Drei Innenräume für Schuhgeschäfte, die das Konzept der Marke perfekt widerspiegeln
06.12.2017 9938

Drei Innenräume für Schuhgeschäfte, die das Konzept der Marke perfekt widerspiegeln

1. Der Abenteuerladen Adco in der deutschen Stadt Freiburg präsentiert Schuhe für Tourismus und Outdoor-Aktivitäten. 2. Das Geschäft der spanischen Schuhmarke Camper in Lyon hat ein originelles, lakonisches Design, bei dem die Farbe eine Schlüsselrolle spielt, und das passt sehr gut zum Konzept der Marke und ihren ikonischen Schuhmodellen. 3. Die Londoner Boutique Christian Louboutin im Luxuskaufhaus Harrods, entworfen vom berühmten britischen Designer Lee Broom, enthält Elemente des Stils von Christian Louboutin, Lee Broom und Harrods.

1. Adco Adventure Store (Freiburg, Deutschland)


Im Inneren des Adco-Stores in der deutschen Stadt Freiburg ist alles für den Verkauf von Sport- und Bergwanderschuhen gedacht. Das Dresdner Designstudio Kultobjekt hat in diesem Store eine abenteuerliche Atmosphäre geschaffen. Die Elemente des Innenraums versetzen den Besucher sozusagen in die Natur und erinnern ihn an die Besonderheiten von Outdoor-Aktivitäten, die eine besondere Ausbildung und spezielle Ausrüstung erfordern.

Das Geschäft befindet sich im Erdgeschoss und im Untergeschoss eines Altbaus und hat eine Fläche von 200 Quadratmetern. Meter. Das Erdgeschoss des Ladens, ein Keller, in dem früher ein Kühllager untergebracht war, wurde restauriert, um an den Wänden prächtiges Mauerwerk zum Vorschein zu bringen.

Die Designer gingen mit viel Humor an die Umsetzung ihrer Idee heran. Im Innenbereich kommen beispielsweise Fototapeten mit Wäldern und grünen Wiesen zum Einsatz, auf denen Scheinfiguren von Schafen angebracht sind. Und obwohl die Fototapete an die Wand geklebt wird und der Blick des Besuchers horizontal auf das Bild gerichtet ist, stehen die Schaffiguren in einem Winkel von 90 Grad zur Tapete, sodass dem Besucher ein Blick auf die Schafe geboten wird von oben. Und mehrere Büschel echten Grases, die den Tieren unter den Hufen hervorgeschlagen werden, verstärken den so erzeugten 3D-Effekt.

Weitere interessante Elemente des Innenraums sind der Glasboden, der in den Felsen eine geheimnisvolle unterirdische Welt mit Meeressteinen und Farnen verbirgt. Zwischen den Steinen sind zwei Monitore installiert, die ein Video von fließendem Wasser aus einer Quelle zeigen. Ein Besucher, der über einen Glasboden geht, wird von der Bewegung des Wassers mitgerissen und nimmt die Monitore nicht wahr, als sei er in eine Illusion versunken.

Nicht umsonst haben sich die Designer für eine schwebende Treppe mit Stufen ohne anhebbare Trennwände und verspiegelten Handläufen entschieden. Es entsteht das Gefühl eines geheimnisvollen Naturlehrpfades, der dem Reisenden interessante Entdeckungen verspricht. Die Treppe führt durch einen Birkenhain, der teils auf der Fototapete abgebildet ist, teils aus echten Birkenstämmen entstanden ist. Drei Monitore, die in die Gesamtszenerie eingeschrieben sind, zeigen ein Video, auf dem ein turbulenter Strom fließt. Der Bach fällt in den Keller des Ladens und fordert den Besucher auf, herunterzukommen und zu sehen, was ihn erwartet. Und darunter befindet sich eine Internetbar mit I-Pad-Monitoren, mit deren Hilfe der Besucher das Sortiment des Adco-Onlineshops kennenlernen kann, der seit zehn Jahren mit dem traditionellen Einzelhandel zusammenarbeitet.

Der Adco Store ist auf den Verkauf von professionellen Laufschuhen spezialisiert und dient funktionell auch als Lager. Im gesamten Handelssaal sind zahlreiche Schuhmodelle zu finden. Selbst in einem Stapel Holzstämme, die äußerlich wie ein Innenelement aussehen, befinden sich Kisten zur Aufbewahrung von Schuhen.  

2.Heller und lakonischer Innenraum des Camper-Ladens. Entworfen von Studio Mackinck (Lyon, Frankreich).

Eines der vielen Camper-Geschäfte in Lyon.

Die Hauptidee der Innenarchitektur des Ladens war die Bewegung – nach oben, unten, links, rechts. Die Idee der Bewegung im Design wird durch die Platzierung verschiedener Treppen im Ladenraum, leuchtend rote Linien an den Stufenrändern sowie geometrische Grafiken an den Wänden und auf dem Boden vermittelt.


In einem reinweißen Raum liegen Boden, Wände, Treppen und Decke sozusagen in einer Ebene. Das absolute Weiß wird nur stellenweise durch die Zellen der Schuhregale gebrochen, deren Sockel und Rückwände in Schwarz gehalten sind.   

3. Das schicke Interieur der Christian Louboutin-Boutique im Londoner Harrods.


Im Mai 2013 wurde bei Harrods in London eine Christian-Louboutin-Boutique eröffnet, deren Innenräume vom Designer Lee Broome entworfen und von Londons Landschaften inspiriert wurden.

Das Geschäft befindet sich in der Abendmodenabteilung von Harrods und fällt durch seinen wunderschönen gewölbten Eingang auf, der an den Eingang des Covent Garden Opera House erinnert. In der Mitte des Ladens stehen traditionelle Londoner Straßenlaternen und die Wände der Boutique sind mit Fliesen aus derselben Fabrik dekoriert, die Fliesen für die Wanddekoration der Londoner U-Bahn herstellt. In Schaufenstern sind grafische Darstellungen in Form von Teilen des Zifferblatts des Big-Ben-Turms zu sehen.

Das Design der Boutique spiegelt auch den Designstil von Lee Broom wider, zum Beispiel die Präsenz der Salonmöbel des Meisters im Innenraum in neuen Farboptionen – Lila, Grau und Dunkelrosa, mit gemusterten Kanten. Sowie die berühmten Lampen des Meisters – Crystal Bulbs, die den VIP-Saal der Boutique schmücken. Es umfasst ein Wohnzimmer mit niedrigen Hockern und einer dramatischen roten Fliesenwand, der charakteristischen Farbe von Christian Louboutin.

Ein riesiger Holzschrank mit vielen Regalen und Schubladen beherbergt die Schuhkollektion von Christian Louboutin und Autorenskizzen von Modellen.

Broom hat auch Glaskuppeln für die Accessoires, I-Pad-Hüllen und Geldbörsen der Marke entworfen. Bei der Gestaltung der Inneneinrichtung der Boutique orientierte sich Broom an der klassischen Architektur von Harrods. Die ursprüngliche Kaufhausdecke mit ihren reichen Stuckdetails bleibt unverändert und verleiht dem Raum ein wahrhaft palastartiges Aussehen.

1. Der Abenteuerladen Adco in der deutschen Stadt Freiburg präsentiert Schuhe für Tourismus und Outdoor-Aktivitäten. 2. Der Laden der spanischen Schuhmarke Camper in Lyon verfügt über ein originelles, prägnantes…
3.3
5
1
1
Bitte bewerten Sie den Artikel

Verwandte Materialien

Tauschen Sie Ausrüstung in einem modernen Schuh- und Accessoires-Geschäft

Geschäftsausstattung war lange Zeit ein reiner Gebrauchsgegenstand der Ladeneinrichtung. Aber diese Zeiten sind längst vorbei und kommerzielle Geräte sind heute nicht mehr nur Regale, Gestelle, Tische, sondern eines der wirksamen Werkzeuge für die visuelle...
28.05.2024 2421

Sollte ein Schuhgeschäft Geld für digitale Bildschirme ausgeben?

Sicherlich haben viele von Ihnen auf Bildschirme in Bekleidungs- und Schuhgeschäften geachtet, und jemand hat vielleicht darüber nachgedacht, sie für seine Verkaufsstellen zu kaufen. Oder vielleicht haben Sie sie bereits gekauft und sogar installiert. Bildschirme in Schaufenstern und im Börsenparkett sind eine…
05.04.2023 5830

Fehler bei der Beleuchtung der Verkaufsfläche, die den Eindruck eines Schuhgeschäfts verderben

Professionelle, richtig ausgewählte, hochwertige Beleuchtung im Verkaufsraum und in den Schaufenstern von Schuhgeschäften garantiert den Erfolg beim Kunden. Aber es zu machen ist nicht einfach. Ein ganzheitlicher Ansatz für die Lichtplanung ...
16.11.2021 12997

Technische Aspekte der Ausstellungsfläche und aktuelle Trends in ihrer Gestaltung

Die Gestaltung und Dekoration von Vitrinen ist eine ganze Kunst. Damit der Display-Teil Ihres Shops zu 100 % funktioniert, müssen Sie ihn konzeptionell gut überdenken und technisch aufbereiten. SR-Experte für Visual Merchandising, Schaufenstergestaltung und ...
16.09.2021 14004

Designregeln für ein Schuh- und Accessoire-Geschäft

Achten Sie als Kunde beim Besuch von Schuhgeschäften darauf, wie die Verkaufsfläche angeordnet ist: wo ist die Kasse, wo ist der Anpassbereich und gibt es genug davon im Geschäft oder gibt es eine Schlange derer, die will Schuhe anprobieren, aber nicht ...
31.05.2021 33614
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang