Rieker
Michel Krol Geschäftsordnung, Ecco
19.03.2014 11722

Michel Krol Geschäftsordnung, Ecco

Michelle Krol, Executive Vice President von Ecco, erläutert, wie Sie Schuhe für eine Mehrmarken-Marke auswählen, wie viel Sie für Werbung ausgeben und wann Sie Verkäufer schulen müssen. Er teilt auch andere Regeln des Schuhgeschäfts, die er auf der Grundlage seiner langjährigen 30-Erfahrung abgeleitet hat.

Einkäufe

«Die Hauptsache bei der Auswahl von Schuhen ist, dass Sie lernen, Ihren persönlichen Geschmack auszuschalten und nur an den Käufer zu denken. Und kaufen Sie nicht viele ähnliche Modelle. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie in einem Geschäft mit mehreren Marken arbeiten. Verstehen Sie die Philosophie jeder Marke, spüren Sie ihre DNA und wählen Sie, basierend auf diesem Verständnis, nur die erfolgreichsten und stärksten Modelle in der Kollektion jeder Marke. “

„Als ich als Einkäufer gearbeitet habe, habe ich ständig mit einer Reihe von Fabriken zusammengearbeitet. Aber auf Messen habe ich versucht, andere Hersteller kennenzulernen, um herauszufinden, was sie Neues anbieten. Wenn Sie in der Branche navigieren und verstehen möchten, was mit dem Markt passiert, kommunizieren Sie mit verschiedenen Unternehmen und Herstellern. “

Verkäufe

«Unser Geschäft ist weitgehend von externen Faktoren abhängig. Von der Wirtschaft des Landes, der Mode und sogar dem Wetter. Aber denken Sie niemals, dass Sie den Verkauf nicht beeinflussen können. Ich sage mir und meinen Kollegen immer wieder, dass unser Unternehmen immer die Möglichkeit hat, den Umsatz zu steigern oder einen neuen Weg zu finden, um voranzukommen. Auch in auf den ersten Blick ungünstigen Situationen. Einige Unternehmen glauben beispielsweise, dass der Online-Handel ihre traditionellen Geschäfte bedroht. Ich sehe dies jedoch nicht als Bedrohung, sondern als Chance für die Entwicklung persönlicher Verkäufe. Die Leute gehen weiterhin in die Läden, nicht nur, weil sie die Marke oder ihre Kollektionen mögen, sondern auch, weil sie mit dem Verkäufer sprechen, sich beraten und den Kaufprozess in vollem Umfang erleben möchten. “

„Ich habe auch festgestellt, dass es beim Verkauf nicht einfach ist, nach Wegen zu suchen. Einige Unternehmen missbrauchen Preissenkungen, aber dies ist der Weg ins Nirgendwo. Um hohe Umsätze zu erzielen, müssen Sie robustere Strategien anwenden. Stellen Sie insbesondere Kontakt zu Ihrem Kunden her. “

Förderung

«Alles, was ein Unternehmen tut, um Produkte und eine Marke zu fördern, sollte Menschen anziehen. Und nicht nur diejenigen, die bereits Käufer sind, sondern auch diejenigen, die nur einer werden können. Zum Beispiel organisieren wir bei Ecco Musikfestivals und andere Veranstaltungen, die nicht in direktem Zusammenhang mit niedrigeren Preisen stehen. Sie können uns viel kosten, aber es ist eine gute Investition in die Zukunft. Ein wirklich treuer Kunde ist teurer. “

„Eine treue Kundenkarte hilft, den Verbraucher, seinen Lebensstil und seine persönlichen Interessen besser zu verstehen. Und zuallererst braucht es das Unternehmen. Deshalb mag ich die Strategie einiger Marken, die erst nach dem fünften oder zehnten Einkauf eine Kundenkarte ausstellen, nicht. "

"Nachdem Sie sich Zugang zu Ihrem Kunden verschafft haben - mit einer Stammkundenkarte oder auf andere Weise -, schrecken Sie ihn nicht vor Ihrem Druck zurück. Beginnen Sie zunächst mit einem Angebot, die Nachrichten zu abonnieren, und bitten Sie ihn, Ihnen ein wenig über seine Interessen zu erzählen, und nutzen Sie dann andere Gelegenheiten. Aber bieten Sie ihm nicht an, dies alles auf einmal zu tun. “

„Die Arten der Werbung sind mit der Mode zu vergleichen: Sie ändern sich genauso schnell. Und es ist sehr wichtig, stets auf dem neuesten Stand der Technik zu sein und rechtzeitig neue Kommunikationskanäle mit Ihren Kunden zu knüpfen. "

„Im Allgemeinen müssen mindestens 6% des Umsatzes für Marken- und Verkaufsförderung ausgegeben werden. Die Aufteilung dieses Budgets auf die Verkaufsstellen und die Ausgaben für das Markenimage ist in jedem Einzelfall eine Frage der Wahl, aber 6% ist ein funktionierendes Minimum für jedes Unternehmen. “

Markenpositionierung

«Das Unternehmen muss gut verstehen, welchen Effekt es von der Markenpositionierung erwartet. Und vertrauen Sie bereits auf dieses Wissen, wählen Sie Orte und Verkaufsmethoden. Mit anderen Worten, das Konzept des Verkaufs muss vollständig mit dem Konzept der Positionierung übereinstimmen. Wenn eine Marke beispielsweise in den Augen des Käufers modern sein möchte, sollten ihre Produkte an Orten verkauft werden, die diesem Konzept entsprechen. Verkäufer in den Läden dieser Marke sollten auf moderne Weise mit den Besuchern kommunizieren, und Werbefachleute sollten die geeigneten Kommunikationskanäle mit dem Publikum auswählen - soziale Netzwerke, mobile Anwendungen und kreative Veranstaltungen. All dies ist natürlich relevant für ein Unternehmen, dessen Positionierungskonzept auf dem Konzept der Modernität basiert. Marken, die auf traditionellen Werten oder dem Konzept der Barrierefreiheit basieren, sollten geeignete Verkaufsstellen, Informationskanäle und Kommunikationsstile mit dem Käufer auswählen. “

Verbraucherforschung

«Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Geschmack Ihres Zielkonsumenten herauszufinden. Erstens können Sie Verkäufe analysieren und feststellen, welche Modelle ohne Rabatte und Werbeaktionen am besten funktionieren. Zweitens können Sie Ihre direkten Konkurrenten beobachten, um zu verstehen, warum sie ihre Produkte bewerben und auf diese Weise Kollektionen entwickeln. Drittens können Sie direkt mit dem Verbraucher chatten. Dies kann nicht nur durch Fokusgruppen und teure Recherchen erreicht werden, sondern auch durch Veranstaltungen, die von der PR-Abteilung organisiert werden. Bei Ecco geben wir viel Geld für Kundenforschung aus, weil wir es uns leisten können. Aber auch bei einem begrenzten Budget hat das Unternehmen die Möglichkeit, die Meinung der Zielgruppe einzuholen. Als ich bei Manfield arbeitete, stellten wir Studenten ein, die Kunden interviewten, als sie den Laden verließen. “

„Auch die Kommunikation mit Menschen, die keine Markenkäufer sind, ist sehr nützlich. Es hilft festzustellen, welchen Platz die Marke in den Köpfen des Publikums einnimmt. Und ihre Kritik kann zu einer wertvollen Idee zur Verbesserung von Produkten oder zum Konzept der Positionierung führen. "

Personal

«Ich gebe mein Bestes, um sicherzustellen, dass die Verkäufer genügend Schulungsmöglichkeiten erhalten. Wenn Sie ihnen bestimmte Verkaufstools geben, beginnen sie wirklich, Schuhe zu verkaufen und nicht nur die Aufmerksamkeit der Käufer "auf dieses schöne Paar" zu lenken. Und ihre Motivation durch neues Wissen steigt. Bei der Analyse der Statistiken zu Ecco-Geschäften haben wir festgestellt, dass der Umsatz nach den Schulungen sofort steigt. Aus diesem Grund führen wir regelmäßig Schulungen für Verkäufer durch und verknüpfen diese mit der Einführung einer neuen Kollektion. Einmal in der Saison erklären wir neuen und erfahrenen Verkäufern die Feinheiten des aktuellen Sortiments, die spezifischen Modelle und Materialien. Außerdem bringen wir ihnen bei, mit dem Käufer zu kommunizieren und ihm Schuhe zu verkaufen. “

Lieferanten

„Wir müssen Partnerschaften mit Lieferanten aufbauen, die auf einer ähnlichen geschäftlichen Weltanschauung basieren. Ecco arbeitet nur mit Partnern zusammen, die unsere Markenphilosophie teilen, an Innovation interessiert sind und die Produktqualität über alles schätzen. “

„Die Suche nach dem richtigen Partner kann lange dauern, manchmal sogar länger als fünf Jahre. Es spielt keine Rolle, wie Sie nach Lieferanten suchen - auf Branchenmessen, in Fachpublikationen oder auf eigene Faust. Das Wichtigste ist, über Sie Bescheid zu wissen. "

Top-Management

«Der Führer muss nicht nur in der Lage sein, mittel- und langfristig zu denken, sondern irgendwann auch lernen, sich von alltäglichen Sorgen abzulenken und sein Geschäft von außen zu betrachten. Dies ist notwendig, um zu verstehen, was mit dem Unternehmen passiert und wie es sich entwickelt. “

„Ich stelle immer sicher, dass die Mitarbeiter gut ausgebildet sind und eine starke Motivation für die Arbeit haben, sowie dass sie Führungskräfte sind und Verantwortung tragen. Der beste Weg, um die Ergebnisse von Menschen zu erzielen, die Sie von ihnen erwarten, besteht darin, sie zu stärken. “

Information:  

Michelle Krol ist Executive Vice President von Ecco und für den weltweiten Vertrieb der Schuhe dieser Marke verantwortlich. Bevor Ecco ihn zum Managing Director für die Benelux-Staaten bei 2000 einlud, machte Herr Krol eine lange Karriere. Michel Krol begann bei 1983 als Assistant Buyer in der Firma seines Vaters und arbeitete für Marken wie Bata und Manfield sowie für große Schuhfirmen wie Euro Holland BA und Van Drunen Continental BV. Michel lebte mehrere Jahre in Italien. Ich bin extra dorthin gegangen, um mich mit den Schuhtraditionen dieses Landes zu beschäftigen und Italienisch zu lernen. Neben Italienisch und seiner niederländischen Muttersprache spricht Herr Krol auch Englisch, Deutsch und Französisch. In seiner Freizeit kocht er gerne, reitet gern, fährt auf einer Yacht zur See und spielt Golf. 

Michelle Krol, Executive Vice President von Ecco, erläutert, wie Sie Schuhe für eine Mehrmarken-Marke auswählen, wie viel Sie für Werbung ausgeben und wann Sie Verkäufer schulen müssen. Und auch…
3.27
5
1
2
Bitte bewerten Sie den Artikel

Verwandte Materialien

Schuhgeschäftsführung im Jahr 2021: worauf zu achten ist

Das vergangene Jahr war für die meisten ein Schock, ein neuer Ausgangspunkt, der Anfang vom Ende oder eine vollständige Umgestaltung des Einzelhandelsgeschäfts. Eines der Hauptergebnisse ist, dass 2020 den Online-Handel, die intensive Digitalisierung der Vertriebskanäle, ...
27.04.2021 2167

Marketing für ein Schuhgeschäft. Wie man Kunden dazu anregt, mit Geschenken zu kaufen

In diesem Artikel spricht der SR-Experte, Business Coach Evgeny Danchev, darüber, wie eine Marketingkampagne durchgeführt werden kann, die sowohl für das Unternehmen als auch für ...
19.01.2021 4686

Wie hilft Mystery Shopping dabei, die Lücken im Service Ihres Geschäfts aufzudecken?

Der Mangel an qualitativ hochwertigem Service und eine kundenorientierte Atmosphäre im Geschäft sind heute schlechte Manieren. Unternehmen, die sich nicht um ihre Kunden kümmerten, dachten vor, während und nach dem Einkauf nicht an ihre Gefühle und Emotionen - ...
19.01.2021 3469

Top-Trends in der Schaufensterdekoration von Schuhgeschäften in diesem Herbst und Winter

Die Herbst-Winter-Saison 2020/21 für den Modehandel ist etwas Besonderes, an das wir uns noch lange erinnern werden. Fast alle Unternehmen waren gezwungen, ihre Budgets zu überarbeiten - sie haben die laufenden Ausgaben gesenkt und die Kosten so weit wie möglich gesenkt. UND,…
30.11.2020 7915

Welche Änderungen sind erforderlich, um die Arbeit von Vertriebsmitarbeitern und Vorgesetzten effektiver zu gestalten?

Die Ergebnisse des Schuhverkaufs werden nun vom Faktor der verzögerten Nachfrage beeinflusst: Zweieinhalb Monate Selbstisolation sind für Käufer ein sehr langer Zeitraum. Jedes Markt- oder Konsummodell von Personen, die sich darauf befinden, ist ein System, und nach allen Eigenschaften von Systemen ...
13.10.2020 8178
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich Neuigkeiten und Artikel zum Schuhgeschäft per E-Mail.

Zum anfang