Rieker
Größte Modeunternehmen unterzeichnen Umweltverpflichtung
20.01.2020 2469

Größte Modeunternehmen unterzeichnen Umweltverpflichtung

Wir sprechen über Kampagnen und Aktivitäten gegen den Klimawandel, die Erhaltung der biologischen Vielfalt des Planeten und der Ozeane. Ein neuer Trend zum bewussten Konsum und ein Maßstab für die Verwendung von verarbeiteten Rohstoffen, die Einführung von energiesparenden und anderen "grünen" Technologien entwickeln sich weiter, immer mehr Unternehmen schließen sich der Ökobewegung in der Modebranche an.

Der Fashion Pact wurde in Frankreich in der Stadt Biarritz an der Côte d'Azur (während des dortigen G7-Gipfels) unterzeichnet. Die führenden Vertreter von 32 größten Konzernen und Unternehmen der Modebranche der Welt unterzeichneten ihre Unterschriften, darunter so große Luxusgiganten wie Chanel und Salvatore Ferragamo, Kering, Armani, Hermés, Prada, Sportmarken - Adidas, Nuke, Puma und die größten Distributoren, Einzelhändler und Fast-Fashion-Unternehmen - H & M, Cerrefour, Bestseller, Gap, Inditex.

Das Dokument besagt, dass Branchenführer die schädlichen Auswirkungen ihrer Industrie auf Klima, Artenvielfalt und die Weltmeere in den kommenden Jahren begrenzen sollten. Das Dokument wurde den Weltmarktführern von François-Henri Pinault, Direktor der französischen Luxusmarke Kering, überreicht. Ziel ist es, mindestens 20% der Bekleidungs- und Schuhhersteller für eine Umweltkampagne zu mobilisieren, um die schädlichen Auswirkungen auf den Planeten zu verringern. Zu den Verpflichtungen der Branchenführer zählt nicht die Reduzierung, sondern die vollständige Beseitigung der Gasemissionen, die den Treibhauseffekt bis 2050 hervorrufen, die Umstellung auf Strom aus erneuerbaren Quellen und die vollständige Ablehnung der Verwendung von Einwegkunststoffen - bis 2030 die schrittweise Aufgabe der intensiven Tierhaltung in der Nutzen umweltfreundlicher Betriebe.

Die Verantwortlichen der Modebranche tun in der Tat viel, um die negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern, die biologische Vielfalt und die Wälder unseres Planeten zu bewahren. Aber heutzutage verkörpern „grüne“ Initiativen nicht nur Schwergewichte, sondern auch kleine Unternehmen, die nach neuen, alternativen, naturnahen Technologiematerialien suchen, um ihre Produktion „grüner“ zu machen. So veröffentlichten die spanischen Start-up-Indianer leichte Turnschuhe mit einem Oberteil aus Bananenfaser. Die Faser wird aus den Stängeln der Pflanzen gewonnen, nachdem die Abfälle aus den Obstpflückplantagen von 60 Bauern im kolumbianischen Teil der Anden gesammelt wurden. Neue Schuhe sind 100% natürlich, biologisch abbaubar und können recycelt werden.

Eine weitere Neuheit auf dem Schuhmarkt sind leichte und wasserdichte Turnschuhe aus einer Kombination von gemahlenem Kaffee und recyceltem Kunststoff. Das Material ist von der finnischen Marke #Rens patentiert. Für jedes Paar wird Kaffee genommen, aus dem 21 Tassen dieses aromatischen Getränks gebraut werden, und Plastik wird aus 5 Plastikflaschen recycelt. Das Modell ist auch vollständig biologisch abbaubar und recycelbar.

Wir sprechen über Kampagnen und Aktivitäten gegen den Klimawandel, die Erhaltung der biologischen Vielfalt des Planeten und der Ozeane. Ein neuer Trend für bewussten Konsum und ein Maßstab für die Verwendung von verarbeiteten Rohstoffen, ...
5
1
Bitte bewerten Sie den Artikel
Midinblu

Verwandte Materialien

Wie die goldene „Egyptian“ -Schuhkollektion „Metiers d'Art-2019“ für die Chanel-Modenschau im Dezember kreiert wurde

Journalisten der amerikanischen Ausgabe von Footwearnews hatten das Glück, die Werkstatt von Chanel Fashion House zu besuchen und den Herstellungsprozess für diesen einzigartigen Schuh zu optimieren.
24.12.2018 4000

Intelligente Schuhe: Technologien und Materialien in der Schuhindustrie

Heutzutage sind fast alle russischen und ausländischen Hersteller, sofern sie nicht im Segment der teuren eleganten Damenschuhe tätig sind, im Portfolio der Kollektionen mit Sicherheit "frostbeständig", "feuchtigkeitsbeständig", "windabweisend", ...
03.04.2018 13262

Welche Futterstoffe werden heute in der Schuhherstellung verwendet?

Moderne Futtermaterialien für Schuhe haben manchmal einzigartige Eigenschaften: Sie können „atmen“, überschüssige Feuchtigkeit abführen, den Wärmeübergang regulieren, Wärme speichern und Kälte nicht hereinlassen.
02.07.2018 20835

Kunstleder auf natürlicher Basis, Leinwand aus chinesischer Produktion und Mikrofaser

Der russische Markt für Schuhkomponenten und -stoffe besteht nach verschiedenen Schätzungen zu 80-90% aus Importen. Die heimische Leichtindustrie kann Schuhmacher nicht mit Rohstoffen, Materialien entsprechender Qualität und in der erforderlichen Menge beliefern.
10.11.2016 6995
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang