: „Was mache ich nicht?“
03.05.2024 2153

Warum ist es so wichtig, mit Kundenbewertungen zu arbeiten, diese zu analysieren und in Ihrer Arbeit zu nutzen?

Kundenbewertungen sind für den Verkauf eines Produkts von großer und unschätzbarer Bedeutung. Viele Unternehmen verstehen das jedoch nicht immer: Sie sammeln keine Bewertungen, reagieren nur auf positive und arbeiten nicht mit negativen. Das ist ein großer Fehler und Versäumnis der Marke. IN…
26.03.2024 2224
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang