Rieker
SALAMANDER: Alles, was Sie für ein starkes Wachstum brauchen
27.10.2011 10624

SALAMANDER: Alles, was Sie für ein starkes Wachstum brauchen

SALAMANDER begann 1985 mit dem Export von Schuhen nach Osteuropa, einschließlich der ehemaligen UdSSR. Im Oktober 1993 eröffnete sie als eine der ersten ein Büro in Russland. Jetzt sind SALAMANDER-Geschäfte in allen russischen Millionären: Moskau, St. Petersburg, Samara, Nowosibirsk, Jekaterinburg, Nischni Nowgorod, Rostow am Don, Omsk und Kasan. Während dieser ganzen Zeit wurde das russische Büro des Unternehmens von Henry Perrey geleitet. Ende Dezember verlässt er das Amt des Generaldirektors der LLC Salamander in Russland und überträgt seine Befugnisse an Yuliy Kulikov, der seit mehr als 10 Jahren in der Geschäftsführung des Unternehmens tätig ist und ab dem 1. Januar 2011 das Unternehmen leiten wird. Welche Traditionen bleiben im Unternehmen und welche neuen Richtungen werden sich im Zusammenhang mit dem Wechsel des Top-Managements ergeben?

Kulikov-1.jpg- Yuliy Vitalievich, welche Aufgaben halten Sie für die höchste Priorität?

- Die Hauptaufgabe: Alles Gute behalten, vorwärts gehen. 2009 wurde die SALAMANDER GmbH von der ara Shoes AG übernommen, was neue Möglichkeiten für die Entwicklung der Marke auf dem russischen Schuhmarkt eröffnete. Wir werden alle Anstrengungen unternehmen, um sicherzustellen, dass die Marke SALAMANDER ihren rechtmäßigen Platz einnimmt.

- Wie beurteilen Sie den russischen Schuhmarkt? Welche Risiken und Chancen sehen Sie?

- Der russische Schuhmarkt bleibt einer der geschlossensten. Wir sehen jedoch, dass es sich in den letzten Jahren stetig zu einer größeren Zivilisation entwickelt hat. Es ist anzumerken, dass wir noch kein dem europäischen Niveau angemessenes Verbrauchsniveau erreicht haben. Darin sehen wir das Wachstumspotenzial des russischen Schuhmarktes.

Mit dem Wachstum des Wohlbefindens der Menschen steigen die Anforderungen der Kunden an die Qualität der Schuhe und das Serviceniveau. Käufer achten mehr auf die Marke. Darin sehen wir auch unsere Chance, da wir auf dem Markt exzellente Schuhe des mittleren Preissegments sowie einen Service präsentieren, der auf die maximale Befriedigung der Verbraucherbedürfnisse ausgerichtet ist. Gleichzeitig genießt die Marke SALAMANDER seit vielen Jahren das wohlverdiente Vertrauen der Kunden.

- Was behindert derzeit die Entwicklung des Marktes?

- Wenn wir über die Entwicklung des Einzelhandels sprechen, wird dies zunächst durch den Mangel an hochwertigen Einzelhandelsflächen in Moskau und den russischen Regionen und infolgedessen durch hohe Mietpreise eingeschränkt. Glücklicherweise ist die Fluktuation für uns kein Problem, da sie in unseren Filialen auf einem sehr niedrigen Niveau liegt. Obwohl wir in den letzten Jahren mit dem Problem eines Mangels an qualifizierten Verkäufern für den Einzelhandel in Moskau konfrontiert waren.

- Am Vorabend der Krise haben wir darüber gesprochen, dass Käufer drei Hauptstrategien verfolgen: weniger kaufen, weniger kaufen, Schuhe aus einem anderen, billigeren Segment kaufen. Wie verändert sich das Verbraucherverhalten jetzt?

- Verbraucher, die an hochwertige Waren und gute Dienstleistungen gewöhnt sind, sind nicht bereit, diese vollständig abzulehnen und beispielsweise auf den Bekleidungsmarkt zu gehen. Trotzdem gingen die Anzahl der Käufe und der durchschnittliche Scheck während der Krise zurück (in den Regionen stärker als in Moskau). Seit September 2010 hat sich die Nachfrage nach teureren Schuhen der aktuellen Kollektion erholt. Wir können sagen, dass sich die Nachfrage dem Vorkrisenniveau nähert. Übrigens wurde wegen der Krise in Russland kein einziger SALAMANDER-Laden geschlossen. Und jetzt kann ich sagen, dass wir die Folgen der globalen Finanzkrise erfolgreich überwunden und eine gute Basis für eine neue Entwicklungsstufe geschaffen haben. Die bekannte und vertrauenswürdige Marke SALAMANDER, eine hervorragende Schuhkollektion in Geschäften an guten Orten, ein klares Konzept und qualifizierte Verkäufer - alles, was für ein stetiges Wachstum notwendig ist. Das ist alles was wir haben.

- Welches Segment wird Ihrer Meinung nach 2011 - Männer-, Frauen-, Kinderschuhe - schneller wachsen als andere?

- Wir erwarten keine spürbare Umverteilung der Nachfrage zwischen den Segmenten. Frauen werden weiterhin die aktivsten Konsumentinnen sein, mit der Wiederherstellung der Verbrauchernachfrage sind es sie, die zunehmend Einkäufe tätigen.

- Wie viele Filialen gehören derzeit zu Ihrem Vertriebsnetz? Wie werden Sie es weiterentwickeln - durch ein Franchise oder Ihren eigenen Einzelhandel?

- Das eigene Bundesnetzwerk SALAMANDER LLC Salamander in Russland hat 27 Filialen. Darüber hinaus sind in den Regionen 24 SALAMANDER-Franchise-Geschäfte geöffnet. Der weitere Ausbau des SALAMANDER-Netzwerks ist vor allem durch den Ausbau des eigenen Retail-Netzwerks geplant.

- Wie beschreiben Sie jetzt Salamanders Zielgruppe?

- Unser Kunde - im Alter von 25 Jahren und älter, bevorzugt Qualität und Bequemlichkeit, hat ein stabiles Einkommen. Mehr als 80% aller Käufer tätigen bei uns einen Wiederholungskauf und werden Stammkunden. Und wir schätzen das Vertrauen, das sie in die Marke SALAMANDER setzen, sehr.

- Wie beurteilen Sie, welchen Anteil der russischen Familie am Familienbudget für Schuhe ausgegeben wird?

- Da die Einkommensverteilung zwischen Moskau und den Regionen Russlands sehr hoch ist, ist es schwierig, den durchschnittlichen Anteil am Familienbudget zu schätzen, der auf den Kauf von Schuhen zurückzuführen ist. Es ist festzustellen, dass Einwohner Russlands durchschnittlich 2 Paar Schuhe pro Jahr kaufen.

Mega-1.jpg- Laut verschiedenen Umfragen sind SALAMANDER-Schuhe immer noch eine der bekanntesten Marken in Russland. Was denken Sie, aufgrund dessen eine solche Markenbekanntheit sichergestellt wurde, wie pflegen Sie die Kundenbindung?

- Die hohe Bekanntheit der Marke SALAMANDER in Russland entstand sogar in der Sowjetunion, als SALAMANDER-Schuhe in Millionen von Paaren pro Jahr ausgeliefert wurden (leider wurden damals nur wenige Modelle aus der breiten Kollektion ausgeliefert). In all den Jahren haben SALAMANDER-Schuhe bei den Verbrauchern die wohlverdiente Liebe genossen, vor allem wegen ihres Komforts und ihrer Langlebigkeit. Bei diesen Modellen entscheiden sich viele noch heute für Schuhe der Marke SALAMANDER.

- Was halten Sie jetzt von den Wettbewerbsvorteilen von SALAMANDER?

- Ein wohlverdientes Vertrauen in die Marke, das sich im Laufe der Jahre bewährt hat, eine gute Kollektion zu vernünftigen Preisen, Aufmerksamkeit für jeden Kunden - deshalb kommen Kunden zu uns zurück.

- Welche Definition würden Sie einem solchen Konzept wie „Kundenorientierung“ geben? Betrachten Sie Ihr Unternehmen als kundenorientiert - worin und wie genau manifestiert sich dies?

- „Für uns gibt es nichts Wichtigeres als unsere Kunden“ - das ist die Hauptregel von SALAMANDER. Dies manifestiert sich in allem: im durchdachten Innenraum der Geschäfte, in der Gestaltung der Waren, in der Aufmerksamkeit jedes Käufers, begleitet vom Käufer während seines Aufenthalts im Geschäft, in der Bereitstellung aller notwendigen Informationen, einschließlich der Ankunft einer neuen Kollektion und laufender Werbeaktionen.

- Ist es Ihrer Meinung nach unter modernen russischen Bedingungen möglich, die Kosten für die Gewinnung eines neuen Kunden zu berechnen, ihn zu binden und gegebenenfalls zurückzukehren?

- Die Gewinnung eines neuen Käufers durch Werbung oder Rabatte ist nur ein Teil der Aufgabe. Es ist viel schwieriger, ihn zu behalten. Und dies ist nur möglich, wenn seine Bedürfnisse voll befriedigt sind, was wiederum ohne ein gutes Produktangebot und einen aufmerksamen Service, mit einem Wort, ohne all das, was unsere tägliche Arbeit ist, unmöglich ist.

- Wie lebt das europäische Büro von SALAMANDER jetzt, wie entwickelt sich das Geschäft des Unternehmens insgesamt?

- Alle freuen sich auf die Veröffentlichung der aktualisierten SALAMANDER-Kollektion. Kinder- und Herrenlinien sind bereits auf dem Markt. Im Februar 2011 wird die Premiere der gesamten SALAMANDER-Kollektion erwartet, die auf speziellen Schuhausstellungen bestellt werden kann.

Der Ordnung halber

Die Geschichte von SALAMANDER begann mit einer Schuhwerkstatt, die 1885 von Jacob Siegle in Kornwestheim eröffnet wurde. Nach 6 Jahren gründete er 1897 in Zusammenarbeit mit Max Levy, einem Geschäftsmann aus Stuttgart, eine Firma namens J. Sigle und Cie. 1904 erschien die patentierte Marke Salamander und kurz darauf eine große Schuhfabrik in Kornwestheim. Bis 1909 hatte das Unternehmen bereits 26 eigene Geschäfte eröffnet. Und 1914 produzieren 2880 Mitarbeiter mehr als 2 Millionen Paar Schuhe. 1927 wurden Schuhe der Marke Salamander in 123 Ländern vorgestellt. 1937 erschien die erste Partie Kinderschuhe der Marke Lurchi. 1967 produzierten weltweit 17,8 Tausend Mitarbeiter 13,5 Millionen Paar Schuhe. Die folgenden Jahre wurden für das Unternehmen aufgrund der Expansion ausländischer Schuhhersteller auf dem deutschen Markt von entscheidender Bedeutung. Seit den 80er Jahren gewinnt das Unternehmen eine Linie nach der anderen. Die 90er Jahre sind geprägt von Modernisierung, zum Beispiel wird ein neues einheitliches Store-Design geschaffen und das erste Fachgeschäft in München erscheint. Die Position des Unternehmens auf dem internationalen Markt wird gestärkt. Zu Beginn des XNUMX. Jahrhunderts setzte das Unternehmen seine nachhaltige Entwicklung fort, nachdem es den Eigentümerwechsel überstanden hatte.

SALAMANDER begann bereits 1985 mit dem Export von Schuhen nach Osteuropa, einschließlich der ehemaligen UdSSR. Im Oktober 1993 eröffnete sie als eine der ersten ein Büro in Russland. Jetzt Geschäfte ...
5
1
Bitte bewerten Sie den Artikel

Verwandte Materialien

Online-Treffen mit brasilianischen Schuhherstellern

Vom 21. Juni bis 2. Juli 2021 finden in Russland und den GUS-Staaten Online-B2B-Meetings mit den größten Schuhfabriken in Brasilien statt. Die Meetings zielen darauf ab, Geschäftskontakte zwischen brasilianischen Schuhherstellern und Partnern aus Russland und ...
25.05.2021 1742

Eine neue russische Marke von Damenschuhen Razumno kam auf den Markt

Qualitative Einfachheit ist einer der Hauptwerte der neuen Marke Razumno und ihrer Gründerin Alena Lozovskaya, Tochter eines Schuhmachers (Mikhail Lozovsky) und Schwester eines Schneiders, als sie sich auf Instagram positioniert. Die Präsentation der Markenkollektion fand statt ...
19.05.2021 1297

Analpa bereitet eine Überraschung für Käufer bei Euro Shoes vor

Nach einer Pause wird Analpa wieder an der Premiere-Kollektion von Euro Shoes teilnehmen, die vom 1. bis 4. März auf der Hauptbühne stattfindet.
16.02.2021 2897

Laune: die Zukunft nach der Krise

2020 ist schon Geschichte. Das neue Jahr dürfte die Schuhindustrie vor neue Herausforderungen stellen. Und der Schuhhersteller CAPRICE aus Pirmasens ist darauf gut vorbereitet. In einem Interview erklärt Caprice-Geschäftsführer Jürgen Kölsch ...
16.03.2021 2656

Modisch, komfortabel, umweltfreundlich. Alles über die Marke MARCO TOZZI

Die neue Herbst-Winter-Kollektion 2021/22 von MARCO TOZZI ist im Vergleich zu den Vorgängern mit einer noch höheren Qualität der verwendeten Materialien und einer globaleren Erneuerung des Sortiments günstig. Lakonische Armaturen kombiniert mit der "richtigen" Kombination ...
17.03.2021 3853
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang